Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: I have a dream - Planung und Bau der Cin City

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 10 Jul 2014 16:36 #1

  • Mister-GB
  • Mister-GBs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 121
  • Dank erhalten: 13
Hallo an alle!
Da ich ja schon fast einen ganzen Tag registriert bin ;-) dachte ich, ich sollte so langsam mal anfangen, das erste wichtige Themen hier zur Diskussion zu stellen, nämlich das "Format", also ob quer oder längs bei einem leicht rechteckigen Grundriß.
Aber zunächst mal zum Status der Planung und meinen ersten Ideen. Da es sich um ein Kellerkino bei einem noch zu bauenden EFH handelt, ist alles sehr sehr jungfäulich. Bisher gibt es nur den Bauplan auf dem Papier, wo ein 2,5m hoher Raum mit den Massen 5,75m x 5m in ein HK verwandelt werden soll, das Familie und Freunden in ca. einem Jahr neben Bild & Ton auch mit einem tollen Kino-Feeling begeistern soll.
Nachdem ich hier in den letzten Tagen schon so einiges gelesen habe, stelle ich jetzt mal meine allerersten Pläne ein (Ich hoffe, die pdf-Anlagen werden einigermassen lesbar dargestellt).
Ich bin noch ganz weit weg von Raummolen und Akustiktuning (obwohl mir Alexander schon schrieb, dass max. 4,7m Breite wohl besser seien. Denke das kann man beim Endausbau ggf. korrigieren).
Im Moment beschäftigt mich eher das Thema Bestuhlung und an welche Wand die Leinwand denn mal soll.
In den 2 Varianten des Grundrisses habe ich:
- bei der Längsvariante 2 Sitzreihen mit jeweils 3 Sesseln
- bei der Quervariante 2 Sitzreihen mit 3 und 4 Sesseln
Das Fenster kann nach Wunsch an eine der beiden Aussenmauern, Größe auch alles möglich was Sinn macht (Belüftung & Co). Die Tür ist so ein bisschen der bestimmende Faktor, da sie nur in gewissen Grenzen an einer Wand verschoben werden kann. Von ganz in der Ecke (sicherlich schlecht, falls ich demnächst die Fragen nach Bass-Absorbern stellen werde) bis zu einem Abstand von ca 1,30m von der Ecke.
Ich hätte schon gerne 2 Sitzreihen, die hintere auf einem Podest mit toller LED-Beleuchtung, natürlich den Referenzplatz vorne Mitte, also 3 Sessel in der ersten Reihe, aber bei der 2. Reihe bin ich für alles offen was Sinn macht, ob 3 parallel direkt hinter der ersten Reihe oder 4 mittig versetzt, ob 6 oder 7 Sitzplätze ist mir vollkommen egal.
Was sagt ihr denn dazu?
Gibt es technische/praktische Empfehlungen für eine Variante oder ist es Geschmackssache? Sollte eventuell das Leinwandformat bestimmend sein (maskierbare 16:9 oder 21:9 LW, diese Grundsatzdiskussion muss ich mir nochmal in aller Ruhe in den bestehenden Threads durchlesen)?

Schon mal vorab besten Dank für Eure Hilfe!

Gruss / Gerhard

PS:
Die nächste Frage dürfte sich um den Bereich Kabelvorbereitung für LS, Beleuchtung, Sternenhimmel & Co drehen, da der Keller aus Beton sein wird und da idealerweise vor dem Giessen die entsprechenden Lehrrohre in die Verschalung kommen sollten, um dem Elektriker das "Schlitze kloppen" in Beton zu ersparen...


PS2:
Ganz vergessen, Ich hab aktuell ein ich würd's mal Einstiegs-Mittelklasse Mainstream HK in einem 35qm Kellerraum eines gemieteten Hauses mit JBL 5.1 System, Epson 3D Beamer auf eine weiß geputzte Wand, PS3, Harman Kardon 7.1 Receiver (und seit ner Woche einen i-Beam, den ich sehr cool finde und von denen sicherlich noch ein oder zwei im G-Max landen werden). Was ich alles noch nicht habe sind eine maskierbare Leinwand, Kinosessel, Deko usw. also alles was so richtig Spaß macht.
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 10 Jul 2014 18:21 #2

  • DoXer
  • DoXers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1178
  • Dank erhalten: 109
Event. würde ich die Leinwand nicht an die Aussenwand positionieren, da falls Du eine Bafflewall planst (siehe mein Thread) Du die Taupunktverschiebung (Schimmelgefahr) berücksichtigen musst. Dies wäre an der Gästezimmerwand sicherlich unkritischer.

--
Gruß
Michael
Letzte Änderung: 11 Jul 2014 20:18 von Alexander. Begründung: Thread verschoben
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mister-GB

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 10 Jul 2014 18:47 #3

  • Mister-GB
  • Mister-GBs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 121
  • Dank erhalten: 13
Boah, Danke Michael, Du hast grade bei mir eine Denkblockade gelöst! Auf den Gedanken die LW an die andere Wand zu hängen bin ich noch gar nicht gekommen, ich war vollkommen auf die beiden anderen Varianten fixiert. Das ist so cool, dann passt auf den ersten Blick einfach alles viel besser.
Unabhängig ob Bafflewall oder nicht, kommt man in den Raum rein und hat einen viel schöneren Blick auf Sitze, Beleuchtung Podest. Die Position der Tür ist viel unkritischer, das Rack, ggf. Bassabsorber in beide Ecken, etwas breiteres Podest, 3 und 4er Reihe, auf einmal alles so einfach. Ich kann es nicht glauben, echt, wie man durch so einen kleinen Tip einen so großen Effekt erreichen kann. You made my day :-)
Nochmals Danke.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 11 Jul 2014 14:43 #4

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9227
  • Dank erhalten: 689


Ich denke auch, dass die Leinwand an der anderen Seite besser aufgehoben ist.

Bitte denke jetzt schon an eine vernünftige Belüftung. Wegen der Kabel würde ich mir noch keinen Großen Kopf machen. Durch Wand und Deckenverkleidungen lassen sich diese ganz gut verstecken. Du solltest mindestens Zuleitungen ins Kino haben, mit unterschiedlichen Phasen.

Der Referenzplatz sollte etwa bei 2/3 der Raumlänge sein. Zusammen mit den Mainlautsprechern sotte der Abhöplatz ein gleich schenkliges Dreiecck bilden. Wenn die zweite Sitzreiche noch etwas Wandabstand hätte, dann wäre ddas nicht schlecht. 3 + 4 Sitze wäre eine praktikable Lösung.
Möchtest Du die Lautsprecher frei aufstellen und herzeigen, oder die Technik eher verstecken. Beide Varianten haben verschiedene Vor- und Nachteile.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mister-GB

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 11 Jul 2014 14:52 #5

  • Mister-GB
  • Mister-GBs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 121
  • Dank erhalten: 13
Nochmals Hallo an alle!

Den ersten Thread von gestern habe ich mal ganz schnell gelöscht, da ich bei der Namensgebung meines zukünftigen Schätzchens ein "x" vergessen hatte und so liest es sich doch schon viel besser, oder ? ;-)
Weiterhin habe ich ja gestern schon von DoXer/Michael einen Supertipp gekriegt, der meine erste große Frage schon geklärt hat und dementsprechend habe ich meinen Grundriss überarbeitet.
Aber nochmal zurück zum Anfang und zum Status der Planung und meinen ersten Ideen. Da es sich um ein Kellerkino bei einem noch zu bauenden EFH handelt, ist alles sehr sehr jungfäulich. Bisher gibt es nur den Bauplan auf dem Papier, wo ein 2,5m hoher Raum mit den Massen 5,75m x 5m in ein HK verwandelt werden soll, das Familie und Freunden in ca. einem Jahr neben Bild & Ton auch mit einem tollen Kino-Feeling begeistern soll.

Aktuell habe ich einfach mal meine derzeit vorhandene 5.1 und Beamer massstabsgetreu eingezeichnet, um ein erstes Gefühl zu kriegen.
Was es alles noch nicht gibt und wo ich mich jetzt mit meiner Planung nach und nach herantasten werde, sind:
a) die beste Position und Größe des Racks (in Anbetracht der Tatsache, dass wohl Bassabsorber in die hinteren Ecken kommen sollten und ich keinen Technikraum nebenan haben werde..)
b) die genauen Positionen der Sitze und welche überhaupt, auch Abstand erste zur zweiten Reihe, Abstand 2. Reihe von der Rückwand
c) direkt mit b) verbunden die ideale Größe und Höhe des Podestes der hinteren Reihe
d) ideale Fensterposition und Größe zur Belüftung (auch damit es nicht stört bei einem eventuellen 7.1 Aufbau)
e) maskierbare Leinwand (wahrscheinlich 3m breit und 16:9)
f) Baffle-Wall / schalltransparente Leinwand ? auf jeden Fall sollten die Fron LS, Sub & Center nicht zu sehen sein und die Leinwand soll durch einen elektrisch betriebenen Vorhang verdeckt sein
g) eine kleine Bühne/Podest vor der LW, ggf. Sub und Center integriert
h) Material für Wände, sowohl Deko als auch Akustik (für den Boden hab ich irgendwo nen schönen Kinoteppichboden mit Sternen gesehen)
i) ggf. abgehängte Akustikdecke und der obligatorische Sternenhimmel
j) KInobeleuchtung und farblich einstellbare LEDs an Deko, Podest etc.
k) letztlich irgendwann die komplette Steuerung (Integration in eine EIB/KNX Installation)
l) vielleicht auch schon eine Planung in die Zukunft für Auro 3D (aktuell wohl erstmal nur Kabelvorbereitung für zusätzliche LS)
m) Für ein Upgrade/Erweiterung der Komponenten ist auch noch Budget eingeplant (erstmal Blue-Ray Player mit Streaming, zusätzliche LS, 2. Sub, 2 Rear für 7.1, Upgrade Receiver, separate Endstufen ...)
n) und bestimmt noch ganz viel, wo ihr mir Denkanstöße geben werdet :-)

Als Anlage 2 pdfs (hab noch nicht rausgefunden, wie ich diw Sweet Home Datei in jpg kriege..), die sich nur in der 3D-Ansicht unterscheiden, einmal so dass man den hinteren Bereich des Raumes sieht und einmal halt den vorderen.

So, jetzt warte ich mal auf Eure Kommentare und bis zum Endspiel ist ja noch ein bisschen Zeit ;-)

Gruss / Gerhard


PS:
Danke für's Lesen bis zum Ende, ich hoffe, meine nächsten Beiträge werden im Lauf der Zeit kürzer.
Anhang:
Letzte Änderung: 11 Jul 2014 20:17 von Alexander. Begründung: Thread verschoben
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 14 Jul 2014 23:52 #6

  • Mister-GB
  • Mister-GBs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 121
  • Dank erhalten: 13
Hallo nochmals,

nachdem ich mir nochmals viele Threads durchgelesen habe und alle (eher) früher oder später aufrüsten..., komme ich zu dem Schluss, dass es wohl doch besser wäre, die Technik "irgendwie" auszulagern, wenn ich nicht den Raum kleiner machen will.
Was mir nach einigem Grübeln als Idee eingefallen ist und die ich hiermit mal zur Diskussion stelle, ist, dass ich das neben dem Raum liegende Treppenhaus dazu verwende.
Damit ihr es euch besser vorstellen könnt, als Anlage mal 2 Bilder, Grundriss mit Treppenhaus und Schnitt des Hauses. Die zukünftige Betontreppe soll so ausgeführt werden, dass man erst die Hälfte gerade hochläuft, dann eine Art Podest und dann die 2. Hälfte in die andere Richtung, hoffe, es ist klar was ich meine.
Jedenfalls jetzt meine Idee, die Treppe nicht wie im Plan eingezeichnet, wenn man im UG davor steht links hochgeht, sondern rechts, so dass man auf der linken Seite, also der Seite zum HK mehr Kopfhöhe kriegt.
Dann könnte man vom Flur/Treppenhaus im UG zum Verkabeln & Co ran, dann noch ne schöne Glastür in die Wand zum HK sozusagen als in die Wand eingebautes Rack.
Denke mal, dass es vom Platz locker ausreichen würde, werd's aber nochmals mit dem Architekten besprechen.
Ein Punkt, der mir erstmal so in den Sinn kommt, wo es zu etwas Mehraufwand kommen könnte, wäre die Belüftung, da der Raum ja schon zum Treppenhaus irgendwie abgeschlossen sein sollte. Also müßte ich wahrscheinlich ein zusätzliches Fenster im Bereich des Treppenhauses, im UG einplanen, oder was seht ihr noch für Möglichkeiten und ggf. andere Probleme?

Danke vorab!





Gruss / Gerhard
Letzte Änderung: 15 Jul 2014 20:01 von Alexander. Begründung: Bilder eingefügt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 21 Jul 2014 02:35 #7

  • steinbeisser
  • steinbeissers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1082
  • Dank erhalten: 77
Hallo Gerhard
Für die Technik einen solchen eigenen Raum zu haben ist bestimmt Klasse!
Der Markus hat das in seinem Cinemagic auch so umgesetzt (allerdings nachträglich mit viel Staub :big_smile: ), ich habe die Technik ebenfalls in der Seitenwand, allerdings nicht komplett bündig und verschliessbar, aaaaber: man kommt wunderbar von hinten an alle Kabel dran! Eine gute Sache.Ok, zum Treppenhaus sollte dieser Raum natürlich geschlossen sein, sonst geht der Schall aus dem Kino über Umwege doch nach oben und belüftung sollte auch geplant sein.
Aber bei einem Neubau hast Du da ja alle Möglichkeiten. :respect:
Und zu der besten Position des Loches und der nötigen Größe können unsere Akustikprofis mehr zu sagen als ich.
Viel Spass noch,
Arne
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mister-GB

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 21 Jul 2014 16:39 #8

  • Mister-GB
  • Mister-GBs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 121
  • Dank erhalten: 13
..danke für den Tip mit dem geschlossenen Raum, Arne!
Ich hätte den Bereich wahrscheinlich schon irgendwie dicht gemacht, aber eher aus optischen als aus "schallschluckenden" Gründen, gerade wegen der Belüftung war ich am Überlegen, eine Öffnung zum Treppenhaus zu lassen.
Position und Grösse wollte ich ebenfalls eher nach praktischen Überlegungen als nach akustischen festlegen, also auf die Höhe der ersten Sitzreihe und so gross, dass man an die Geräte rankommt, an die man rankommen muss.
hmm, mal abwarten, was die Experten empfehlen.

Gruss / Gerhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 21 Jul 2014 19:04 #9

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9227
  • Dank erhalten: 689
Hi Gerhard

es soll ja Verrückte geben die bauen in einen Treppenabgang ein Basshorn ein. :big_smile: >>> CINEBAR
Kannst Du den Raum unter der Treppe nicht zum Haus abtrennen ? Das Thema Schallschutz wird beim Bau Deines Heimkino noch eine große Rolle spielen.
Ich würde in jedem Fall schon jetzt eine Schallschutztüre mit einplanen, wenn der Haussegen in Zukunft nicht schief hängen soll. :zwinker2:
Letzte Änderung: 21 Jul 2014 20:08 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 21 Jul 2014 19:36 #10

  • Mister-GB
  • Mister-GBs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 121
  • Dank erhalten: 13
Danke für den Tip! Die Treppe wird ja aus Beton, wenn dann als Eingang des "Technikraumes" unter der Treppe ne Schallschutztür reinkommt, sollte das eigentlich ausreichen.
Dementsprechend muss ja wohl auch als Haupteingangstür eine solche rein, oder ? Wobei ich hier eigentlich an eine möglichst breite, idealerweise sogar zweiflügelige Tür gedacht habe, mit 2 goldenen Pfosten davor und einem dicken roten Seil, kinomäßig halt :-)
hoffe, es gibt sowas mit Schallschutz.

Ja, hab Dein Wahnsinnshorn schon gesehen, echt beeindruckend schon fast angsteinflößend ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 26 Jul 2014 21:52 #11

  • Mister-GB
  • Mister-GBs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 121
  • Dank erhalten: 13
Hallo Experten,

da ich ja schon gelernt habe, dass eine möglichst cm-genaue Planung das A und O ist, stellt sich mir als Newbee die Frage: Von welchem Punkt und bis zu welchem Punkt mißt man denn überhaupt die Abstände?

Für die Sitzposition:
a) Von LS-Membram bis Kopf an Sitzposition (wäre meine Vermutung)
b) von Mitte LS bis Kopf
c) oder gar von der hinteren LS-Wand bis zum Kopf

Für die Abstände zwischen den einzelnen LS:
a) Mitte LS bis Mitte LS
b) Hmm, was gäbe es denn hier noch?

In diesem Zusammenhang auch @Latenight:
Was ist denn die Raumgröße, wenn Du von 2/3 sprichst? Rohbaumass oder Abstand Main LS (Membran oder Mitte) zur Rückwand? Da diese ja mit Abstand zur Wand gestellt werden, wäre das ein Unterschied von locker mal 0,5m und das sollte man schon mal berücksichtigen, oder ?
Und dann kommen ja auch noch Absorber &Co an die Wände, werden deren Dicken auch in Betracht gezogen, sprich wird der Raum für die Positionierung dadurch kleiner?

Hoffe, dass ich mit Euren Antworten in meinem Plan die LS massstabsgetreu und cm-genau einzeichnen kann.

Vielleicht ist das auch alles nicht soooo wichtig, da eh irgendwann das Vermessen der Raumakustik Klarheit bringen wird?
Aber gefragt haben wollte ich es doch mal, es soll ja schon möglichst genau geplant werden :-)

LG / Gerhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 25 Aug 2014 10:10 #12

  • Mister-GB
  • Mister-GBs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 121
  • Dank erhalten: 13
Hallo Jungs,

so wie es im Moment im Diskussionsthread abgeht trau ich mich ja kaum so ne Pippi-Meldung zu posten, dass heute morgen mein Meßmikrophon angekommen ist..
Nach etwas Stöbern hier im Forum hab mir das hier bestellt:



Also Einsteigerklasse :-)
Vom Erfahrungsstand bin ich da, wo Doxer Anfang des Jahres war ;-)
War vor ca. 2 Wochen bei ihm und ich war echt geflasht von der Hörbarkeit der Raummolen, hatte ich vorher noch nie so erlebt.
Da es ja noch ein knappes Jahr dauern wird bis mein HK im noch zu bauenden Haus fertig wird, ich aber aktuell einen ähnlich großen Raum nutze, möchte ich mich schon mal mit dem Thema REW & Co befassen, bevor es Ernst wird. Mein aktueller Raum wird definitiv nicht mehr akustikmäßig gepimpt, aber zum Üben was das Messen und Sub Hin-und Herschieben angeht ist er bestens geeignet.

Neben dieser Info hätte ich aber noch eine konkrete Frage ins Forum.
Was ist denn die beste Position (und Größe) für ein Fenster? Aktuell denke ich an der Beamerwand und zwar so, dass beim Öffnen natürlich nix im Weg ist.
Die beste Position ist sicherlich <kein Fenster>, doch nen Raum von 5x5,75m so ganz ohne ist sicherlich naja "komisch". Ich denk natürlich nicht an einen Verkauf des Hauses bevor es gebaut ist, aber man weiss ja nie was passiert und kein Fenster kommt bei einem Käufer, der vielleicht was anderes mit dem Raum vorhat nicht so gut an.
Dem Rohbauer, der in ein paar Wochen anrückt muss ich aber (über den Architekten) sagen, wo das Ding hin soll.
Tips? Do's und Don'ts ?

Danke vorab!

Gerhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 25 Aug 2014 18:23 #13

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9227
  • Dank erhalten: 689
so wie es im Moment im Diskussionsthread abgeht trau ich mich ja kaum so ne Pippi-Meldung zu posten, dass heute morgen mein Meßmikrophon angekommen ist..
Lese da blos nicht mit ! Schüttel den Kopf und wundere Dich darüber ob wir denn keine anderen Problem haben. :byebye: :rofl:
Zurück zum Thema ! Du wirst sehen, so ein Mikro ist ein gute Investition in die Akustik und Spaß macht es auch noch. :respect:

Was ist denn die beste Position (und Größe) für ein Fenster?
Wer bracht denn Fenster ? :rofl:
OK Spaß bei Seite, vermutlich kannst Du Fenster am besten seitlich im Raum unter den Breitbandabsorbern verstecken.
Letzte Änderung: 27 Aug 2014 23:47 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 27 Aug 2014 11:42 #14

  • steinbeisser
  • steinbeissers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1082
  • Dank erhalten: 77
Hallo Gerhard,
Du hast Post :big_smile:

Arne
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 24 Sep 2014 12:12 #15

  • Mister-GB
  • Mister-GBs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 121
  • Dank erhalten: 13
Kurzes Update, nachdem ich jetzt kurz vor Baubeginn des Hauses stehe.
Werd den Raum ohne Fenster bauen, bzw. ein Fenster in einer Aussenwand vorbereiten lassen, dieses Loch aber zumauern lassen und dort dann eine geräuscharme Lüftung nach aussen planen. Man weiss ja nie was so passiertem Leben und bei nem Hausverkauf wäre ein Raum ohne Fenster schon doof..

Was jetzt natürlich wichtig ist, wo soll das Loch denn hin ? Ich hab 2 Aussenmauern, einmal die Rückwand des Kinos und dann die Seitenwand gegenüber dem Eingang.
Mit meinem Laienwissen denke ich mal, dass die Seitenwand besser wäre, da an der Rückwand Bassabsorber & Co wohl ihren Platz benötigen werden.
Zu den Massen des Loches nehme ich einfach mal die Standardmasse meines aktuellen Kellerfensters, also 90 breit, 80 hoch, beginnt auf einer Höhe von 1,40m.
Das hiesse, dass die Belüftung ja maximal 2,20m vom Boden weg wäre, realistisch wohl so 2,15m
Bei einer Deckenhöe von 250, die abgehängt wird, wäre dann ja immer noch ein Stück bis zum Deckenfries zu überbrücken. Kriegt man das alles hinter den Absorber nan der Seitenwand versteckt oder muss ich das Fensterloch etwas höher planen, bzw. ein höheres Fenster?

Ach ja, und kommt die Frischluft eigentlich besser von der Seite oder von hinten oder von allen Seiten? Wer hat denn da schon Erfahrungswerte?

Also 3 Fragen:
a) an welche Wand das Loch?
b) welche Höhe für die Lüftung? und
c) woher soll die Frischluft nachher idealerweise kommen?

Lüftungsexperten vortreten, bitte ;-)

Danke vorab !

Gerhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 24 Sep 2014 13:44 #16

  • TobiJ
  • TobiJs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 897
  • Dank erhalten: 74
Hallo Gerhard!

Hab mich gerad mal durch deinen Thread gelesen...
Schönes Projekt! Das wird ein tolles Kino. Und dass du im Vorfeld alles gut durchplanst ist genau richtig....

So nun zum Thema Lüftung:

Gerell gilt erstmal, die Frischluft sollte von unten in den Raum eingeführt werden, die Fortluft im oberen Bereich des Raumes abgesaugt werden.
Hintergrund ist, dass verbrauchte, warme Luft immer nach oben steigt.
Ausserdem sollten sich die beiden Lüftungskomponenten diagonal gegenüber befinden.
In deinem Grundriss-Falle würde ich das ähnlich wie der Markus in seinem Cinemagic lösen. Zuluft/Frischluft aus dem Treppenhaus. Abluft über die Aussenwand.
Die Frischluft kannst du entweder über die Tür bekommen, in dem du unten einen Spalt freilässt, oder über eine separate Öffnung neben dem Tür Bereich. Letzte Variante hat Markus umgesetzt.
Die Zuführung erfolgt passiv. sprich durch das Absaugen der Fortluft entsteht ein Unterdruck im Raum, der die Frischluft nachströmen lässt. Es ist nicht zuwingend erforderlich, dass im Treppenahus angrenzend direkt ein Fenster ist. Das Raumvolumen vom Treppenhaus reicht in der Regel aus, um den Bedarf zu decken. Und sicherlich gibt es ja irgendwo im Treppenhaus ein Fenster, was man zur Not öffnen kann.
Die Abluft erfolgt dann über einen kleinen Ventilator, der in dem Fensterdurchbruch eingebaut ist. Das wäre die Kleine Lösung. Markus hat es mit einem Lüftungsgerät in einem Nachbar Raum realisiert. Ist am Ende eine Frage des Budgets.....
Die Stelle für die Abluft ist letztendlich egal, ob hintere Seitenwand oder Rückwand. Wie gesagt, sollte es möglichst diagonal zur Zuluft sein. Das hängt jetzt ein wenig von deiner Raumakustischen Planung ab. Willst du die gesamte Rückwand mit Absorbern versehen, würde ich auf die Seitenwand gehen, wenn du noch Platz hast, geh auf die Rückwand. wichtig ist nur, dass die Lüftungsöffnung nicht großartig zugebaut wird.
Bei dem Ventialor würde ich drauf auchten, dass der Verschließbar ist, für den Fall dass er nicht läuft. Einmal um nicht zu viel Wärmeverlust zu haben und zum Zweiten wegen Ungeziefer. Ich vermute mal, dass es sich bei dem Fenster nachher um so einen Kellerlichtschacht handelt. Oder liegt das Gebäude aus der Erde raus?

Gruß,

Tobi
Letzte Änderung: 30 Sep 2014 15:42 von TobiJ.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight, Mister-GB

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 24 Sep 2014 17:21 #17

  • Mister-GB
  • Mister-GBs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 121
  • Dank erhalten: 13
Hi Tobi,

danke für Deine Antwort, hilft mir schon mal weiter für die Planung !
Wenn ich das Fenster in die vom Beamer aus rechte Seitenwand, so ca. 1 m Abstand von der Ecke weg, plane, dann passt das recht gut mit der Diagonalen, da die Tür bzw. Treppenhaus sich dann schräg gegenüber befindet.
Was mich jetzt zum nächsten Problemchen bringt. "Eigentlich" soll ja ne schalldichte Tür dorthin, aber wenn ich jetzt nen Spalt oder Öffnung zum Treppenhaus für die Zuluft brauche, kann ich mir den Aufpreis sparen und hab dafür einen schiefen Hausfrieden, wenn es mal lauter wird...
Hast Du ne Idee hierfür ?

Und ja, Deine Vermutung ist richtig, Keller liegt in der Erde, also ein einfacher Lichtschacht nach oben.
Letzte Änderung: 24 Sep 2014 17:22 von Mister-GB.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 27 Sep 2014 09:56 #18

  • RaschtisCinema
  • RaschtisCinemas Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1849
  • Dank erhalten: 100
Hallo Gerhard,

Tobi hat Dir schon schon mal das wichtigste zum Thema Lüftung geschrieben.

Damit das wirklich alles genau auch mit der Umwälzung der verbrauchten Luft passt würde ich versuchen mir das mal berechnen zu lassen. Ich hatte das damals auch machen lassen. Ich bin mit meiner Lüftung sehr zufrieden, jedoch sind die beiden Abluftkanäle auch nicht 100% optimal, da ich diese wegen der abgehängten Decke nicht noch weiter nach hinten machen konnte.

Sehr gute Lüftungsfirmen sind Helios oder .Maico

Du kannst das Thema ja auch noch gerne in meinen Thread nachlesen.

lg
Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 30 Sep 2014 09:27 #19

  • Mister-GB
  • Mister-GBs Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 121
  • Dank erhalten: 13
Hallo Markus,

danke für die Hinweise!
Mein "Heizungs- und Sanitärmann" ist auch ausgebildeter Klimatechniker (oder so), dem hab ich das Thema wohlwollend übertragen.
Ich werde seinen Vorschlag später hier zur Diskussion stellen.

Aber jetzt mal was ganz anderes.
Da man ja in Heimkinos notorisch unter dem gefürchteten Deckenhöhenschwund leidet, bin ich am Überlegen, meinen Raum höher als die geplanten 2,5m bauen zu lassen. Und zwar nur diesen Raum im UG, d.h. man müßte beim Eintraten ein paar Stufen nach unten gehen.
Hab mit dem Architekten gesprochen, könnte man aktuell noch in die Planung aufnehmen :-)
Irgendwo hab ich auch mal was von Formeln für die optimale Raumdimensionierung gelesen, finde es aber nicht mehr...

Deshalb die Frage, welche Deckenhöhe wäre denn bei der Grundfläche BxL von 5x5,75m zu empfehlen? Rein vom Gefühl her würd ich sagen, dass man 2 Treppenstufen nach unten in den Raum gehen könnte, ohne dass es irgendwie "komisch" wirkt, d.h. der Raum würde dann so um die 2,9-3m hoch.
Passt das bzw. hat jemand zufällig einen ähnlichen Einstieg ?

Mein Grundriss ist ja ein paar Zeilen obendrüber:
www.heimkinoverein.de/forum/heimkinobau-...bau-des-g-maxx#29086

Danke / Gerhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

I have a dream - Planung und Bau der Cin City 30 Sep 2014 12:34 #20

  • Dano
  • Danos Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1403
  • Dank erhalten: 136
Hallo Gerhard,

schön das es noch ein weiteres Projekt gibt. Sieht sehr gut aus wie Du an die Sache rangehst. Bei mir sollte der Umbau auch schon längst los gehen, da ich aber viel um die Ohren habe hoffe ich das ich noch in diesem Jahr damit anfangen kann.

Wollte nur noch was zu der Lüftung hinzufügen. Der Tobi hat ja schon alles soweit gut erklärt….ich werde das genauso machen …zwei Öffnungen für die Zuluft und ein Ventilator der die Luft abzieht. Dabei solltest du nur drauf achten das es einen dreifachen Luftaustausch in der Stunde gibt. Da heißt bei deiner Größe von 5,75m x 5,0m x 3m Raumhöhe kommst Du auf einen Luftaustausch pro Stunde auf 86,25m³. Da solltest einen Lüfter kaufen der mind. 250m³ in der Stunde bringt.

VG
Daniel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.194 Sekunden