Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 11 Nov 2017 18:04 #1

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 590
  • Dank erhalten: 75
Hallo,

ich überlege ja nun schon länger, ob ich meine Kinosessel nicht gegen Lounge-Sessel tauschen soll.
Zum einen der Bequemlichkeit halber (man wird ja nicht jünger), zum anderen wären es dann zwei Reihen á drei Sitzen, es gäbe also endlich einen Referenzplatz.

Angetan haben es mit die BERLIN von Moovia.

Nun zur Frage.
Wie beeinflusst die Sitzoberfläche den Klang?
Aktuell habe ich wie gesagt ja Kinosessel mit so einer Art Veloursbezug. Dann wäre es Leder bzw. Alacantara, bin noch nicht sicher, beides hat Vor- und Nachteile.
Ich könnte mir denken, dass Leder, da es ja recht hart und glatt ist, im Vergleich zu den anderen beiden Materialien, vor allem bzgl Hochton eher ungünstig wirkt, oder?
Andererseits haben es ja doch sehr viele hier, sehe ich das vielleicht übertrieben?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 11 Nov 2017 19:38 #2

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1212
  • Dank erhalten: 103
Du siehst es übertrieben. Lege ne Wolldecke drauf, wenn Du glaubst die leeren Plätze reflektieren. stark und wenn dann gehen die reflektierten Wellen eh um Dich herum von der Sitzfläche. Der Nachhall könnte miniminimal beeinflusst werden.
LG trace :respect:
Letzte Änderung: 11 Nov 2017 19:47 von trace.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 11 Nov 2017 21:22 #3

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 590
  • Dank erhalten: 75
Ich würde jetzt annehmen, dass der Schall von vorne quasi direkt neben meinem Kopf von ‚Hinten‘ reflektiert wird, also der Anteil in direkten Schals wieder zunimmt. Oder?
Andererseits ist das so nahm Ohr das ist schon sehr kurz hinter dem Hauptsignal käme oder ?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 12 Nov 2017 11:45 #4

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9110
  • Dank erhalten: 661
Genau so ist es. :opi:
Eine textile Oberfläche absorbiert den Schall, während Leder und Kunstleder den Schall reflektieren.
Die frühe Reflexion kurz vor dem Ohr ist für den Klang nicht förderlich.
Wenn der Raum gut optimiert ist, kann man, etwas Hörerfahrung vorausgesetzt, das nicht nur messen sondern auch hören.
Aus diesem Grund bin ich auch schon seit einiger Zeit am überlegen mit einen Kissen oder eine Abdeckung über die Ledercouch zu legen.
Bei akustischen Messungen lege ich, wie der Trace bereits vorgeschlagen hat, eine Decke über die Couch.

Auch auf die Nachhallzeit kann so eine große Fläche Einfluss nehmen.
Hier gebe ich Leder bzw. Kunstleder den Vorzug, Denn das reduziert die NHZ mehr im Tieftonbereich mehr Schall als im Hochtonbereich.

Gruß Andi
Letzte Änderung: 12 Nov 2017 11:48 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 12 Nov 2017 11:49 #5

  • incoggnito
  • incoggnitos Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1163
  • Dank erhalten: 78
Aus diesem Grund bin ich auch schon seit einiger Zeit am überlegen mit einen Kissen oder eine Abdeckung über die Ledercouch zu legen.
Bei akustischen Messungen lege ich, wie der Trace bereits vorgeschlagen hat, eine Decke über die Couch

Wie wärs mit Molton :byebye:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 12 Nov 2017 12:09 #6

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 590
  • Dank erhalten: 75
Latenight schrieb:
Hier gebe ich Leder bzw. Kunstleder den Vorzug, Denn das reduziert die NHZ mehr im Tieftonbereich mehr Schall als im Hochtonbereich.

Den Satz hab ich nicht verstanden ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 12 Nov 2017 12:44 #7

Birdie schrieb:
Latenight schrieb:
Hier gebe ich Leder bzw. Kunstleder den Vorzug, Denn das reduziert die NHZ mehr im Tieftonbereich mehr Schall als im Hochtonbereich.

Den Satz hab ich nicht verstanden ;)
Ich schon, man muss nur "mehr Schall" streichen. :zwinker2:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Latenight

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 12 Nov 2017 12:50 #8

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 590
  • Dank erhalten: 75
schon, aber ob die Oberfläche im Tiefton wirklich "nennenswerten" Einfluss auf den Nachhall hat, bezweifele ich doch.

Wobei ich das mit dem Hochton schon mal in einem der diversen Kinos, die wir besucht haben, bemerkt habe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 12 Nov 2017 13:02 #9

Ich bin mir ziemlich sicher, dass im Vergleich dazu beispielsweise der Unterschied, ob Du alleine oder zu zweit oder dritt im Kino sitzt einen größeren Einfluss auf die Akustik hat als dieser Aspekt. Von daher hätte das für mich nur einen untergeordneten und auf keinen Fall entscheidenden Einfluss auf die Materialwahl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 12 Nov 2017 18:05 #10

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9110
  • Dank erhalten: 661
Sorry das war schlampig von mir. (Doofe Buxelstaben ! ;) ) Ihr habt mich aber sinngemäß verstanden.
Ich behaupte, dass ein Sofa/Sessel mit Stoffbezug, insgesamt gleichmäßiger die NHZ reduziert. Eine Sitzpgruppe mit Leder oder Kunstleder hauptsächlich den Bassbereich. Nach dem die NHZ in den meisten Heimkinos im Hochtonbereich kürzer ist, ließe sich damit was ausgleichen.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass im Vergleich dazu beispielsweise der Unterschied, ob Du alleine oder zu zweit oder dritt im Kino sitzt einen größeren Einfluss auf die Akustik hat als dieser Aspekt.
Natürlich hat auch die Anzahl der Kinobesucher, einen signifikanten Einfluss auf die Nachhallzeit und Akustik.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 13 Nov 2017 07:33 #11

  • jigsaw
  • jigsaws Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 149
  • Dank erhalten: 24
Also ganz ehrlich, lieber bequem sitzen als sich Gedanken darüber zu machen, welchen klanglichen Einfluss ein Ledersessel auf den Klang hat. :big_smile:
Auch wenn es ganz bestimmt messbar sein wird, halte ich das doch für arg übertrieben.

Der klangliche Einfluss steht mMn in keinem Verhältnis zum Komfortgewinn.
Deswegen: hau' die Kinostoffsitze raus und kauf' dir anständige Leder-Loungesessel! Das hättest du schon viel früher machen sollen. :zwinker2:
Letzte Änderung: 13 Nov 2017 07:35 von jigsaw.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 13 Nov 2017 09:14 #12

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1238
  • Dank erhalten: 195
Hallo
ich stimm dem Andi zu.
Ich würde mir allerdings Alcantara holen. Ist kuscheliger.

VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 13 Nov 2017 09:55 #13

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 590
  • Dank erhalten: 75
jigsaw schrieb:
Also ganz ehrlich, lieber bequem sitzen als sich Gedanken darüber zu machen, welchen klanglichen Einfluss ein Ledersessel auf den Klang hat. :big_smile:
Auch wenn es ganz bestimmt messbar sein wird, halte ich das doch für arg übertrieben.

Der klangliche Einfluss steht mMn in keinem Verhältnis zum Komfortgewinn.
Deswegen: hau' die Kinostoffsitze raus und kauf' dir anständige Leder-Loungesessel! Das hättest du schon viel früher machen sollen. :zwinker2:

Das ist doch gar nicht die Frage, es geht doch hier gar nicht um den Vergleich Kinosessel zu was-auch-immer, sonder nur um das Bezugsmaterial. Bei GUTEN Sitzen gibt es nähmlich die Wahl zwischen Leder, Alcantara/Microfaser oder Stoffen. Meine Tendenz geht im Moment auch eher zu Alcantara.
Angenehmer zu sitzen, vor allem im Sommer, man rutscht nicht so, und klanglich scheint es auch noch (kleine) Vorteile zu haben.
Um von der Empfindlichkeit/Langlebigkeit ist es grob vergleichbar.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 13 Nov 2017 10:32 #14

  • jigsaw
  • jigsaws Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 149
  • Dank erhalten: 24
Na ja, du hast ja in deinem ersten Post was von "Beeinflussung auf den Klang" geschrieben, deswegen. :zwinker2:

Alcantara wäre für mich ein No-Go, hatte ich mal im Auto. Das wurde ganz schnell speckig. :dry:
Es geht nichts über echtes Leder. B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 13 Nov 2017 11:04 #15

  • trace
  • traces Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1212
  • Dank erhalten: 103
Meine volle Zustimmung.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 13 Nov 2017 11:32 #16

und klanglich scheint es auch noch (kleine) Vorteile zu haben.
Eher das Gegenteil, nach dem, was bisher so geschrieben wurde.

Ich würde immer wieder Leder nehmen. Bei Alcantara kannst Du auch gleich absolutes Getränke- und Knapperverbot im Kino aussprechen. Einen Eis- oder Colafleck bei Leder wischt Du einfach ab und erledigt. Viel Spaß dabei bei Alcantara, vor allem, wenn es nicht gleich bemerkt wird.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 13 Nov 2017 11:38 #17

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 590
  • Dank erhalten: 75
jigsaw schrieb:
Na ja, du hast ja in deinem ersten Post was von "Beeinflussung auf den Klang" geschrieben, deswegen. :zwinker2:

Alcantara wäre für mich ein No-Go, hatte ich mal im Auto. Das wurde ganz schnell speckig. :dry:
Es geht nichts über echtes Leder. B)

Ich will jetzt nicht wissen, warum das speckig wurde ;)

Wir haben jedenfalls sehr gute Erfahrungen mit Acantara.
Wir haben Alcantara im Wohnzimmer auf der Couch seit inzwischen rund 20 Jahren. Nach ca. 15 Jahren haben wir neu beziehen lassen, aber nur, weil die Federn getauscht werden mussten und wir bei der Gelegenheit die Farbe geändert haben.

Es gibt aber wohl bei diesen alcantaraähnlichen Sachen ziemliche qualitätsunterschiede. Das ‚echte‘ kostet heftig, hält aber erheblich besser.

Was die bei Moovia genau verbauen, steht da leider nicht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 13 Nov 2017 12:28 #18

zum anderen wären es dann zwei Reihen á drei Sitzen
Bist Du sicher, dass Du statt Deiner jetzigen zweiten Reihe dann die genannten Moovia Berlin von der Tiefe her unterbringen würdest? Die schauen auf jeden Fall nicht klein aus und Fußstützen ausfahren kann ich mir da überhaupt nicht mehr vorstellen. Der Komfortvorteil gegenüber normalen Kinostühlen kommt aber zu einem erheblichen Teil erst durch das Ausstrecken der Beine zustande.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 13 Nov 2017 12:44 #19

  • Birdie
  • Birdies Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 590
  • Dank erhalten: 75
Alles schon ausgemessen, das würde gehen, auch, wenn es hinten etwas enger als bisher zugehen würde.
Die hinteren Sitze hätten keine Mechanik, die wären fix. Die Fußstützen würden nicht gehen, ist klar, da es sich aber um Incliner handelt, wandert die Sitzfläche etwas (ca 20cm schätze ich) nach vorn beim Kippen der Sitze, was es dann auch bei gekippter Lehne zu eng für die Knie hinten machen würde. Weiter nach Hinten mit der Reihe geht nicht, da dort ein Subwoofer steht (und bleiben muss).

Davon ab: Zum einen wäre das Verstellen hinten auch wegen der höheren Sitzposition nicht nötig, zum anderen sind hinten eh nur die "Notsitze", wichtig ist mir, dass es vorne passt.

Und bevor jetzt jemand kommt, dass man dann ja hinten auch die Kinositze lassen könne... ja, könnte "man", aber für mich wäre so ein Mischmasch ein absolutes Design-No-Go.

So oder so, das Letzte Wort ist da eh noch nicht gesprochen, und auf Grund des Preises wird sich das auch noch etwas hinziehen.
Vor allem muss ich die noch Probesitzen und die genau vorhandenen Materialien/Farben sind auch nicht unwichtig, muss ich auch noch in ECHT ansehen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einfluss von Sitzmaterial auf den Ton 13 Nov 2017 13:24 #20

So oder so, das Letzte Wort ist da eh noch nicht gesprochen, und auf Grund des Preises wird sich das auch noch etwas hinziehen.
Ja, die Preise sind wirklich heftig. Zumindest vom Listenpreis ausgehend könnte man sich dafür locker vom Möbelschreiner Maßanfertigungen machen lassen und bekäme sogar noch echtes Wildleder (wobei ich bei Moovie nicht mal was von "richtigem" Alcantara gelesen habe).
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.175 Sekunden