Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Ralfs Nautilus

Ralfs Nautilus 31 Aug 2016 23:34 #1

  • Rafl
  • Rafls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 2
Hallo zusammen,

nachdem mein Keller samt Kinoraum abgesoffen ist, bietet sich mir die Chance das ganze neu anzufangen.

Technik die ich habe:

Beamer: Optoma HD300X
Blu-ray Player: Samsung BD-F7500
AV-Receiver: Onkyo TX-SR507
Lautsprechersystem: Wharfedale Crystal 3 Surround 5.0 Surroundsystem Set I
Subwoofer: Klipsch SW-115 mit kaputtem Gehäuse
Leinwand Eigenbau 300x180 mit Maskierung über Rollomotoren
Stressless Arion 4er Reihe
ACDC Kühlschrank :sbier:

Hinter dem Vorhang hinter der Sitzreihe befinden sich Regale mit dem üblichen Kellerkram.
Den Raum hatte ich geteilt mit einer Schrankwand, auch dieser verschwand hinter einem Molton Vorhang. Die Wand an der Fensterseite habe ich
mit Molton bespannten Ramen abgedeckt, der Rahmen für die Fenster kann herausgenommen werden und für Abluft der Heizungen wurde auch gesorgt.

Sämtliche Schränke sind nach dem Wasser raus geflogen, somit sind einige Optionen wieder offen

Was war - ein paar live Bilder muss ich noch suchen, was ist und was sein wird werde ich hier fortführen.


Anhang:
Letzte Änderung: 17 Sep 2016 10:36 von Rafl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ralfs Nautilus 17 Sep 2016 12:31 #2

  • Rafl
  • Rafls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 2
Die Bude ist nun fast leer und am trocken, für Tipps zur Raumaufteilung bin ich gern zu haben.

Aktuelle Technik:
Beamer: Optoma HD300X
Blu-ray Player: Samsung BD-F7500
AV-Receiver: Onkyo TX-SR507
Lautsprechersystem: Wharfedale Crystal 3 Surround 5.0 Surroundsystem Set I
Subwoofer: Klipsch SW-115 mit DSPeaker Anti-Mode 8033 s-II
Leinwand Eigenbau 300x180 mit Maskierung über Rollomotoren

Folgende Anforderungen / Wünsche gibt es noch neben dem Kino:

- PC Arbeitsplatz
- Unterbringung von "alles was sich so im Keller sammelt" in Schränken.
Aktuell hatte ich im rückwärtigen Bereich auf der 5,7m Seite Regalbretter gemacht und das ganze mit einem Molton Vorhang verdeckt,
genauso wie die Schrankwand mit dem PC Arbeitsplatz. Das meiste werde ich in dem Nebenraum unterbringen können, jedoch leider nicht alles.
- Kühlschrank und Dartboard
- meine 3x1,8m Leinwand/Rahmen möchte ich auch wieder zum Einsatz bringen, mit CheapTrick bespannen und in eine BaffleWall verbauen
- Maskierung oben und unten mit Rollomotoren, rechts/links mit Vorhang hat sich bei mir bewährt
- Vordere Sitzreihe und Podest für 4er Gruppe wäre toll zu realisieren. Die 4er Gruppe war bislang immer komplett belegt und es wurden mit Sitzsäcken weitere Plätze geschaffen.

In der BaffleWall würde ich einen weiteren Klipsch SW einplanen sowie andere Fronties (ggf auch neue Rears?). Ich denke die Standspeaker sind da nicht so geeignet. Die würden dann ins Wohnzimmer wandern.

Die Decke abzuhängen wird nur bedingt gehen, da die Raumhöhe leider nur 2,2m beträgt. Auch was ich als Boden reinpacke ist noch
offen, momentan hab ich da die blanke Bodenplatte.

Anbei noch ein paar Bilder, lasst euch bitte nicht von den Farben irritieren, Design follows Funktion, da wird nix Weiß :big_smile:

PS: ich merke grad das Kühlschrank und Schrank (Raumtrenner) zu nah zusammen stehen, das wird so nicht gehen





Letzte Änderung: 17 Sep 2016 12:33 von Rafl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ralfs Nautilus 17 Sep 2016 15:01 #3

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 639
  • Dank erhalten: 80
Sieht doch schon ganz nett aus, der Entwurf. Hast Du mal überlegt, das Kino mit einer Zwischenwand "richtig" abzutrennen? kostet zwar ca 10cm, aber wäre bzgl. Akustig und Schallschutz zum Rest vom Haus eher von Vor- als von Nachteil, oder?

Der Name gefällt mir.. Nautilus ist schon etwas Galgenhumor, oder?

Was war passiert? Rohrbruch oder Umwelt?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ralfs Nautilus 17 Sep 2016 16:35 #4

  • Rafl
  • Rafls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 2
Birdie schrieb:
Sieht doch schon ganz nett aus, der Entwurf. Hast Du mal überlegt, das Kino mit einer Zwischenwand "richtig" abzutrennen? kostet zwar ca 10cm, aber wäre bzgl. Akustig und Schallschutz zum Rest vom Haus eher von Vor- als von Nachteil, oder?

da gebe ich dir generell recht, nur muss ich dann auch noch was zum Belüften einbauen und wenn mit Trockenbau gearbeitet wird vermutlich auch nen kompletten Bodenaufbau mit Estrich. Das wäre dann ein Thema für wen der sich auskennt.
Birdie schrieb:
Der Name gefällt mir.. Nautilus ist schon etwas Galgenhumor, oder?
Richtig :D Titanic wäre übertrieben gewesen
Birdie schrieb:
Was war passiert? Rohrbruch oder Umwelt?
Ein Heizungsventil hat Wasser gelassen als wir im Urlaub waren
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ralfs Nautilus 18 Sep 2016 19:40 #5

  • Rafl
  • Rafls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 2
Variante 2 nun andersherum ohne BaffleWall und Position der Lautsprecher. Mit der würde ich zu viel Platz verlieren oder komplett neue Subs samt Lautsprecher. Der letzte Finanzcheck hat ergeben die vorhandenen Lautsprecher bleiben erst mal.


Anhang:
Letzte Änderung: 18 Sep 2016 19:41 von Rafl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ralfs Nautilus 19 Sep 2016 12:29 #6

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9198
  • Dank erhalten: 687
Was spricht eiegntlich dagegen, den vollen Raum in seiner Breite als Kino zu nutzen ? An den Seiten würde sich dann auch sicher noch genügend Stauraum mit integrieren lassen. Der kleinere Raum kann ja ein Büro bleiben, so wie eingezeichnet.

Aus der reinen Symmetrie ist es nicht optimal wenn eine Seite Schallhart ist und eine Wand mit Vorhang abgetrennt wird.
Im zweiten Entwurf finde ich das Stereodreieck besser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ralfs Nautilus 19 Sep 2016 12:44 #7

Also optisch wirkt das Bild in einem schmäleren Raum natürlich imposanter, das dürfte aber die akustischen Nachteile unterschiedlicher Wände nicht ausgleichen.
Wieso sind eigentlich die Sitze zur Bildmitte ausgerichtet? Hoffe, das ist nur in der Zeichnung. Das macht kein Mensch, solange man nicht wesentlich breiter sitzt als die Leinwand ist. Also in der Praxis höchstens dann, wenn mehrere Sessel vor einem TV stehen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ralfs Nautilus 19 Sep 2016 19:20 #8

  • Rafl
  • Rafls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 2
Last Action Hero schrieb:
Also optisch wirkt das Bild in einem schmäleren Raum natürlich imposanter, das dürfte aber die akustischen Nachteile unterschiedlicher Wände nicht ausgleichen.
Wieso sind eigentlich die Sitze zur Bildmitte ausgerichtet? Hoffe, das ist nur in der Zeichnung. Das macht kein Mensch, solange man nicht wesentlich breiter sitzt als die Leinwand ist. Also in der Praxis höchstens dann, wenn mehrere Sessel vor einem TV stehen.

Danke für den Hinweis. Die 4er Sitzreihe gibt es bereits, da wird sich nichts ändern, die 3er allerdings wird ggf. angeschafft wenn das Konzept und der Raum es hergibt. Von Elkornes Arion Reihe gibt es auch 3er Sofas. Passt imho auch besser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ralfs Nautilus 19 Sep 2016 19:22 #9

  • Rafl
  • Rafls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 2
Latenight schrieb:
Was spricht eiegntlich dagegen, den vollen Raum in seiner Breite als Kino zu nutzen ? An den Seiten würde sich dann auch sicher noch genügend Stauraum mit integrieren lassen. Der kleinere Raum kann ja ein Büro bleiben, so wie eingezeichnet.

Aus der reinen Symmetrie ist es nicht optimal wenn eine Seite Schallhart ist und eine Wand mit Vorhang abgetrennt wird.
Im zweiten Entwurf finde ich das Stereodreieck besser.

meinst du sowas in der Art? lässt sich in den Ecken Stauraum (verkleidete Regale) verbauen?


Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ralfs Nautilus 20 Sep 2016 18:29 #10

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9198
  • Dank erhalten: 687
Ja, dass gefällt mir. :respect: Platz für Stauraum ist auch an den Seiten, neben dem Hörplatz. Ein gutes 5.1 wäre auch zu realisieren.
Die zwei Ecken neben der Leinwand wären auch gut für die Bassabsorbierung geeignet. :zwinker2:
Letzte Änderung: 20 Sep 2016 18:33 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ralfs Nautilus 26 Okt 2016 21:54 #11

  • Rafl
  • Rafls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 2
Nicht gut wenn man zuviel Zeit zum Lesen hat, im Keller hat sich leider noch nichts bewegt, bis auf die Planung, welche ich mehr als einmal über den Haufen geschmissen habe. Anbei meine letzten Ergüsse, was meint ihr dazu?

Die zweite Reihe musste weichen da zum einen die Decke nur 2,2m Hoch ist, das Podest 30-40 cm im Idealfall hätte sein müssen und bei der Nummer akustische Maßnahmen von oben nicht einberechnet sind - da gehen nochmal min 10cm Raumhöhe flöten.
Des weiteren hat die letzte Umzugskistenzählung ergeben, das der Stauraum im Nebenraum nicht ausreicht.

In schwarz sind die Lautsprecher eingezeichnet, größer als ich aktuell habe da ich auf neuen Satz Lautsprecher scharf bin.
In diesem Zuge müsste die Leinwand auch Schalltransparent werden. Bei der Position/Entfernung zum Center bin ich nicht nicht sicher,
denke das am besten einzumessen und dann weiterbauen? Je nachdem gibt es dann eine Bühne oder eine gerade Front.

Die geplanten Eckabsorber sind orange eingezeichnet, Hifi kommt nach Blau. Weiterhin wird ein Deckenfries gebaut, in dem die Leitungen und Beleuchtung verschwinden soll. Das braune etwas ist ein kleiner Kühlschrank.

Sonstige Absorber kommen dann nach Messung. An der Decke habe ich 10 cm eingeplant und der Stauraum im rückwärtigen Teil wird
eine Holzkonstruktion, welche ich nach belieben verkleiden kann und worin der Beamer verschwinden soll.

Die Sitzgruppe habe ich etwas verschoben um einen Referenzplatz zu bekommen, spricht zwar nicht für Raumsymetrie, aber einen Master Chef Platz sollte man haben.

Technisch liebäugle ich mit den Klipsch RP-280f an Yamaha RX-A3060, wobei ich noch nicht probehören war. Evtl fallen noch ein paar interessente Alternativen, welche nicht so Tief bauen.




Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ralfs Nautilus 27 Okt 2016 22:19 #12

  • sjam
  • sjams Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 14
Hallo Ralf,

ich stehe grad vor ähnlichen Entscheidungen wie Du, vor allem was die 'Leinwandwand' anbetrifft.

Wieso planst du die 'Leinwandwand' nicht durchgehend, vor allem wenn du an den Ecken sowieso die Absorber auch noch hast? Ich glaube das wirkt optisch stimmiger (meiner Meinung nach) und die Leinwand kann doch auch noch größer werden :sbier: . Ob dann 70cm Tiefe ausreichen kann ich aber nicht abschätzen...

Ich habe mir die Klipsch bestellt, sind auch schon in der Versendung :dancewithme

Schönen Gruß,
Stefan
Letzte Änderung: 27 Okt 2016 22:19 von sjam.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ralfs Nautilus 28 Okt 2016 16:57 #13

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9198
  • Dank erhalten: 687
Das gefällt mir ganz gut, was Du da skizziert hast. Platz für fünf Fullrangelautsprecher.
Mit der Aufstellung vom Sitzplatz und den Lautsprechern bis Du ja damit noch etwas flexibel. :respect:
Letzte Änderung: 29 Okt 2016 10:03 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ralfs Nautilus 28 Okt 2016 17:45 #14

  • Rafl
  • Rafls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 2
Durchgehend, zumindest als Bildfläche, wäre zu viel des guten, soweit bekomme ich das Sofa von der Leinwand nicht weg. Was du siehtst wäre die aktuell geplante mögliche Projektionsfläche im 16x9 Format. Das Design der Front steht noch nicht fest, es sind reine Positionierungen zueinander.

Deine Anregung hat mich dennoch den Stift zücken lassen, um zu schauen, ob bei gleicher Höhe ein 21:9 Format drin wäre.

Hab gesehen du bis auch Münchner Raum, evtl. kann ich ja mal deine Klisch Probehören kommen.

Ralf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ralfs Nautilus 29 Okt 2016 08:04 #15

  • DoXer
  • DoXers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1177
  • Dank erhalten: 109
Deine Raumdimensionierungen decken sich mit deren meines Raumes, sogar noch etwas größer. Ich kann dir auch nur zu einer größeren LW raten. 330-340 cm sollten drin sein.

--
Gruß
Michael
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ralfs Nautilus 29 Okt 2016 12:05 #16

  • Triton
  • Tritons Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 843
  • Dank erhalten: 116
Hi,

Zur zweiten Reihe...wenns nur an der Deckenhöhe scheitert...die langt imo...hab bei 117cm auch nen 30er Podest ind den Beamer in der Mitte drüber...das langt zum reinkriechen in die Sitze und wenn du sitzt isses Wurst. Hat sich noch keiner beschwert deswegen :zwinker2:

Bei der Leinwand bin ich auch eher 1:1 Breite zu Sitzabstand bei 21:9 Leinwand, was die meisten Filme ja heutzutage formattechnisch haben. Das ist dann bei ner 21:9 Leinwand nicht zu viel! In 16:9 projeziert auf der 21:9 wird das Bild ja dann auch kleiner da du ja seitlich dann die Balken hast

Achja...Beamer mit Lensmemory sollte bei 21:9 pflicht sein. Sonst bist nur am Objektivdrehen

Lg

Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ralfs Nautilus 29 Okt 2016 16:27 #17

  • Rafl
  • Rafls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 2
Die zweite Reihe bleibt erstmal weg, es sei denn wir schaffen es soweit auszumisten - mal sehen. Das Lensmemory ist mir soweit auch klar. Danke nochmal für den Hinweis.

Wenn ich alle Front hinter die LS bekommen möchte könnte das so aussehen - bei einer Bildprojektion von 335x140 im 21:9 Format. Das ist mächtig.
Die zukünftigen LS müssten halt eine wandnahe Aufstellung mitmachen




Letzte Änderung: 29 Okt 2016 16:28 von Rafl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ralfs Nautilus 29 Okt 2016 16:32 #18

  • DoXer
  • DoXers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1177
  • Dank erhalten: 109
Naja, das ist ungünstig jetzt, da die Mains genau hinter der Maskierung stehen, welche aus Mechanik und dichten Stoff besteht. Daher tendiere ich zur 16:9-LW.

--
Gruß
Michael
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ralfs Nautilus 29 Okt 2016 17:23 #19

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9198
  • Dank erhalten: 687
Bei einem Abstand von 304 cm halte ich eine Leinwandbreite von 4 Meter auch für zu viel. Eine Leinwandbreite von 300 cm sollte bei diesem Betrachtungsabstand schon ausreichen. :cheer: Die Kreisaufstellung bei der die Mains etwas aus den Ecken kommen und neben der Leinwand stehen, fand ich da schon besser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ralfs Nautilus 29 Nov 2016 09:28 #20

  • Rafl
  • Rafls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 2
Hier hat sich ne Weile nichts getan, bei mir zuhause allerdings schon. :big_smile:
Die Leinwand wird bei 3 Metern bleiben, als Draft sieht es dann wie folgt von oben aus.

Letzte Änderung: 29 Nov 2016 09:30 von Rafl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.186 Sekunden