Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: HK-Bau

HK-Bau 01 Mai 2010 16:08 #1

Hallo Freunde,

anbei einmal die Raumgröße zu meinen geplanten HK:




Nun bin seit Freitag (zumindest auf den Papier) Besitzer einer 3er und 2er Relaxcouch
in schwarzen Leder.(Das gleiche Modell hat auch Nomini in Rot)

Nun bin ich am überlegen ,da die hinterste Reihe(3er-Couch) auf ein Podest muss.
Wie ich das anstelle :unsure:

ACHTUNG ich habe im HK-Raum eine Fußbodenheizung!!! Bohren also nicht möglich!!!

Die Couch hat ein Rückenlehnenhöhe von 98cm. Ist 80cm Tief und 198cm Breit.

Die Raumbreite wo die 3er-Couch stehen sollte ist 410cm Breit.

Bitte auch beachten auf der rechten Seite und linken Seite muss noch ein Durchgang nach vorne möglich sein.

Ich werde in den Podest im hinteren und seitlich Bereich Luftschlitze einbauen um einen evtl. Wärmestau zu verhindern.
Ergo . ist es nicht möglich diesen Podest mit Dämmwolle wegen den Resonanzen zu befüllen :huh:

Rechts befindet sich später ein kleiner Tresen:





Wie groß sollte Euer Meinung das Posest in der Breite ausfallen bzw. wie Tief sollte ich es bauen( um bequem die Beine auszustrecken) und wie Hoch sollte das Podest mindestens ausfallen?

Meine Meinung nach sollte es 180cm Tief sein,Breite um die 220cm,Höhe bin ich mir noch nicht im Klaren.

Die Couch besitzt Holzfüße und (mein Gedanke) diese werde ich benutzten um sie am Podest von unten anzuschrauben.

Es sollte auch noch der vorhandene Buttkicker untergebracht werden.

So nun lasst mal Eure Gadanken sprudeln.


LG

Manni

PS: Bilder folgen noch.
Anhang:
Letzte Änderung: 01 Mai 2010 16:41 von manimaxx.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HK-Bau 01 Mai 2010 23:19 #2

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9198
  • Dank erhalten: 687
Hallo Manni

Schön das Du dich für die akustisch vorteilhafte Ledercouch entschieden hast. Gratuliere !

Das Podest könnte ein Maß von ca. 220 x 160 cm haben, so bleibt ein Durchgang von jeweils 95 cm. Das Podest mußt Du auf Gummifüße stellen damit es durch den Buttkicker besser schwingen kann. Durch die Standfüße könnte rundum einen kleiner Luftspalt (ca.3 cm)entstehen wodurch die Wäre der Fußbodenheizung entweichen kann. Erfahrungsgemäß braucht man in einem akustisch optimieren Raum kaum eine Heizung. Das Postst würde ich mit einfacher Mineralwolle befüllen und von unten mit einer Platte verschließen damit die Wärme nicht so stark isoliert wird. Die Couch mußt Du nicht am Boden verschrauben, die haut Dir schon nicht ab.

Ich hatte ja mal zu Deinem Kino ein Paar Simulationen erstellt, die habe ich noch auf dem Rechner.




















Gruß Andi
Letzte Änderung: 14 Jun 2013 09:51 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HK-Bau 02 Mai 2010 10:25 #3

Sevus Andi,

danke für die Bilder.

Für deinen ersten Tipp danke ich ebenso :)

Zu der Couch,die ich befestigen will/sollte.
Du kennst ja die Frauen,falls sich einer mal dagegen lehnt kann diese ja verrutschen.
Bedenke dabei bitte das ich ja nicht an der Wand aufstelle sondern ca 2 M davon entfernt bin.

Warum sollte ich nach deiner Meinung eine Bodenplatte unterhalb des Podestes machen?!
Warum nicht bis ganz unten hinten(natürlich auf Gummifüße)und mit den Lüftungsschlitzen versehen?!

Zu den Gummifüßen hätte ich da auch noch eine Frage:
Wieviel auf deiner genannten Grösse werden davon benötigt?

Kannst Du mir da einen Lieferanten-Link zu kommen lassen?

Und wie Hoch sollte das Podest nun ausfallen um die auf der 3er -Couch sitzenden Filmegucker auch etwas sehen können?

Die Masse bitte oben entnehmen!



LG

Manni
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HK-Bau 02 Mai 2010 12:16 #4

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9198
  • Dank erhalten: 687
Die Originalfüße von Buttkicker heißen Kinetic
Hierfür gibt es auch kostengünstige Alternativen. Die Füße werden in der Industrie zur Vibrationsdämpfung von Maschinen verwendez. Bitte einfach selber danach Googeln oder
bei HIFI Regler reinschauen.
Die jeweiligen Gewichtsangaben sind bei den Füßen immer mit angegeben.

Das von unten geschlossene Podest hat zwei Gründe.
1. Wenn Du Mineralwolle verwendet, sollte dies wegen der Flugfasern immer geschlossen erfolgen.
2. Wenn Du unten offen hast geht die ganze Wärme in die Mineralwolle und wird isoliert.

Je nach dem wie hoch Du die Leinwand hängst solle das Podest ca. 20 - 22 cm cm hoch sein.

Gruß Andi
Letzte Änderung: 02 Mai 2010 16:56 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HK-Bau 02 Mai 2010 16:47 #5

Aaah,Danke Andi.

wieder etwas dazu gelernt :cheer:

Manni
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HK-Bau 02 Mai 2010 17:01 #6

  • AndiTimer
  • AndiTimers Avatar
  • Offline
  • User
  • Wir können alles außer Hochdeutsch
  • Beiträge: 85
  • Dank erhalten: 1
Ich habe meien Kinetics von Dirk (bts-privatkino.de), sowohl in 50kg als auch 100kg Ausführung.

Wegen den Grafiken (welche tollg gemacht sind):

- Ich würde keine Bar machen, die Ecke zumauern, Tür rein, der perfekte Technikraum (keine Lüfter, keine Displays etc), außerdem dient das der Symmetrie.

- In den Technikraum auch die DVDs rein, die Rückwand wirst Du für Plattenabsorber brauchen.

Gruss
Andi
Letzte Änderung: 02 Mai 2010 17:01 von AndiTimer.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HK-Bau 02 Mai 2010 18:03 #7

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9198
  • Dank erhalten: 687
OK Andi, mir gefällt wie Du denkst. ;)

Wegen der Lüfter habe ich keine großen bedenken. So lange keine PS 3 dabei ist. :hell_boy:
Die Symetrie geht erst im letzten Teil verloren, das ist für die frühen Reflexionen nicht so problematisch.

Gruß Andi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HK-Bau 02 Mai 2010 18:21 #8

@AndiTimer
Servus Andi,

der Barbereich ist beschlossene Sache.Kannst dir wahrscheinlich schon denken warum der WAF hat gesprochen :blush:

Mit Dirk von BTS hatte ich bereits schon mehrmals das Vergnügen,werde deinen Rat mal Nachgehen.

@Latenight

Servus Andi(Hm irgendwie wiederhole ich mich mit den Andi's :P )

Danke das Du mir da wenigstens etwas Stütze dabei gibst.

LG
Manni
Letzte Änderung: 02 Mai 2010 20:44 von manimaxx.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HK-Bau 02 Mai 2010 18:31 #9

Andi Latenight: was für ein Programm hast du für die Simulation genutzt. Sieht professionell aus ;)

Gruß
Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HK-Bau 02 Mai 2010 20:57 #10

  • AndiTimer
  • AndiTimers Avatar
  • Offline
  • User
  • Wir können alles außer Hochdeutsch
  • Beiträge: 85
  • Dank erhalten: 1
Ich habe auch ein Podest gebaut, aus folgenden Gründen (Keller):

a) Man sitzt höher, hat den Vorteil beim Bild, die Augen sollten meiner Meinung nach mindestens Mitte vom Bild sein.

b) Man ist etwas weiter vom kalten Boden entfernt.

c) Einsatz von Bodyshakern möglich.

Wie bin ich vorgeganen:

a) Mal grob skiziert



Im hinten Bereich wurden zwei Stellen für Buttkicker vorgesehen. Auf das Podest kommt ein L-Sofa, deswegen die Form.

b) Verteilung der Dämpfer festgelegt, dabei muss man schon aufpassen, zu wenige sollten es nicht sein. Hier ist man aber bei Dirk gut beraten.


An den Farben erkennt man die unterschiedlichen Dämpfer.


c) Folie von unten festmachen, abgedichtet mit einem Klebeband was man für Dampfbremsen nimmt (kriegt man nicht mehr ab).



d) sieht dann so aus, hinten erkennt man die engen Balken für die Shaker.


e) Mit Glaswolle auffüllen.


f) 22mm Platten drauf, mit viel viel Schrauben festmachen, damit nichts knarrt.


g)Teppich drauf (würde evtl. Laminat eher nahelegen, Teppich ist halt weicher, Laminat pflegeleichter (Kids?) und Hochtondämpfung).


Hoffe das hat Dir etwas geholfen. Insgesamt gute 15-17cm hoch, unten dran ist noch eine Beleuchtung, damit da keine stolpert. Hier kannst Du evtl. auch auf Andi bzgl. LEDs zugreifen.

Die Dämpfer sind hier auf dem Bild letzten Bild zu sehen, aber in natura kaum, wollte die aber nicht weiter in das Podest bauen, war so das Gefühl beim Drauftreten.

Gruss
Andi

PS: Die Balken sind 10cm stark.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HK-Bau 02 Mai 2010 22:48 #11

Wow Andi,

Beeindruckend :)

Ist es auch möglich 2 x OSB-Platten drauf zu Nageln-damit die Höhe stimmt- oder zerquetscht man sich dabei die Gummidämpfer?
Ach ich habe gerade gelesen das man die Gummis ja in verschiedene Gewichtsgrößen kaufen kann.
Laminat zur Dämpfung hätte ich noch aber ich bin noch am überlegen ob ich nicht doch noch Teppich drüberspannen werde.

Andi ,deine Couch , ist die irgendwo noch angeschraubt?
Meine bessere Hälfte bezweifelt noch ,das die Couch (siehe auch zu Nomini-Couch) sich einfach verrücken läßt!!!
Da meine Couch nicht direkt an der Wand steht sondern ca. 2 M ab.

LG
Manni
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HK-Bau 03 Mai 2010 10:31 #12

  • AndiTimer
  • AndiTimers Avatar
  • Offline
  • User
  • Wir können alles außer Hochdeutsch
  • Beiträge: 85
  • Dank erhalten: 1
Ist es auch möglich 2 x OSB-Platten drauf zu Nageln-damit die Höhe stimmt- oder zerquetscht man sich dabei die Gummidämpfer?

Nein kein Problem. Die Platten sollten sich entsprechend überlappen, also nicht 1:1 drauf sein.
Andi ,deine Couch , ist die irgendwo noch angeschraubt?

Nein, da sehe ich auch keine Probleme an der Stelle. Das Sofa ist groß genug, steht über 1m von der Rückwand weg, dazu kommt ja noch das Gewicht der Personen.

Noch ein Tipp für das Podest: Die Kammern die man aus den Balken macht, sollten "unregelmäßig" sein.

Als "Rüttler" würde ich aktuell die Quakes nehmen:
Händler
Hersteller

Gruss
Andi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HK-Bau 03 Mai 2010 20:14 #13

Danke Andi,
biste sehr ins Detail gegangen.

Macht schon Vorfreude aufs bauen :)

Manni
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HK-Bau 03 Mai 2010 21:34 #14

  • nomini
  • nominis Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 200
  • Dank erhalten: 2
Hi Andi-timer,

danke für die super Doku (auch für mich interessant, da das Podest meine nächste Baustelle ist) - werde es aber von der Konstruktion ein bisschen anders machen müssen, da mein Podest voraussichtlich mehr als 20cm hoch wird (teste ich die Woche noch).

Eine Frage zu Bild f) Was hast du auf die Glasfolie für ein Material gelegt? Wozu dient das?

Wie hast du den Teppich festgeklebt?

Grüße,
Andi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HK-Bau 04 Mai 2010 08:51 #15

  • AndiTimer
  • AndiTimers Avatar
  • Offline
  • User
  • Wir können alles außer Hochdeutsch
  • Beiträge: 85
  • Dank erhalten: 1
da mein Podest voraussichtlich mehr als 20cm hoch wird

sofern man zwei Reihen hat, sind für mich ca 30cm Höhe ideal, da kann man gut über dier erste Reihe schauen. Aber, nicht die Raumhöhe vergessen, in normalen Kellern kann man sich dann leicht den Kopf anschlagen. Außerdem braucht man eine Treppe für das Podest (Stufenbeleuchtung nicht vergessen).

Die Frage ist ja auch, soll man das Podest bewegen können? Ansonsten würde ich z.B. Trittschalldämmung unter die Balken legen.

Mein altes sah so aus:


Sofern das so hoch wird, kann man das Podest für Bassabsorbtion nutzen. Ich würde die Stirnseiten zum Teil öffnen, so dass die Schallwellen ins Podest eindringen können.
Wie hast du den Teppich festgeklebt?
Teppichkleber

Wie geht es um die Ecke? -> siehe hier

Gruss
Andi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HK-Bau 04 Mai 2010 08:54 #16

  • AndiTimer
  • AndiTimers Avatar
  • Offline
  • User
  • Wir können alles außer Hochdeutsch
  • Beiträge: 85
  • Dank erhalten: 1
Aber zurück zum Thema:

- Wegen Symmentrie, das finde ich auch für den hintern Bereich wichtig.

- Warum ich trotzdem für den Technikraum bin? Die Mauern hätten den Vorteil, dass man die LS besser anbringen kann. Da zwei Sitzreihen geplant sind, würde ich auch mit je eine Surround-LS Paar pro Reihe planen. Hinten an die Rückwand die Backsurrounds, dafür ist der Raum prima geeignet.

Gruss
Andi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HK-Bau 04 Mai 2010 21:05 #17

  • nomini
  • nominis Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 200
  • Dank erhalten: 2
Hi andi,

Danke! Coole Umsetzung!

Frage zu Bild f) Was hast du auf die Glasfolie für ein Material gelegt? Wozu dient das?

Grüße,
Andi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HK-Bau 05 Mai 2010 07:56 #18

  • Mad Ralph
  • Mad Ralphs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1288
  • Dank erhalten: 48
Servus,

Danke für den tollen Bericht, ich habe bei mir 23 cm Höhe und das ist zu wenig.
Würde jetzt auch 30cm machen. Aber immer bedenken, dass die Rear LS am hinteren Sofa oder Stuhllehne vorbei musizieren sollten.
Die Rear LS sollten höher angebracht werden um den Schall so gut wie möglich auf den Hörplatz zu beschallen.

Gruß :mad: Mad Ralph
Letzte Änderung: 05 Mai 2010 08:31 von Mad Ralph.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HK-Bau 04 Jul 2010 20:39 #19

Servus Freunde,

ich habe mittlerweile ein bisschen Material zusammen getragen und das ich bald in die Hände spucken kann ,habe ich da noch eine Frage:

Wie Tief muss der Bassabsorber sein wenn er 90 x 90 cm betragen soll?
Bei mir würde es nur zu einer Tiefe von max. 12cm gehen,da sich dort der Türanschlag befindet!

Es gibt ja ein Beispiel von einen anderen Forum dort ist dieser 24cm Tief.
Aber wie ist dann das Verhältnis mit den Luftabständen zur Schwerfolie bzw. zur Akustikglaswolle?!?! :unsure:

Bitte gibt mir dazu a bisserl INPUT !

Dankschön im Voraus ,Euer

Manni
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HK-Bau 05 Jul 2010 10:38 #20

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9198
  • Dank erhalten: 687
Hi Manni,

Bei einem Plattenschwinger kommt es immer auf das Gewicht der Folie oder der Platte an, die Abstimmfrequenz und auf die Bautiefe. Die Größe des Plattenschwingers sagt eher was über seine Wirksamkeit aus.

Eventuell kommt ja auch eine Konstruktion von einem VPR (Verbund-Platten-Responator)
in Frage, der trägt nicht so sehr auf.
Nilsens hatte diese mal für sein Kino nach dem Vorbild des Fraunhofer Institutes gebaut und ganz gute Erfahrungen damit gemacht.

Casakustik VPR

In wie so fern die Ausmessungen einen Einfluß auf die Wirksamkeit haben ist mir nicht bekannt.


Gruß Andi
Letzte Änderung: 03 Aug 2010 09:20 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.193 Sekunden