Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Mein Heimkinobau

Mein Heimkinobau 01 Mai 2017 12:15 #1

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 89
  • Dank erhalten: 7
So dann möchte ich hier auch mal mit meinem kleinen bescheidenen Heimkinobau beginnen.

Vorgestellt habe ich mich ja schon,
aber hier noch mal kurz Infos zu mir.

Mein Name ist Michi bin 35 Jahre alt und komme aus Oberfranken/Fichtelgebirge.
Mit dem Thema Heimkino beschäftige ich mich schon mehrere Jahre, allerdings immer mit kompromissen da sich nur ein Wohnzimmerkino realisieren lassen hat.

Vor ca. 3 Jahren sind wir umgezogen und ich habe seit dem einen eigenen Raum.
Dieser diente bis vor kurzem allerdings mehr als Hobby/Pc Raum für mein 2. Hobby Rc Modellflug.
Darin befand sich auch schon ein Beamer mit Motorischer 3m Rolloleinwand.

Ende November 2016 beschloss ich dann allerdings mein 2. Hobby in den Keller zu verbannen und den Raum ausschließlich als Heimkino zu nutzen da irgendwie nie ein richtiges Kinofeeling aufkam.
So soviel erstmal zu Entstehung.

Ausstatung und Technik die ich zur Zeit verwende

Sitzgelegenheiten: Kinorelax Sessel Houston 2-Sitzer und 1-Sitzer

Beamer: Epson TW8100
Bildverbesserer: Darbee Darblet DVB 5000
Leinwand: Rahmenleinwand 120 zoll von Hivilux
AVR: Pioneer VSX 923
Front: Wharfedale Diamond 10.2
Center: Wharfedale Diamond 10 CM
Surround: Wharfedale Diamond 10.1

Subwoofer: 2x Mivoc AW3000 als Versacube Bauvorschlag
Sub Amp: Thoman t.amp E400
DSP: Mini DSP 2x4

Abspieler: Pc mit Wasserkühlung und Kodi

NAS: Zyxel Nas 326 derzeit 6GB

Messequipment: Umik-1 mit Rew

Licht: Philips Hue, Osram Lightify, Lightmanager Mini

FB: Logitech Harmony Ultimate

Raum:
Der Raum hat 15qm 4,36mx3,46mx2,55 aber ist trotzdem leider nicht ideal geschnitten.
Leider muss ich auch hier mit einigen Kompromissen leben bezüglich Realisierung und Aufstellung der Lautsprecher, noch dazu kommt das es eine Mietswohnung ist.

Hier mal die Ausgangssituation im Dezember, hinter der Leinwand befindet sich ein Fenster
Letzte Änderung: 01 Mai 2017 12:18 von Michl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mein Heimkinobau 01 Mai 2017 12:18 #2

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 89
  • Dank erhalten: 7
Platzhalter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mein Heimkinobau 01 Mai 2017 12:18 #3

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 89
  • Dank erhalten: 7
Platzhalter 2
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mein Heimkinobau 01 Mai 2017 12:22 #4

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 89
  • Dank erhalten: 7
Im Weihnachtsurlaub ging es dann los.
Als erstes wurde das komplette Zimmer ausgeräumt und weiß tapeziert.
Tapeziert habe ich alle Wände und die Decke.







Da ich das Zimmer so dunkel wie möglich haben wollte habe ich kurzerhand dann das komplette Zimmer 2x mit schwarz gestrichen.







Danach war natürlich die weiße Tür alles andere als optimal, da wir zur Miete wohnen und ich die Tür ansich nicht verändern darf musste ich mir da etwas einfallen lassen.Nach kurzer Recherche im Internet hatte ich auch schon das passende gefunden,DC Fix schwarz Samt.
Also 5m davon in 90er Breite bestellt und los gelegt.
Das Ergebnis ist absolut Überzeugend und das Dc Fix lies sich auch sehr einfach verarbeiten.







Da mich meine Motorische Rolloleinwand immer ein bischen bezüglich Ohren an den seiten und Glitzereffekten genervt hat habe ich mich kurzerhand anfang Dezember dazu entschlossen mir eine Rahmenleinwand zu kaufen und die alte Leinwand zu schlachten da ich später noch eine elektrische Maskierung bauen möchte.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mein Heimkinobau 01 Mai 2017 12:29 #5

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 89
  • Dank erhalten: 7
weiter gehts






Als nächstes musste der Orange Teppich raus da er so absolut nicht mehr dazu passte.
Da ich leider keinen grauen Teppich gefunden habe der mir preislich passte, habe ich mich für Laminat entschieden.








Das ist jetzt soweit eigentlich auch der momentane Stand.

Als nächsten Schritt möchte folgende Themen angehen

1. Akustik
2. Bühne/Podest im vorderen Bereich unter der Leinwand
aus der Bühne soll dann auch mal ein 40 zoll TV per Rolladenmotor ausfahren

Da ich ehrlich gesagt mit Einmessen Umik-1 und Rew noch total auf Kriegsfuss stehe hoffe ich hier etwas Unterstützung zu bekommen.

Bezüglich der Bühne im vorderen Bereich unter der Leinwand, hat hier evtl jemand Bauvorschläge?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mein Heimkinobau 01 Mai 2017 12:33 #6

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 89
  • Dank erhalten: 7
Hier noch ein paar Bilder vom momentanen Stand.
Der weiße Schrank im vorderen Bereich ist noch eine Notlösund die mit schwarzem Stoff abgedeckt ist bis ich die Bühne gebaut habe.










Anhang:
Letzte Änderung: 01 Mai 2017 12:35 von Michl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mein Heimkinobau 01 Mai 2017 13:29 #7

aus der Bühne soll dann auch mal ein 40 zoll TV per Rolladenmotor ausfahren
Und wofür brauchst Du sowas (ich meine einen TV in einem dedizierten HK-Raum)?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mein Heimkinobau 01 Mai 2017 13:34 #8

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 89
  • Dank erhalten: 7
Hi,

ganz einfach, da ich auch sehr viel am PC mache oder einfach mal im Netz surfe.
Dafür ist mir dann die Lampe des Beamers zu schade.
Alleine das Einmessen mit REW usw. kostet ja einiges an Zeit

Vorallem möchte ich das Kino mal über FHEM steuern, da ist einiges an Programmierarbeit angesagt und würde halt einige Std. auf die Lampe rödeln.
Letzte Änderung: 01 Mai 2017 13:37 von Michl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mein Heimkinobau 01 Mai 2017 15:43 #9

Okay, also hat der TV eher die Funktion eines Kontrollmonitors. Ob ein 40 Zöller samt Einbau dann billiger kommt als eine Ersatzlampe (mit der Du einige 1000 h "programmieren" könntest) lasse ich mal dahin gestellt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mein Heimkinobau 01 Mai 2017 18:25 #10

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 89
  • Dank erhalten: 7
Ja Kontrollmonitor könnte man das ganze auch nennen.
Anschaffungskosten halten sich in Grenzen.
Der 40 Zoll ist schon vorhanden da er zuvor schon als 4k Pc Monitor genutzt wurde.
Muss also nur Rolladenmotor und Aktuator für Lightmanager besorgen, Alu Profile usw für die Halterung habe ich noch hier.

Geht auch nicht alleine um die Std. sondern um das mehrmalige Ein und Aus am Tag,soll ja für Beamer nicht so gut sein.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mein Heimkinobau 01 Mai 2017 21:14 #11

Ich will Dir doch Deinen "Kontrollmonitor" nicht ausreden. Viele -auch ich- haben einen im Kino. Ich kenne nur niemanden, der ihn vorne bei der Leinwand installiert hat.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mein Heimkinobau 01 Mai 2017 22:18 #12

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 89
  • Dank erhalten: 7
Hey
So habe ich es nicht aufgefasst :respect:
Ist nur schwer den 40 Zoll seitlich irgendwie unter zubringen und dann bei nicht Gebrauch zu verstecken.
Raum ist ja leider nicht sehr groß.
Hatte auch schon Versuche mit 10.1 Zoll Tablet per Teamviewer als Monitor zu nutzen.
Ist mir dann aber doch zu klein.

Wie ich das ganze umsetze bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Muss jetzt erst mal Überlegen wie ich die Bühne vorne am besten baue
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mein Heimkinobau 02 Mai 2017 07:49 #13

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1228
  • Dank erhalten: 110
Vielleicht steigst Du auf einen kleinen Monitor um. Es gab genüge mit HDMI im 28 oder 24Zoll Bereich für wenig Geld.
LG trace
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mein Heimkinobau 02 Mai 2017 20:56 #14

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 89
  • Dank erhalten: 7
Ein 28 Zoll macht dann eigentlich nur Sinn wenn er seitlich neben Sitzplatz an der Wand angebracht wird.
Ob das gut ausschaut glaub ich nicht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mein Heimkinobau 03 Mai 2017 20:54 #15

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 89
  • Dank erhalten: 7
Hier Mal ein erster Entwurf

Vorne soll die Bühne dann auch geschlossen sein wo jetzt die subs zu sehen sind.
1 Staufach soll noch mit entstehen.

Würdet ihr die ganzen frei Räume innerhalb des Podest dann mit Dämmwolle oder ähnlichen befüllen?



Letzte Änderung: 03 Mai 2017 20:57 von Michl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mein Heimkinobau 03 Mai 2017 22:24 #16

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1228
  • Dank erhalten: 110
Schau Dir bitte mein gestrig veröffentlichtes Video bei 1:55 und am Ende an. In diesem Video ist der Center integriert. Die Deckplatte ist wegen Reflexionen trapezförmig ausgeschnitten und mit dem Stoff überzogen. Evtl. ist dies eine Anregung für Dich. Auch befinden sich Die 2 SUBs in gleicher Anordnung hinter Akustikstoff. Ich persönlich habe die Rückwand mit Basotec bedämpft und die Subwoofer auf Betonplatten gestellt. Hinzu kommen Zwischenböden aus Keramikfliesen, die bedämpfte Auflagepunkte haben. Der Player steht auf besonderen
Füßen. Die AVP ist ebenso speziell gelagert.
LG trace
Letzte Änderung: 03 Mai 2017 22:37 von trace.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mein Heimkinobau 03 Mai 2017 23:03 #17

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 89
  • Dank erhalten: 7
Dank dir trace
Video habe ich angeschaut, das mit dem integrierten Center wäre auch eine Idee.
Allerdings ist und bleibt die Technik bei mir hinter mir, will keine störenden LEDs in der Front.

Bezüglich der Deckplatte,
Könntest du Mal 1 oder 2 Fotos Posten?
Lässt sich im Video schwer erkennen.
Würde die Deckplatte bei mir mit DC Fix schwarz Samt verkleiden, das schluckt Restlicht usw sehr gut .

Betonplatten für die Subs habe ich schon.
Ich habe nur etwas Bedenken das durch den zusätzlichen Raum Moden stärker angeregt werden oder es zu einem dröhnen kommt.
Hast du diesbezüglich etwas festgestellt?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mein Heimkinobau 04 Mai 2017 01:34 #18

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1228
  • Dank erhalten: 110
Bei mir gibt es auch eine Frontabdeckung für die Geräte.....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mein Heimkinobau 04 Mai 2017 16:25 #19

  • DoXer
  • DoXers Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1177
  • Dank erhalten: 109
Kinoplanung mit VISIO. Auch ne Idee... :respect:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mein Heimkinobau 05 Mai 2017 16:40 #20

  • Michl
  • Michls Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 89
  • Dank erhalten: 7
Was meinst du genau doxer?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.215 Sekunden