Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Kopfhörer, Kabel, Geräte, Tuning, (HighEnd-) Vodoo
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 29 Mär 2017 07:08 #1

  • AmStaff
  • AmStaffs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 70
  • Dank erhalten: 8
Moin Zusammen,

ich möchte meinen Logitech Hub um den Echo.dot von Amazon erweitern um mein Kino, sowie Lichtsteuerung per Sprache zu steuern.
In Amerika gibt es hier schon jede Menge Skills, die leider über einen deutschen Amazon Account noch nicht zur Verfügung stehen.
So lange werde ich mir dann wohl mit IFTTT weiter helfen müssen. Logitech ist aber schon dabei die Skills zu erstellen.
Hat von euch schon jemand Erfahrungen mit dem Thema oder es realisiert?
Ich weiss, dass man zumindest in der Harmony vorliegende Aktivitäten per Sprachsteuerung ausführen kann. Also z.B.
Alexa Trigger (wird bei IFTTT benötigt so lange keine eigenen Skills vorliegen) Kino Start. Ausgeführt würden dann bei mir z.B:
Einschalten Receiver und Sourceauswahl BluRay, einschalten Blurayplayer, ausfahren der Leinwand und einschalten des Beamers.
Alexa setzt das Kommando über Wlan an den Logitech Hub um.
Nun meine Frage, sind auch Pause, Start Befehle realisierbar? Lauter und Leiser funktioniert wohl.
Ich hoffe, dass mein Echo die Tage kommt ich etwas probieren kann.
Wenn hier jemand schon etwas in die Richtung gemacht hat, würde ich mich über Erfahrungen freuen. aber ich werde auch gerne Berichten wie das ganz läuft.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 29 Mär 2017 08:00 #2

  • Ivosis
  • Ivosiss Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 365
  • Dank erhalten: 46
Hi,

ich habe keinen Plan davon und ins Haus würde es mir auch nicht kommen, aber schau mal hier:



Glaube das ist ein User aus dem Müncher Forum, eventuell kannst du dich ja mit dem kurzschließen und Ihr könnt Euch austauschen.

Gruß
Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 29 Mär 2017 08:52 #3

  • AmStaff
  • AmStaffs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 70
  • Dank erhalten: 8
Danke für den Link, hier werden leider auch nur die Aktivitäten ausgeführt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 29 Mär 2017 09:37 #4

  • Nemesis
  • Nemesiss Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 420
  • Dank erhalten: 47
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 29 Mär 2017 13:23 #5

  • AmStaff
  • AmStaffs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 70
  • Dank erhalten: 8
Danke für den Link. Mir geht es darum auch die anderen Funktionen nutzen zu können.. wie stopp, zurück usw....
Ich denke ich habe eine Lösung wie ich es machen kann. Wenn mein Zeug da ist werde ich es ausprobieren und bei Interesse hier natürlich posten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 29 Mär 2017 22:33 #6

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9100
  • Dank erhalten: 651
Ich bin sehr gespannt wie das hier weitergeht , halte uns bitte auf dem Laufenden. :respect:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 30 Mär 2017 06:39 #7

  • AmStaff
  • AmStaffs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 70
  • Dank erhalten: 8
Ich berichte natürlich weiter und kann schon mal berichten in welche Richtung ich es probieren werde.
Mein Echo.dot ist gestern bereits eingetroffen. Ohne Automation ist das ganze eigentlich nur ein Spielzeug.
Weiterhin bestellt habe ich mir einen Broadlink, der dann wenn möglich auch die Logitech ersetzen soll, denn das Teil kann neben Infrarot auch nohc Funk mit 433 MHz.
Hier mal einen Link zur Verwendung von ganz normalen Funksteckdosen.


und hier wie das ganze fürs Kino aussehen könnte. Ob es dann so klappt wie ich es mir vorstelle werde ich natürlich berichten. Interessant ist es auch jeden Fall und ich hoffe, dass ich anders als beim Logitech mir meine Oberfäche selbst gestellten kann.



kann aber etwas dauern, weil ich auch noch eine Decke im Wohnzimmer einzeihen muss um Atmoslautsprecher zu installieren.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 30 Mär 2017 08:42 #8

  • Falcon
  • Falcons Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 140
  • Dank erhalten: 27
Hört sich sehr interessant und Vielversprechend an!
Ich bin ebenfalls ein Fan von Sprachsteuerung.

Da bei mir alles unter Apple läuft, bevorzuge ich grundsätzlich zwar Siri, aber für den Cinedom würde ich auch auf Alexa zurück greifen, da es für Siri noch keine passenden Schnittstellen zum Harmony Hub gibt.

Bin gespannt, wie du das hin bekommst. :respect:

z.B. so wie hier :

Gruß
Thomas
Letzte Änderung: 30 Mär 2017 08:48 von Falcon.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 02 Apr 2017 12:14 #9

  • AmStaff
  • AmStaffs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 70
  • Dank erhalten: 8
Für die Harmonie gibt es leider in Deutschland auch noch keine Skills.

Also Broadlink kam am Samstag. Habe dann gestern Abend noch etwas rum probiert.
Funksteckdosen funktionieren ohne Probleme.
Meine LED Funk Stripes lassen sich dank 433 MHz auch Klasse steuern.
Auch Aktivitäten bei denen Funk und IR Geräte geschaltet werden.. sehr geil.
Z.b. Alexa Kino an, werden zuerst die funksteckdosen für Subwoofer und Beamer aktiviert. Danach werden alle Geräte über IR angeschaltet und die Leinwand fährt runter.

Man könnte zwar auch über Kommandos den BluRayplayer steuern, macht aber nicht wirklich sind, weil der Boardlink alles als Hue anwendet.

Meine Virtuellen Fernbedienungen kann ich selbst erstellen. Brauche also nur die Tasten hinterlegen die man wirklich benötigt.
Hier ist ein kleiner Vorteil,dass ich zu.b. die Taste Play vom BluRayplayer mit mit einer Aktivität belegen kann, dass dann hier das Licht mit aus geht, oder bei Pause, geht es wieder an.
Alles in allem ist es eine günstige Lösung um sein Kino etwas mehr zu automatisieren.
Jetzt bleibt abzuwarten wie stabil das ganze läuft.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 25 Apr 2017 06:36 #10

  • AmStaff
  • AmStaffs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 70
  • Dank erhalten: 8
Hatte jetzt endlich mal Zeit mich um das Thema zu kümmern.

Alexa und Broadlink zusammen funktionieren ohne Probleme.
Sage ich z.B. " Alexa schalte Kino an", werden zuerst die Funksteckdosen für Beamer und die beiden Subwoofer eingeschaltet. danach habe ich ein Delay von 3 Sekunden eingebaut. Nun schaltet der Beamer ein, die Leinwand fährt auf Position, der BluRayplayer geht an. Man kann hier wirklich jedes Signal egal ob Infrarot oder Funk in 433 MhZ absetzen. Nachdem alles eingeschaltet ist, habe ich wieder ein Delay von 2 Minuten eingestellt, welches meine Beleuchtung ausschaltet.

Beim Kommando "Alexa schalte Kino aus" wird zuerst die Beleuchtung etwas hoch gefahren, dann alle Geräte ausgeschaltet und die Leinwand wieder hochgefahren. Nach weiteren 2 Minuten, werden wieder die Funkstecker ausgeschaltet. Mit der zum BroadLink gehörenden App E-Control, kann man sich wunderbar eigene Fernbedieungen basteln. auf der man z.B. die wichtigesten Tasten von BluRay und Verstärker legt. Natürlich würden diese Befehle auch über alexa zu realisieren sein, aber as ist mir zu blöde. Wenn z.B. bei einer BluRay die Sprachauswahl "Deutsch" an 4. Stelle steht müsste man 4 mal sagen "Alexa down", oder ähnliches.
Dies macht in meinen Augen nicht wirklich Sinn. Aber mal abwarten wann die Gestensteuerung kommt:-)

Vergessen habe ich, dass meine Anlage an einer Steckdosenleiste hängt, die wirklich den Stron trennt und so auch bei Blitzschlag dann keinen Schaden nimmt. Diese muss ich ncoh per Fussschalter betätigen bevor überhaupt etwas geht.
Ach ja, Alexa legt mir auch leider die Bluray nicht ein ;-)
Letzte Änderung: 25 Apr 2017 06:40 von AmStaff.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 25 Apr 2017 11:40 #11

  • 7resom
  • 7resoms Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 682
  • Dank erhalten: 46
Sehr cool! Ich bin ja fast froh das Thema noch nicht angegangen zu sein.
Der Echo Dot ist ausreichend? Der Unterschied zum Echo ist nur der bessere LS?

Und alles das was mit der Harmony / Lightmanager läuft kann dann per Sprachbefehl über Echo Dot , Harmony, Lightmanager laufen?
Zur Konfiguration benötige ich Android oder? Für Apple gibts noch nichts?

Gruß
Benjamin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 25 Apr 2017 13:01 #12

  • AmStaff
  • AmStaffs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 70
  • Dank erhalten: 8
Ich habe auch nur den kleinen Echo für 59 Euro, wie du bereits geschrieben hast, unterscheiden die beiden sich nur durch die Lautsprecher.

Ich kenne die Lightsteuerung leider nicht, da sie aber vom Logitech ist, denke ich sie wird mit Infrarot angesprochen, das kannst du definitiv mit dem Boardlink machen. Funk halt nur die genannten 433 mhz.

Du brauchst also den Echo, den Boradlink und die App RM Plugin (glaube 5.99 Euro). Diese führt dann deine Makros aus und ist über eine Bridge, die du in der Software aktivieren musst über Alexa erreichbar.
Die App läuft leider nur unter Android. Ich habe dafür ein altes Tab genommen und lasse sie hier laufen, weil die Alexabridge doch einiges an Akku frist . Die erstellten Befehle und Makros kannst du dann mit anderen Geräten in deinem Netz teilen. ich nutze z.B. mein Galaxy Note wenn ich Makros erstelle und speile sie mir dann rüber. Zum schluss gibt's noch die Kostenlose App e-Control, mit der du dir deine eigenen Fernbedienungen für den BoradLink zusammen stellen kannst.
Ich versuche zur Zeit das ganze auf eine Pi zum laufen zu bringen, aber hier ist das Problem, dass es, wenn man als Betriebssystem Android installiert, kein Appstore vorhanden ist, also fehlt das Zertifikat und man bekommt nur die Testversion für ein paar Tage.

Zu erwähnen wäre vielleicht noch, dass es befehle wie Dimme Licht Esstisch, wie das bei den Hue Birnen geht leider nicht möglich sind, zumindest habe ich noch nichts gefunden. Soweit ich weiss ist Legitech aber auch dran einen Skill zu entwickeln, der das ganze dann noch einfacher machen würde.
Letzte Änderung: 25 Apr 2017 13:07 von AmStaff.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 25 Apr 2017 13:33 #13

  • 7resom
  • 7resoms Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 682
  • Dank erhalten: 46
Ah danke.
Du hast die 433 Mhz erwähnt. Z.B. die Funkdimmer, Funkaktoren von Intertechno könnten also direkt von der Broadlink ggf. angesprochen werden?
Das wär ja super, dann könnte man sich den Lightmanager ganz sparen! Der stellt ja "nur" die Brücke von IR auf Funk dar, wenn man die Makros in der Logitech schon drin hat.

Gruß
Benjamin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 25 Apr 2017 13:52 #14

  • AmStaff
  • AmStaffs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 70
  • Dank erhalten: 8
Richtig, wenn du den noch nicht hast, dann kannste dir den sparen. Ganz normale Funksteckdosen, funktioniert alles ohne PRobleme. Selbst mein LED Band funkt auf 433...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 25 Apr 2017 14:12 #15

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1458
  • Dank erhalten: 64
Hi,

ist das der Broadlink? Wenn ja was brauche ich alles (bitte genaue Auflistung) um das Kino (Licht, Beamer, AVR, Bluray, PC etc.) damit zu steuern?
www.amazon.de/gp/customer-reviews/RO7TZ7...O27U5E#RO7TZ7FQQ3WGQ
Hast du die Bewertung geschrieben und das Video gedreht?

Kann man die App schon vorab begutachten/probieren?

lg Alpi
Letzte Änderung: 25 Apr 2017 14:16 von alpenpoint.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 25 Apr 2017 14:36 #16

  • 7resom
  • 7resoms Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 682
  • Dank erhalten: 46
Also ich bin etwas verwirrt.
Um jetzt mit IR einen RF Befehl auszugeben, also praktisch OHNE Sprachbedienung mittels FB den Befehl geben per IR an den Broaddingens das Licht per RF Signal zu schalten. Brauche ich dafür diese RM Plugin Geschichte? Dann ist der Hasenfuss, das diese App 24/7 laufen muss und auf Handys / Tablets oft die Stromsparfunktion reinspinnt. Oder läuft das alles über die App von Braodlink wenn man keine Sprachbedienung möchte also auch auf einem Apple Gerät?

Gruß
Benjamin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 25 Apr 2017 16:47 #17

  • Usel20
  • Usel20s Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 542
  • Dank erhalten: 59
Also das ist eine sehr interessante Geschichte. Auch der Broadlink scheint nen passable Alternative zum Logitech Hub zu sein. Hier müsste ich aber, wenn ich es richtig verstehe den Broadlink in der Nähe meiner IR Geräte positionieren, wenn ich Lautstärke etc. dann steuern möchte...? Denn die angegebene 8-15m gehen ja nicht durch Wände...
Letzte Änderung: 25 Apr 2017 17:01 von Usel20.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 26 Apr 2017 06:54 #18

  • AmStaff
  • AmStaffs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 70
  • Dank erhalten: 8
Guten Morgen zusammen,
ich versuche mal die Fragen zu beantworten.

@ Alpi das Video ist nicht von mir. Unter Deinem Link kann ich leider nur den Kommentar lesen und nicht das Produkt dazu sehen. Ich habe mir diesen hier gekauft www.amazon.de/gp/product/B01HO27U5E/ref=...04_s00?ie=UTF8&psc=1.
Die App kannst du Im App Shop für 10 Tage kostenlos runter laden, die unlimitierte Version kostet glaube 5,99 Euro, aber ohne den Broadlink macht das recht wenig Sinn, da du nichts ausprobieren kannst.

@ Benjamin
Die App wird nur als Bridge zu Alexa benötigt. Wenn Du also keine Alexa nutzen möchtest, dann brauchst du den Broadlink und die kostenlose App e-Control .
Bei Logitech gibst du dein Gerät an und bekommst danach eine Fernbedieung in der alle Tasten bereits belegt sind. Auf dem Handy muss man dann öfter über Seiten wechseln. Beim Broadlink musst du dir wirklich jede Taste einzel erstellen. Hat für mich den Vorteil, dass meine Fernbedieung nicht so überladen ist wie bei Logitech und ich mir nur die Tasten belegen kann die ich zur Steuerung der täglichen funktionenauch wirklich benötige.
Du kannst dir dann eigene Fernbedieungen erstellen. Der Broadlink kann Funk und IR. Wichtig ist nur, dass man beim anlernen des Codes direkt an den Broadlink geht. Ich hatte zuerst gedacht, dass es alles nicht vernünftig reagiert, weil ich es vom Sitzplatz aus probierte, macht es aber, musst nur direkt an das Gerät ran halten.
Du erstellst dir z.B. eine Taste Start, dann kannst Du entscheiden, ob hier ein Makro (learn Combo) hinterlegt wird oder ein einfacher Befehl (Learn single). nehmen wir an, du nimmst den einfachen Befehlt. Nach der Auswahl wirst du aufgefordert den Befehl anzulernen und da ist es egal ob Funk oder IR.
Die Befehle werden im Betrieb über Wlan an den Broadlink geschickt und dieser schickt dann das IR oder Funksignal raus.

@ Usel20
das ist richtig, IR benötigt immer Sichtkontakt, alternativ gibt es auch kleine "IR-Mäuse", wenn du das gnaze z.B. unsichtbar in einem Schrank verbauen willst.
Wäre bei mir eine sehr lange Leitung vom Beamer vom Lowboard.

Ich hoffe ich konnte alle Unklarheiten beseitigen.
Hier noch ein kleiner Link zur Hersteller HP, der vielleicht zeigt was mit dem Gerät möglich ist.

www.ibroadlink.com/rm/
Letzte Änderung: 26 Apr 2017 06:55 von AmStaff.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: 7resom

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 27 Apr 2017 10:12 #19

  • 7resom
  • 7resoms Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 682
  • Dank erhalten: 46
Danke!
Es geht ja hier hauptsächlich um die Sprachsteuerung. Ist sicherlich cool, aber ich brauch das nicht.
Gestern habe ich z.B. so einen Intertechno Funkdimmereinsatz verbaut. Grundsätzlich funktioniert das, aber die Dimmqualität und die Rampen sind mangelhaft. Die Halogenvorschaltgeräte surren sich einen ab, das kann ich nicht gebrauchen.... Mit einem guten BJ-Wanddimmer waren die totenstill.

Ich denke ich werde auf was überteuertes z.B. eNet von Gira gehen und Licht / Maskierung das über Smartphone machen und über eine Logitech 950 die IR Gerätesteuerung. Reicht mir, auch wenn zwei Systeme bedient werden müssen.
Aber ich verfolge das hier trotzdem gerne weiter.

Gruß
Benjamin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wohnzimmerkino Automation mit Logitech und Alexa 27 Apr 2017 11:41 #20

  • AmStaff
  • AmStaffs Avatar
  • Online
  • User
  • Beiträge: 70
  • Dank erhalten: 8
Hi Benjamin,

das ist natürlich ärgerlich. Ich habe bis jetzt keine Intertechno verbaut, deshalb kann ich nichts dazu sagen.
Hast Du die Firma schon mal angeschrieben? Die anderen von Dir genannten Systeme kenne ich leider auch nicht persönlich.
Die Funkfrequenz wird leider vom Boardlink nicht unterstützt.
Aber vielleicht bringt dich ein PI weiter.. schau Dir mal diese Lösung an.
smarthomeyourself.de/

vielleicht kannst Du hier was mit nehmen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.177 Sekunden