Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Iron Man Heimkino im Norden

Iron Man Heimkino im Norden 23 Jan 2015 11:56 #1

  • Iron Man
  • Iron Mans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 310
  • Dank erhalten: 14
Hallo Community,
ich bin neu hier und heiße Andre. Durch die ganzen genial umgesetzten Projekte hoffe ich hier viele Erfahrungen mitnehmen zu können :big_smile:

Nachdem ich bei der letzten WM mir einen Beamer angeschafft habe, hängt er eher unbenutzt im Wohnzimmer rum, da dort einfach die Gegebenheiten alles anderes als optimal sind. Darum war jetzt meine Überlegung im Hobbieraum ein Heimkino nach und nach aufzubauen.
Und bevor ich mit meinem kaum vorhanden Wissen bei dem Thema zu sehr in die Planung und ins recherchieren gehe, wollte ich mich erstmal nach einer Meinung umhören, ob das bei den Gegebenheiten überhaupt Sinn macht.

Erst einmal hier der komplette Raum gezeichnet:


Und jetzt noch einmal mit Markierungen + Erklärung (Wenn ich von unten und oben rede, dann bezieht sich das auf das Bild):
Blauer Bereich
Ist eine Bar, mit einem Zugang im oberen Bereich und einer großen Theke nach unten hin. Die Bar ist nicht mehr in Benutzung und wäre glaube ich gut für Zuspielgeräte geeignet.

Roter Bereich
- Da im anderen Bereich bereits eine Fitnessstation untergebracht ist, ist der rote Bereich der geplante Teil für das Heimkino.
- Die beiden großen Öffnungen sind halbhohe Fenster, da der Raum zur Hälfte unter der Erde ist.
- Gesessen werden soll auf der linken Seite, die Leinwand soll auf die Rechte Seite sein
- Der Kasten unten rechts ist der Hauptsicherungskasten mit der Öffnung nach oben.




Weitere Infos:
- Raumhöhe 2,20m
- Boden: Fliesen
- Decke: Beton

Probleme
- Der Sicherungskasten muss bei Bedarf erreichbar sein. Meine erste (Schnapps)Idee um das Problem zu lösen: die Bühne + Leinwand etwas vorziehen, damit man dahinter bei Bedarf an den Sicherungskasten kommt. Die bisherige Raumbreite von 4,75 würde dann damit nur noch knapp 4,10m betragen. Inwieweit ich die Öffnung mache um hinter die Bühne zu kommen wäre noch zu überlegen.
Da ich bereits eine 2,20m breite elektrisch ausfahrbare Tension Leinwand im 16:9 Format besitze, wäre natürlich die Option die Leinwand dann einfach hochzufahren und über die Bühne zu steigen.

Fragen
- Macht das ganze bei den Raummaßen Sinn? (Also Raummaße wären dann wohl wie oben beschrieben 4,10m Länge x 2,60m Breite x 2,20m Höhe)


(Ich werde den Post nach und nach ergänzen, bzw. in diesem Thread das ganze weiter laufen lassen sollte ich in die Planung und den bau einsteigen)

Freu mich über jede Anmerkung / Hilfe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Iron Man Heimkino im Norden 23 Jan 2015 17:40 #2

  • Dominik
  • Dominiks Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 501
  • Dank erhalten: 20
Heyho Andre

Ich habe zwar nicht viel Ahnung bezüglich Akustik etc,
Aber mir ist als erstes in Sinn gekommen die Theke komplett weg zu machen und den Raum extra Abzutrennen
Ich denke mal das das Leichtbau ist und nicht Tragend :)
Da könnte man sicherlich Traummaße erreichen xD

Grüße
Dominik
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Iron Man Heimkino im Norden 23 Jan 2015 19:03 #3

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 64
Hi,

ich bin auch Dominiks Meinung und würde die Theke sofort raus schmeissen dann hast du einen super Raum aus dem sich was machen läßt!

lg, Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Iron Man Heimkino im Norden 23 Jan 2015 19:08 #4

  • Iron Man
  • Iron Mans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 310
  • Dank erhalten: 14
Einfach um mehr breite zu erreichen oder wie?

Durch die Fitnessstation, nicht geschoben werden kann, ist der linke obere Bereich bis nach unten bei ca. 2,2m belegt. Ich würde als effektiv 1m Breite gewinnen, wovon ein Teil dann aber auch direkt wieder für eine neue Wand draufgehen würde.

Ist jetzt die Frage ob ich den massiven Tresenraum (tragend ist er nicht) wirklich raußreißen will, oder eben nur die Theke dicht mache, also die vorhandene Wand dann bis hinten verlänger. Wäre deutlich weniger Arbeit und ich würde bei der anderen Variante ja nicht viel mehr als 0,5-1m an Breite gewinnen.
Letzte Änderung: 23 Jan 2015 19:09 von Iron Man.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Iron Man Heimkino im Norden 23 Jan 2015 20:54 #5

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 64
Nein ich würde den ganzen Raum nehmen 5,5m x 4,7m und Fitness im freien ausüben :zwinker2: .
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Iron Man Heimkino im Norden 23 Jan 2015 22:44 #6

  • Iron Man
  • Iron Mans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 310
  • Dank erhalten: 14
Das steht leider nicht zur Debatte (und das liegt wie ihr euch denken könnt nicht nur an mir, da gibts leider gute Gründe ;-) )

Also bin froh über Tipps zu den ursprünglich angegebenen Raummaßen, dabei muss es leider bleiben. Oder macht das dann keinen Sinn?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Iron Man Heimkino im Norden 23 Jan 2015 23:13 #7

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1228
  • Dank erhalten: 110
Hallo Iron Man,
mittlerweile bin ich ja schon bekannt als derjenige, der keinen Plan hat, aber dennoch meine Meinung oft Gehör findet.
Meiner bescheidenen Meinung nach hast Du im Ist Zustand ein Problem, dies hat sogar Dominik schnell erkannt. GRINS
So sag ich Dir: Begrabe Deine Pläne und mach eine große Muckibude draus mit Wasserspender, Dusche und Sauna. ;-)

Wenn Du bereit bist für Dein Kino zu arbeiten in allem Ernst, dann mach es wie Tuxx es begonnen hat.
Der gab dann auf einmal richtig gas nachdem er mit seiner besseren Hälfte die Kinos hier angesehen hat. und binnen weniger Tage war der alte Raum nicht wieder zu erkennen.

Jetzt zu Deinem Raum. Reiss die Bar ab!
Alles andere mach keinen Sinn. Du bekommst ca.80cm dazu . Die Rigipswand ist ja recht dünn je nach Ausführung.
Desweiteren habe den Kasten im Rücken und der Aerger mit dem Sicherungskasten ist weg.

Zunächst wären Bilder noch sehr hilfreich um einen besseren Eindruck zu erhalten.

Trace :waaaht:

PS.: Bevor Du hier weiter machst stelle Dich im Newbie Thread doch kurz ungezwungen vor. :respect: Ein Ritual was sehr geschätzt wird im Verein.
Letzte Änderung: 23 Jan 2015 23:29 von trace.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Iron Man Heimkino im Norden 23 Jan 2015 23:36 #8

  • Triton
  • Tritons Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 843
  • Dank erhalten: 116
Hi und Willkommen.

Erstmal...macht kein Sinn ist jetzt sehr schwarz gemalt! Auch deine Kinoidee kann freude machen.

Ich würde allerdings die Leinwand Links vor das Fenster setzen (ist ja Rollo, kommst also noch ans Fenster) und rechts mit Abstand zur rechten Wand eine gemütliche 2er oder 3er Couch hinsetzen.
Dann kommst noch gut an den Kasten und verlierst keine Raumlänge. Unten an der Wand passen dann noch Absorber hin, gegenüber ist ja offen, da brauchst erstmal nix. Deckensegel wäre noch gut...mind. z.B. 5cm Basotect, dann verlierst nicht so viel Deckenhöhe.

Geräte könntest dann tatsächlich in die Bar integrieren.

Hast schon ne Idee, was für Lautsprecher, Elektronik, usw verbauen willst? Was für nen Beamer hast denn? Budget? Bilder des Raums?

Du bist dran :zwinker2:

Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Iron Man Heimkino im Norden 23 Jan 2015 23:42 #9

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1228
  • Dank erhalten: 110
Christian, mal im Ernst. Bei einer Raumbreite von ca 2.2m und 4.75m Lange zu sagen er hat kein Problem und mit a bisserl Basotec gehts schon find ich etwas zu entspannt. 2,2m sind einfach zu wenig für ein Kino. Da ist ein 60Zoll Fernseher besser aufgehoben!!!
Wenn es ein richtiges werden soll und nicht nur für Schwarzenegger Clips herhalten soll und kein Brüllwürfelkino sein soll, dann sind definitiv 2,2m ganz und gar nicht gut. Wir reden gerade mal von einer Türlänge....
2,2METER machen keinen Sinn= Mäusekino. ABER ich habe keine Ahnung. Nur ne Meinung........ :rofl:
und über das Equipement brauchen wir uns zunächst nicht sorgen.....erst der Raum.....
In der kleinsten Hütte ist Platz, dass mag stimmen. Jedoch ist es die Frage ob sowas auf Dauer toll ist....

Sehe bitte TUXX Thread an. So werden Bars gekillt. Lach
Letzte Änderung: 23 Jan 2015 23:53 von trace.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Iron Man Heimkino im Norden 24 Jan 2015 00:03 #10

  • Triton
  • Tritons Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 843
  • Dank erhalten: 116
Ahem 2,2m ist die Leinwand...2,6m die Raum(teil)breite.. für nen kleines Kino is das doch OK. 2,2m Leinwandbreite is nu auch nicht Mäusekino immerhin ne Diagonale von 2,6m oder ca 200 Zoll...den TV will ich sehen :rofl:
Außerdem kennst du seine Ansprüche nicht. Er hat nen Beamer gekauft zum WM gucken und will jetzt nen kleines Kino damit aufbauen...ich denk mal nicht dass er dann auch gleich 10000 Euros in den Rest der Technik stecken will.

Manche Dinge müssen reifen. Wenn er dann mal irgendwann doch das Gefühl hat, dass ihm das nimmer reicht, kann man ja immer noch die Bar abreisen usw. aber ihn jetzt schon zu entmutigen und zu sagen, dass wird doch eh nix in dem Raum halt ich für Schwarzmalerei. Nicht jeder will unser Niveau. Mir fällt es auch oft schwer Tips zu geben in bestimmten Preisregionen oder wenn die Kompromisse meinen eigenen Ansprüchen nicht mehr genügen würden, aber da muss man halt bisweilen über den eigenen Schatten springen. Ich bin Optimist...ich seh manchmal Kinos in Räumen, wo andere nur Probleme sehen... :rofl:

Die Absorber unten sollen den Raum wieder Akustisch Symetrischer machen, da die andere Seite ja offen ist, würde das Sinn machen oder?
Also nicht hirnlos hingeklatscht,..
Mein Raum ist im übrigen nicht länger...4,8m...darfst gerne mal durchschauen, ob mein Mäusekino so schlecht ist :big_smile:

Lassen wir doch mal den Andre zu Wort kommen, bevor wir weiterdiskutieren...

Grüße,

Christian
Letzte Änderung: 24 Jan 2015 00:14 von Triton.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Iron Man Heimkino im Norden 24 Jan 2015 00:42 #11

  • steinbeisser
  • steinbeissers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1067
  • Dank erhalten: 76
Hallo Andre.
Die Frage wäre wirklich, welche "Anforderungen" Du Dir für dein Kino vorstellst.

Alleine die Frage, wieviele Sitzplätze brauchst Du Bzw. möchtest Du?
Hilfreich ist es (am Anfang vielleicht erst mal verwirrend :zwinker2: ) hier verschiedene Bautreads durchzuschauen, um mal einen Überblick über die vielen Möglichkeiten zu bekommen.

Teile uns einfach mal deine Ideen mit und daraus könne verschiedene Konzepte entstehen.
Arne
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Iron Man Heimkino im Norden 24 Jan 2015 00:46 #12

  • Iron Man
  • Iron Mans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 310
  • Dank erhalten: 14
Super, vielen Dank für die zahlreichen und sehr schnellen Antworten.
vorgestellt habe ich mich jetzt gerade einmal im entsprechenden Thread, danke für den Hinweis trace!

Fotos von dem Raum folgen noch, momentan ist er im besagten Bereich noch total zugestellt, da muss ich mal klar Schiff machen.

Und ich hol jetzt am besten mal tatsächlich ein wenig weiter aus, damit meine Pläne ein bisschen klarer werden:
Ich wohne derzeit in einer Doppelhaushälfte. Besser gesagt, es war ein Einfamilienhaus und zu Studienzeiten haben meine Eltern und ich es komplett in zwei Teile getrennt, da ich so günstig wohnen konnte und doch viel Platz habe.
Ich bin jetzt aus dem Studium raus, komme aber mit meinen 100m² + Garten sehr gut aus. Außerdem habe ich relativ viel Geld in Renovierung und den Garten gesteckt, dass ich es nicht eilig habe hier auszuziehen. Ich denke 4 Jahre werd ich hier Minimum noch wohnen, bis es halt irgendwann in ein eigenes Eigenheim geht.

Ich bin bereit Geld auszugeben, da ich ganz gut verdiene und kaum Mietausgaben habe, es muss aber eben in den Rahmen passen, dass ich eventuell in 4 Jahren umziehe und dann entweder Teile des Kinos abbaue und mitnehme oder es meinen Eltern überlasse. Also es muss einfach stimmig sein, aber mir ist klar, dass ich schon nicht ganz wenig Geld reinstecken muss.

Und jetzt wieder zum spannenden Teil :big_smile:
Bar abreißen würde ich nur im Notfall, da mein Vater die selber gebaut hat und ich den Raum zwar für mich nutzen kann, ich aber nicht weiß wie sehr er daran hängt, auch wenn sie rein als Abstellkammer genutzt wird seit einigen Jahren.
Ich bin der Meinung wenn man die Perspektive mit den 4-x Jahren sieht bis zum Eigenheim macht es eher Sinn die Bar nicht abzureißen und das Kino eben nicht in den Traum zu befördern, den sich hier einige erfüllt haben.

@Triton
Die Idee einfach die Sitzmöglichkeiten auf die Seite des Sicherungskastens zu verlagern und die Leinwand vor das Fenster ist super. So naheliegend und ich bin trotzdem nicht drauf gekommen.
Ob eine oder zwei Sitzreihen hatte ich mir bisher noch gar nicht überlegt. Ich würde einfach gerne das Optimum an Plätzen rausholen, damit man eben nicht nur zu 2. was gucken kann, sondern auch mal zu 4. - ob das jetzt mit einer oder zwei Sitzreihen mehr Sinn macht wäre genau meine Frage an euch gewesen!

Und zum "Mäusekino": Damit habe ich kein Problem. In meinem Wohnzimmer sitze ich momentan knapp 3m von meiner 2,20m Leinwand entfernt und habe weder den Raum entsprechend dunkel angemalt, noch die Raumakustik beachtet und selbst da machten mir Filme trotzdem viel mehr Spaß als auf einem Fernseher und es kam auch so schon etwas Kinofeeling auf. Klar, wenn man mal deutlich größere und bessere Heimkinos erlebt hat, kommt einem das nicht mehr wirklich toll vor, aber wenn man das nicht kennt, dann ist das super.
Deswegen denke ich würde ich auch mit den 4,10m x 2,60m Maßen des Raumes ganz gut auskommen und hätte mit Raumakustik-Verbesserung und entsprecher Beleuchtung und Farben des Raumes deutlich mehr Spaß als ich jetzt ohnehin schon habe.
Dazu kann ich auch endlich meine Boxen optimal stellen.

Wo wir jetzt auch beim Thema Equipment wären. Das würde ich momentan als Einsteigerklasse bezeichnen, aber man kann eben nicht alles auf einmal neu kaufen, daher wird es Stück für Stück kommen.

- Benq W1070 Beamer
- 2,20m breite elektrisch ausfahrbare Tension Leinwand
- Onkyo TX-SR508 Receiver
- 2x Magnat Quantum 603 Boxen

Den Rest der Boxen kann man in die Tonne treten, das waren zwei ältere Dipole, die im Wohnzimmer gut passten + ein passender Center der Dipole und ein Mivoc SW 1100 Sub. Das war fürs Wohnzimmer in Ordnung, fürs Heimkino würde ich gerne aufrüsten.
Da stellt sich jetzt nur noch die Frage wie: 2 weitere Magnat Quantum 603 als Rear-Boxen kaufen oder die vorhandenen als Rearboxen verwenden und eine andere Front nehmen? Dazu muss dann natürlich ein passender Center her.
Subwoofer lächeln mich schon ewig die XTZ Subwoofer an. Da würde sich mir aber die Frage nach der passenden Größe stellen bei der Raumgröße.

Soweit mein Stand, jetzt nochmal zusammengefasst meine Fragen an euch:
1) Bei eventuell nur noch 4-6 Jahren wohnzeit hier Bar wirklich abreißen oder mit 4,10m x 2,60m leben?
2) Wie die Raumabtrennung vornehmen falls ich die Bar behalte und rechts die Sitzmöglichkeiten verwende und Links vor dem Fenster die Bühne + Leinwand habe?
3) Der Boden sind momentan Fliesen: Was soll ich dadraus machen?
4) Eine oder zwei Sitzreihen um entspannt 4 Leute gucken zu lassen?
5) Deckensegel: Was muss ich mir darunter vorstellen? Basotect Platten kenn ich, aber was genau ist ein Deckensegel damit?
6) Wie das vorhandene Equipment erweitern?

Muss jetzt niemand alle Fragen auf einmal beantworten, hab die Zahlen einfach zur Orientierung drangeschrieben, wenn jemand auf etwas bestimmtes davon Bezug nimmt.
Also wer Zeit und Muße hat: Ich freu mich über jede Antwort/Tipp/Idee.

Danke für die Hilfe soweit
Andre
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Iron Man Heimkino im Norden 24 Jan 2015 10:34 #13

  • Triton
  • Tritons Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 843
  • Dank erhalten: 116
Hi.

Sxhau dir mal den Kinotread vom Fed Charly ( Minion Lounge) an. Könnte von der Technik her bei dir gut passen...der Dano hätte für die Boxen auch entsprechende Konnektions...beim letzten Update dort siehst auch ein paar von uns :zwinker2:

Zur Bar abreisen...wenns dir möglich ist kannst das machen...der Platz würde natürlich helfen! Red doch mal mit deinem Vater was er davon hält wenn du dir nicht sicher bist ob er damit einverstanden ist. Die Theke wirst du eh nicht mehr so nutzen können mit Barhocker und so.

Zweireihig auf die länge ist kaum anzuraten. Ich habs zwar auch, aber hinten ist halt nicht wirklich gut akustisch. Eher ein Notplatz wenn mal mehr Leute kommen. Wobei...wenns nicht gerade die Jungs von hier sind, findens die meisten auch hinten gut :rofl:

Deckensegel simd einfach Absorber an der Decke...find den Begriff auch irgendwie verwirrend ;)

Uber Raumeinteiling reden wir, wenn Bilder hast...fann kann mans sich besser vorstellen finsd ich.

Grüße
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Iron Man Heimkino im Norden 24 Jan 2015 17:14 #14

  • Iron Man
  • Iron Mans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 310
  • Dank erhalten: 14
Danke für den Tipp mit der Minion Lounge. Die Lautsprecher wären naürlich was, aber direkt ein komplett neues 5.1 System anzuschaffen ist dann doch etwas viel Geld auf einmal, wenn man bedenkt, dass in den Raum ansich erstmal viel Geld gesteckt werden muss.
Daher hätte ich gedacht ich kann meine Magnat Quantum 603 erstmal weiter verwenden und vorerst sinnvoll aufrüsten.
Damit könnte ich glaube ich vorerst gut auskommen und hätte die Möglichkeit erstmal ein bisschen Geld zur Seite zu legen um dann irgendwann aus dem vollen Schöpfen zu können und mir wirklich das an Boxen zu kaufen, was meinen Ohren perfekt passt.
Einen vernünftigen Subwoofer muss ich aber direkt kaufen, da will ich nicht zurückstecken ;)

Zweireihig: Ich denke ich muss fast diesen Weg gehen, da ich in der Breite eben nicht 4 Leute gemütlich unterkriege. Das das ganze dann "Notplätze" sind macht dabei absolut nichts!

Ich hab jetzt mal ein paar Bilder gemacht von dem Raum. Momentan lager ich dort noch jede Menge Musik-Equipment, da die Zeiten aber vorbei sind bei mir, kann das erstmal woanders gelagert werden.

1) Die Sicht auf dem Plan von unten links nach unten rechts. Auf der rechten Seite sieht man hinten im Bild den Sicherungskasten. Dort würde ich die Tür an der Unterseite dann etwas abschneiden für das Podest.
Die Holzvertäfelung werde ich entweder rausreißen oder direkt eine neue Verkleidung davorsetzen. Das muss ich nochmal schauen. Eventuell auch einfach an der Rückseite dicken Molton-Stoff davor gewellt hängen?




2) Die umgekehrte Sicht. Dort soll dann die Leinwand hängen, sowieso ein Podest gebaut werden, in dem die Boxen (und eventuell der Sub?!) verschwinden.




3) Die Sicht auf dem Raumplan von der Eingangstür Richtung unten. Man sieht die doch sehr massive Wand der Bar und eben den hinteren Bereich, in dem das Heimkino seinen Platz haben soll.




4) Nochmal der Blick von unten Richtung Fitnessstation. Die fliegt jetzt auf jedenfall schonmal raus. Die Wärmekabine dahinter wird vorerst bleiben.




5) Der Boden: Alte Fliesen, da würde ich einfach direkt Teppich drüber legen.






Soweit mein Plan bis jetzt, Meinungen? :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Iron Man Heimkino im Norden 24 Jan 2015 17:22 #15

  • Dano
  • Danos Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1403
  • Dank erhalten: 136
Hi und Willkommen bei uns,
ich würde mal den Trödel-Trupp anrufen und die Wand mit der Thek rausreissen damit mal Platz in der Bude kommt. :zwinker2:

Achja wenn mal LS brauchst kann ich gerne für die Fragen. :zwinker2:

VG
Daniel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Iron Man Heimkino im Norden 24 Jan 2015 17:37 #16

  • Dominik
  • Dominiks Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 501
  • Dank erhalten: 20
Genau Thekenwand und kurze Wand raus, und die Wand mit der Tür drin lässt man und verlängert sie

Dano du bist voll der Dealer :rofl: :respect:

Grüße
Dominik
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Iron Man Heimkino im Norden 24 Jan 2015 18:21 #17

  • Iron Man
  • Iron Mans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 310
  • Dank erhalten: 14
Ich habe es geahnt. Hatte mich eh schon gewundert warum da mal so ein Kabuff eingebaut wurde.
Habe eben nachgeguckt, die Wand der Bar ist tragend und kann nicht raus gerissen werden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Iron Man Heimkino im Norden 25 Jan 2015 20:03 #18

  • Iron Man
  • Iron Mans Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 310
  • Dank erhalten: 14
Nachdem ich gestern bei meinen Eltern in die Baupläne geguckt habe und dann nur kurz hier die Fakten per Handy geschrieben habe, geht es heute mit neuem Elan weiter :big_smile:

Also Fakt ist, das die linke Seitliche Wand (Links bezogen auf das Bild) tragend ist und ein Abriss der Bar somit kein Thema mehr ist. Ich denke aber auch, dass ich aus 4,72m x 2,60m was zaubern kann, an dem ich persönlich viel Spaß habe.

Ich war jetzt eben nochmal im Keller und habe mich mal drangemacht alles exakt nachzumessen, meine erste Zeichnung war etwas grob und provisorisch, diese hier stimmt jetzt schon sehr genau:



Zu den verschiedenen Bereichen:

1) Roter Bereich
Hier werden die Sitzmöglichkeiten Platz haben. Da ich mein Hauptsitzplatz entsprechend eine Ecke weiter vorne einrichten werde, werde ich wohl dahinter eine zweite Sitzreihe aufmachen. Auch wenn der Sound da dann nicht mehr wirklich gut ist, für den ein oder anderen Fußball/Football oder auch Fifa-Abend mit den Kumpels wird die zweite Reihe ihren Zweck erfüllen.

Hier eine Frage: Was muss ich in etwa für Sofa + Platz für Beine einrechnen?

2) Grüner Bereich
Hier ist mein Plan eine Wand einzuziehen. Oder würde es für den Anfang auch Sinn machen einfach nur dick Molton hinzuhängen, sich um die anderen Baustellen zu kümmern und mit der Zeit dann irgendwann den Molton gegen eine Wand einzutauschen?

3) Blauer Bereich
Hier ist folgendes Problem: Der Kasten der ausfahrbaren Leinwand ist breiter als 2,62m Also muss ich das Ding etwas vor dem 37cm Vorsprung verbauen.
Dabei kam mir der Gedanke, dass ich eigentlich eh gerne eine Bühne bauen würde.
Das kam mir so in den Sinn als ich folgenden Thread gesehen habe: www.heimkinoverein.de/forum/heimkinobau-...obbyraum-kino/page-5
Ich würde also so eine Bühne bauen, nur eben den oberen Mittelteil aussparen, da sich dort ja das Fenster befindet.

Auch hier jetzt folgende Frage, bzw. Problem:
Da ich jetzt vorerst Geld in dem Umbau stecke und ein Urlaub ansteht, werde ich nicht alles auf einmal kaufen können. Erstmal möchte ich den Raum aufrüsten, danach meine Technik Stück für Stück.
Ich würde also gerne meine Magnat Quantum 603 erstmal weiterverwenden, indem ich mir eine neue Front kaufe. Also quasi left, right und center und vorerst die Quantum als Rear-Speaker bis wieder Geld da ist.

Das schwierige an der Sache ist, das die meißten Boxen im unteren bis mittleren Preissegment nicht für den Einbau in so einer Baffle-Wall gemacht sind (Wenn man sie denn entsprechend dämmt und wirklich als Baffle-Wall einsetzt. Heißt entweder müsste ich Boxen finden die dazu geeignet sind, oder ich mache die Bühne so tief, das die Lautsprecher genug Platz hinter sich haben.

Warum möchte ich das so machen? Ich finde es super, wenn ich die Boxen dann hinter passendem Stoff verstecken kann.


Freu mich wie immer über Tipps und Meinungen :big_smile:
Letzte Änderung: 25 Jan 2015 20:05 von Iron Man.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Iron Man Heimkino im Norden 25 Jan 2015 20:27 #19

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1228
  • Dank erhalten: 110
Hya Christian, die Raumlänge ist doch in Ordnung. Die Raumbreite ist echt ein Thema: Du hast in den anderen Punkten recht, dass man schnell den Bezug verliert. Von wo starte ich und wo ist das Ziel. Absolut korrekt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Iron Man Heimkino im Norden 25 Jan 2015 20:41 #20

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1228
  • Dank erhalten: 110
So jetzt weiter nach meinem Raumschock.
Erstens mache die Hütte LEER.

Zweitens Streiche die Decke schwarz. (Thema streulicht)
Drittens plane für die Seitenwaende Stoff bespannte Rahmen, da du sicher zurückbauen musst oder Holzwand weg und Farbe drauf. :blush:

und viertens plane keine Trennwand zum übrigen Bereich, sondern setze eine Schiebetuer oder Faltwand auf Schienen die sich vor die Baroeffnung zur Seite schiebt oder als Falttuer an die Wand legt.
Hierbei muesstest Du nur die Tresenplatte plan mit der Wand ziehen. :respect:

dann
Baue eine Rahmenleinwand mit einem schalltransparenten Tuch 16:9 ( Projektionsfläche ca. 246 x 138 bei einem Rahmen von 8cm ) die ca. das Aussenmaß des Erkers hat um ein großes Bild zu bekommen. :dancewithme
Dann suche Dir ein günstiges Selbstbaulautsprecherprojekt, welches Du dahinter positionierst. Zwei DIY Subs drunter und fertig ist die Front. :woohoo:

SO jetzt ist unser Christian happy denn er hat ja recht "Platz ist in der kleinsten Hütte". :rofl:
Leider bei IRON MAN muss ich immer an Andis super Kino denken und das ist hier unfair. :byebye:

Ich denke jetzt hast Du schon einmal einen guten Start hier und danke für die aufschlussreichen Bilder.

CU trace
Letzte Änderung: 25 Jan 2015 21:04 von trace.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.192 Sekunden