Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Dünnes Subwoofer Kabel für zwei GETRENNTE Signale

Dünnes Subwoofer Kabel für zwei GETRENNTE Signale 27 Nov 2016 20:42 #1

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 384
  • Dank erhalten: 40
Hallo Leute,
Titel sagt es schon, “Dünnes Subwoofer Kabel für zwei GETRENNTE Signale“ suche ich.

Dünn deshalb, da ich es auf den Fliesensockel verlegen muss und zwei Signale, da ein Signal vom AVR Subwoofer Ausgang 1 für zwei Subwoofer gebraucht wird und das andere Signal vom AVR Subwoofer Ausgang 2 für den Verstärker der Körperschallwander.

Aktuell liegt ein dünnes noname Mono Kabel auf den Sockel, brauche aber ein zweites Signal.
Könnte ich ein dünnes 0815 Stereo Chinch/Chinch Kabel nehmen oder sollte ich etwas beachten, wie getrennte Schirmung und somit zwangsläufig zwei einzelne Kabel da alles andere Pfusch wäre?

Dazu kommt, ich muss dann von Ende des einen Kabel unter einem dünnen Teppich zum ersten Subwoofer und mit Y-Adapter oder einem Anti-Mode das nächste Kabel zum nächsten SubwooferSubwoofer.
Somit auch hier dünne unauffällige Kabel Chinch/Chinch gesucht.

Danke für Tipps
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dünnes Subwoofer Kabel für zwei GETRENNTE Signale 28 Nov 2016 18:37 #2

  • 7resom
  • 7resoms Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 689
  • Dank erhalten: 46
Sowas?
Klick zu Thomann

Kannste auftrennen und unterschiedliche Längen machen. Dann allerdings selbst löten.

Gruß
Benjamin
Letzte Änderung: 28 Nov 2016 18:38 von 7resom.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dünnes Subwoofer Kabel für zwei GETRENNTE Signale 28 Nov 2016 21:16 #3

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 384
  • Dank erhalten: 40
Eigentlich dünner :S denn fast 9mm passt nicht unsichtbar auf Fliesensockel, geschweige unsichtbar unter einem Teppich :dribble:

Meine eher so etwas und schlagt mich nicht gleich.
microsites.pearl.de/i/07/px5050_1.jpg

Gibt es negatives zu erwarten? Gibt es bei 6-7 Meter Spannungsabfälle oder dergleichen bei LFE Signal für rein Subwooferversorgung?


Grüßle ähhh Servus
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dünnes Subwoofer Kabel für zwei GETRENNTE Signale 29 Nov 2016 11:41 #4

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 639
  • Dank erhalten: 80
ich würde bei so langen, nicht geschirmten Kabeln eher befürchten, dass da Einstreuungen statt finden.
Ist es keine Option, die Fliesenleisten durch welche zu ersetzen, in denen man ein Kabel "innen" verlegen kann? oder alternativ die Leisen ablösen und dahinter einen minikabelkanal in die Wand platzieren? (Ja dreck, aber sicher in Summe sauberer)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dünnes Subwoofer Kabel für zwei GETRENNTE Signale 29 Nov 2016 12:13 #5

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 384
  • Dank erhalten: 40
Nein, das ist keine Option ... zumindest nicht im finalen Status.
Ich bin kein Freund von Pfusch, da ich schon ein Perfektionist bin und Kabel nicht sehen will, aber sofern es keine negative Auswirkung hat, würde ich das mit unter dem Teppich schon befürworten.
Einstreuungen müsste ich ja hören, korrekt? Wenn, könnte ich beim auftreten es ja immer noch ändern.
Oder können Einstreuungen mir das LFE Signal ohne es mit zu bekommen, "kaputt machen" sprich negativ beeinflussen?


Letzte Änderung: 29 Nov 2016 12:15 von sven29da.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dünnes Subwoofer Kabel für zwei GETRENNTE Signale 29 Nov 2016 12:55 #6

  • 7resom
  • 7resoms Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 689
  • Dank erhalten: 46
Von solchen minderwertigen Strippchen halte ich bei der Länge eher weniger.
Bei Funk ist die Latenzzeit wieder so ein Thema. Ich würde schauen, das Du einen ansprechenden Kanal / Kabelführung hinbekommst.

Gruß
Benjamin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dünnes Subwoofer Kabel für zwei GETRENNTE Signale 29 Nov 2016 13:29 #7

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 384
  • Dank erhalten: 40
Halten tue ich auch nicht so viel davon Benjamin und mir wären dreifach geschirmte mit dicken Gummi auch lieber, aber meine Frage ist ob es bei den "dünnen" es negative Auswirkungen geben kann, die man(n) bzw. ich Laie nicht mit bekomme.

Grüße
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dünnes Subwoofer Kabel für zwei GETRENNTE Signale 29 Nov 2016 13:58 #8

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 639
  • Dank erhalten: 80
ich hatte halt bei "künstigeren" Sub-Kabeln mal ein Brummern drauf bekommen, das mit einem guten Kabel dann weg war. Dabei muss das nicht super teuer sein... nur geschirmt würde ich schon machen bei der Länge... dabei wird es aber zwingend dicker, fürchte ich.

Warum wäre denn ein Kabelkanal "hinter" der Sockelleiste (in die Wand gefräst) "unsauber"?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dünnes Subwoofer Kabel für zwei GETRENNTE Signale 29 Nov 2016 14:29 #9

  • sven29da
  • sven29das Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 384
  • Dank erhalten: 40
Unsauber wäre dies nicht, nur sind das Sockelfliesen B)

Ich habe schon bei der Couch ein Kabel vom Subwooferausgang des AVR, da daran die Endstufe die unter der Couch schwebt, angeschlossen ist.
Wenn es mit dem Signal nach neuem einmessen funktionieren sollte die zwei heute gelieferten Subwoofer anzusteuern, bewege ich mich mit dem Kabel sozusagen in der Raummitte und deshalb Schwub hinten unter den Teppich runter und vorne schwub wieder raus wo der erste Sub steht, dann dort mit einem Kabel schwub wieder unter dem Teppich und 2 Meter unterm Teppich entlang und schwub hoch in den zweiten Subwoofer.

Dafür wenn technisch ok ein dünnes.

Sollte das mit dem vorhandenen Kabel nicht funktionieren, muss ich ein zweites von weiteren Subwwoferausgang des AVR zu den Subs bringen und halt auch da das gleiche.

Ich glaube, ich teste es einfach.

Wie geschrieben, mir ging es um negative Auswirkung bei dünnen Kabeln welche man als Laie nicht mit bekommt.
Wäre unschön fast 2000Euro für zwei Subwoofer und Anti-Mode auszugeben und dann durch das dünne Kabel nicht das Beste aus den 2000Euro rauszuholen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.155 Sekunden