Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Planung Heimkino Keller

Planung Heimkino Keller 03 Jan 2017 21:25 #1

Hallo zusammen,

erstmal Gratulation für dieses tolle Forum, bin schon seit einigen Tagen kräftig am Lesen und Ideen holen :-) Da ich jetzt auch von dem Virus Heimkino infiziert bin (umsomehr ich hier lese umsomehr will ich es haben :-) habe ich zur Planung ein paar Fragen.

In meinem Keller steht mir ein Raum mit folgenden Maßen zur Verfügung ca. 5,50 x 3,00 m (Grundriß im Anhang), Höhe ca. 2,33 m, weiße Steinwand, Boden gefließt.

Frage 1:
Der Raum hat keinen Heizkörper und somit keine feste Heizung - Ist eine Heizung erforderlich? Kann ohne den Geräten oder der Leinwand irgendwas passieren? Momentan ist die Außentemperatur ca. -3°C und im Keller sind es 13°C.

Frage 2: Ich habe mich in einem Heimkino Laden schon mal ein wenig zu den Geräten beraten lassen, Budget ca. 7.000 € ohne Kabel - Baumaterial etc., nur Hardware (Beamer, Leinwand, Receiver, Lautsprecher) Herausgekommen ist folgende Zusammenstellung:
Lautsprecher:
Front Wharfedale Diamond 240
Center: Wharfedale Diamond 220 C
Rear: Wharfedale Diamond 220
7 Kanal Wharfedale Diamond 220
Sub: SVS PB1000

AV-Receiver: Denon AVR-X3300W

Beamer: Sony HW45

Leinwand: VI Acoustic ca. 300 cm breit

Was haltet Ihr von der Zusammenstellung wäre das Stimmig für das Raummaß?

Dann erstmal danke für´s lesen, die ein oder andere Frage wird bestimmt noch bei mir auftauchen :-)

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung Heimkino Keller 03 Jan 2017 23:17 #2

Hi, bei einer akustisch transparenten Leinwand würde ich immer drei identische Lautsprecher (also in Deinem Fall die 240) für die Front nehmen. Im Kinobetrieb ist der Center der wichtigste LS.

PS: Natürlich brauchst Du irgend eine Heizung. Bei 13 Grad oder weniger würde ich nicht schauen wollen.
Letzte Änderung: 03 Jan 2017 23:24 von Last Action Hero.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung Heimkino Keller 04 Jan 2017 17:16 #3

  • Ivosis
  • Ivosiss Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 392
  • Dank erhalten: 50
Hi,

hör dir auf jeden Fall mehrere Boxen an wenn du die Möglichkeit hast. Einfach kaufen würde ich nicht.
Eventuell sind ja Forumsmitglieder in deiner Nähe, da kannst du dir bestimmt erste Eindrücke verschaffen.

Gruß
Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung Heimkino Keller 05 Jan 2017 20:37 #4

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9227
  • Dank erhalten: 689
Hallo weißkeinen,

schön, dass Du unser Forum entdeckt hast. Mit diesem Raum bringst Du schon mal beste Voraussetzungen für die Realisierung von einem Heimkinotraum mit.
Lass Dir einfach ein wenig Zeit mit der Realisierung.

Bei 13 Grad wird den Geräten nichts passieren, aber ungemütlich wird das in jedem Fall. Eventuell kommst Du ja auch mit einem Heizlüfter auf, aber irgendeine Heizung wirst Du schon brauchen.

Die Leinwand würde ich an Deiner Stelle selber bauen und das gesparte Geld lieber in einen besseren Beamer stecken.

Die Lautsprecher und die Elektronik würde ich erst am Schluss anschaffen. Am Besten wäre es, wenn Du die Lautsprecher in Deinem Raum zur Probe hören könntest. In jedem Fall solltest Du Dir vorher verschiedene Lautsprecher anhören, bevor Du Dich entscheidest. :sbier:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung Heimkino Keller 08 Jan 2017 07:13 #5

Vor vielen Jahren hatte ich auch Kino im Keller und ich glaubte, es reicht, ab und zu die Heizung anwerfen vor der Benutzung. Es war nie unter 15 Grad. Neben Schimmel Problemen hatte ich auch etliche Geräte, die Korrisionserscheinungen hatten. Batteriefächer fanden das Raumklima auch nicht gut.
Bin im neuen Haus wieder im Keller, halte die Temperatur aber bei mindestens 19 Grad.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight

Planung Heimkino Keller 10 Jan 2017 14:05 #6

Umsomehr ich drüber nachdenke ist eine Heizung vielleicht doch keine so schlechte Idee, ärgerlich ist halt nur das wir im April letzten Jahres unsere Heizung komplett erneuert haben, da war der Gedanke von Kellerkino noch nicht da... Ich lasse mir mal ein Angebot machen.

Ist es für die Raumakustik egal wo der Heizkörper hinkommt oder gibt es da bessere und schlechtere Stellen?

Zum Thema Leinwand, die fertige Leinwand mit Alurahmen liegt so bei ca. 1000 €, viel mit sparen auf einen besseren Beamer ist da glaube ich nicht.

Zum Thema Beamer ich habe im Vergleich den Sony HW 54 und den Epson TW-9300 gesehen und fande den Sony vom Bild her irgendwie besser, etwas natürlicher von den Farben her. Und von der Lautstärke ist der Sony fast nicht zu hören, wobei man den Epson auch auf größerer Entfernung deutlich hört, mein Empfinden. Aber gut ist ja alles noch nicht gekauft.

Meine nächsten Schritte sind dann erstmal die Heizung, der Elektriker für die neue Absicherung des Kinos und leider auch noch der TV Mann der mir entweder einen Multischalter oder einen neuen LNB anbringen muß, habe leider keinen Sat Anschluß im Keller. Erstmal viel Geld weg und es hat sich eigentlich noch garnichts getan, tolles Hobby habt ihr da... :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung Heimkino Keller 10 Jan 2017 14:34 #7

  • Ivosis
  • Ivosiss Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 392
  • Dank erhalten: 50
Hi,

versuch dich eventuell an eine Sammelbestellung vom Centerstage Tuch dran zuhängen, diese Bestellungen werden immer mal wieder gemacht.
Denk so 300€ für 3m Leinwandtuch wirst du bezahlen müssen, kommt halt drauf an wieviele bestellen.
Dann einen Keilrahmen bestellen, da gibt es auch mehrere etablierte Anbieter, schätze 100€. Du bleibst auf jeden Fall unter 500€ für eine 3m Leinwand im DIY Verfahren. Das haben hier auch einige so gemacht, also an Hilfe etc wird es nicht mangeln.

Zur Heizung: Es kommt bestimmt nicht nur auf die "Akustik" an. Entscheidender wird ja z.B. sein ob die Wand gedämmt ist oder nicht.

Das Problem mit dem Hobby und den Kosten :D :dancewithme :rofl: , das kennt man nur zu gut.
Man kommt mit einer Vorstellung hier hin in der Art 5 Boxen und ein Beamer reichen, und nach den ersten Postings merkt man, das es wohl doch etwas mehr wird :D
Kopf hoch, da kommt noch mehr womit du nicht rechnest :rofl: :respect:

Gruß
Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight

Planung Heimkino Keller 10 Jan 2017 22:04 #8

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9227
  • Dank erhalten: 689
Du solltest versuchen den Heimkinoraum möglich symmetrisch zu gestalten. Eine Heizung die vorne neben einem Mainlautsprechern montiert ist finde ich jetzt akustisch nicht so ideal.

Aus diesem Grund habe ich meinen alten Heizkörper entfernt und einen flachen hinter die Sitze installieren lassen.
>>> Heimkinobau CINEBAR

Vielleicht passt er ja unter das Fenster ?


Zum Thema Beamer ich habe im Vergleich den Sony HW 54
Du meinst sicher einen SONY HW 45 ? :zwinker2: Gut, dass Du Dir die Arbeit machst und selber vergleichst. :respect:
Letzte Änderung: 10 Jan 2017 22:09 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.147 Sekunden