Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Planung meines Wohnkinos.

Planung meines Wohnkinos. 14 Feb 2017 11:27 #1

  • Becket
  • Beckets Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 4
Hallo Leute.
Ich bräuchte mal eure Hilfe. Ich möchte endlich anfangen mein noch ziemlich steriles Wohnzimmer etwas gemütlicher als Wohnraumkino zu gestalten. Da ich mir eine gute gebrauchte Leinwand ersteigert hab möcht ich bei der Front-Wand beginnen. Die sollte nach Möglichkeit schwarz werden aber streichen kommt nicht in Frage. Hab einmal ne Mietwohnung komplett Weinrot gestrichen und es war ne Menge Arbeit die wieder weiß zu bekommen beim Auszug. Also dachte ich mir ein paar Dachlatten an die Wand zu schrauben, darauf MDF und das dann mit DC-Fix zu bekleben und darauf die Leinwand und die Latsprecher mit Wandhaltern. Das wäre auch ziemlich schnell erledigt und von der Optik mein Favorit wären da nicht meine Bedenken wegen der Raumakustik. Es wäre schwer bei so einer Konstruktion anschließend noch Absorber zu integrieren. Oder denkt Ihr Absorber an der Rückwand sind für ein Wohnzimmerkino eher zu vernachlässigen? Hat das von Euch schonmal jemand so umgesetzt?
Letzte Änderung: 22 Feb 2017 03:48 von Becket.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Planung meines Wohnkinos. 14 Feb 2017 12:50 #2

  • Becket
  • Beckets Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 4
Ok. Ich werds ein bisschen anders machen. Hab mir Rahmen aus MDF gemacht. Die werden mit Stoff bezogen evtl. mit Absorbern gefüllt und an die Wand geschraubt. Jedenfalls dort wo noch Platz ist. Die Leinwand ist schon relativ groß.
Letzte Änderung: 22 Feb 2017 03:47 von Becket.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.110 Sekunden