Aktuelle Forenbeiträge

    • Usel20s Avatar
    • Aus klein wird gross - Planung und Bau
    • Hi Andy, Ja das Gehäuse ist schon seit langem fertig, aber der sch.... Subwoofer war ja defekt und nun warte ich seit Wochen auf ein Feedback bzw auf Ersatz. Servicewüste DE. :hell_boy: Zweites Problem ist nun, dass weder der UM18 bzw der RSS390 in grossen Mengen verfügbar sind. Den UM18 gibt es erst Ende September wieder und auf den RSS müsste ich knapp 5 Wochen warten. Naja aus dem Grund studiere ich nun wegen alternativen und denke deswegen nochmal über die Dimensionierung der Gehäuse nach.
    • In Heimkinoverein.de / Heimkinobau und Ausstattung
    • Latenights Avatar
    • Aus klein wird gross - Planung und Bau
    • Hattest Du nicht schon Gehäuse für die Dayton gebaut? Einen Subs würde ich mal im Raum auf die geplante Stelle aufstellen und messen. Alternativ auch gerne im Freien messen. Wie stark weicht das von der Simulation mit WinsISD ab? Wenn die Überhöhung durch die Mode bei 24 - 30 Hz im Raum zu hoch ist, dann könntest Du auch nachträglich das Gehäusevolumen noch verkleinern. Dann gerne auch mal die Verzerrungen von der Messung anschauen. Da Du aber ein DBA baust, dürfte die Abstimmung auf den Raum keine so große Rolle spielen. Das BBA gleicht ja dann die Moden aus. Der Ansatz vom Follgott wäre dann sicher der richtige. Es gilt, einen guten Kompromiss zwischen Tiefgang und Belastung zu finden. Den Rest solltest Du mit dem EQ dann jederzeit in den Griff bekommen. So lange Du mit dem DSP nur Überhöhungen absenkst und nicht versuchst die Löcher aufzufüllen, habe ich keinen so großen bedenken wegen dem Anschlagen der Chassis, wenn nach QTC 0,707 baust. :cheer:
    • In Heimkinoverein.de / Heimkinobau und Ausstattung
    • Usel20s Avatar
    • Aus klein wird gross - Planung und Bau
    • Mein Raum hat seine tiefster Mode bei knapp 24Hz. Inwiefern sollte ich das bei der Abstimmung bzw Dimensionierung der Subwoofergehäuse einfliessen lassen? Der Raum wird ja dann massiv den Tiefbass verstärken, so dass mir eigentlich ein Gehäuse mit f3 30Hz massig reichen sollte, oder? Es gibt von Follgott eine Anleitung, wie man das Gehäuse in Abhängigkeit der Verstärkerleistung dimensioniert Klick mich Sollte man eher nach so einem Verfahren vorgehen oder nach dem idealen QTC von 0,707 mit den Standardeinstellungen simulieren und dimensionieren und später dann per Limiter und DSP entgegenwirken?
    • In Heimkinoverein.de / Heimkinobau und Ausstattung
    • macelmans Avatar
    • Das "SMASH" entsteht
    • Hallo Ihr beiden schön das Euch das Design auch gefällt. Ich finde die Clean Optik immer sehr wichtig um vollständig in den Film eintauchen zu können. Beim Akustiktuch ist auch der Pegelverlust im Hochtonbereich tolerierbar. Zitat: Wobei ich eine helle Grundbeleuchtung mit Spots zusätzlich immer installieren würde Habe ich auch definitiv vor. Ich würde gerne die Philips LED streifen kaufen (je Sektion 1 Meter). Nur ist mir unklar a) wie ich die verbinde b) was ich da alles bestellen muß Werde ich zu gegebener Zeit dann hier nochmal zum THema machen. Bis dahin bau ich mal fröhlich weiter. VG Jochen
    • In Heimkinoverein.de / Heimkinobau und Ausstattung
    • Gernots Avatar
    • Mein Heimkino
    • Hallo liebe Forenuser :) Ich komme aus Österreich und werde bald einen Traum verwirklichen... Ich möchte mein eigenes Heimkino bauen! Ich habe einen komplett leeren Raum zur Verfügung (3.5m x 3.5m x 2.5m). Der Boden wird mit Teppich ausgelegt und als Möbel kommen ein Rack und eine Couch rein :) Ich habe jetzt ein Angebot eines Hifi-Händlers vorliegen... Er rät neue Wände (Rigips) und eine Decke (Akustikrigips) einzubauen. Als Lautsprecher soll die CP Serie ("In Wall") von Monitor Audio zum Einsatz kommen inkl. "In Wall" -Sub. Optisch gefällt mir die Idee sehr gut und es würde auch nicht sehr viel Platz wegnehmen... Da ich Monitor Audio nicht kenne bzw. "In Wall" - Lautsprecher noch nie im Einsatz gehört habe, möchte ich gerne wissen, ob die Marke bzw. die Idee empfehlenswert ist.
    • In Heimkinoverein.de / Heimkinobau und Ausstattung

Forum Statistik

  • Mitglieder insgesamt: 1671
  • Letztes Mitglied: meikeldibeikel
  • Gesamte Beiträge: 55k
  • Gesamte Themen: 2874
  • Gesamte Sektionen: 1
  • Gesamte Kategorien: 14
  • Heute begonnen: 1
  • Gestern begonnen: 0
  • Heutige Antworten: 5
  • Gestrige Antworten: 9