Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Galileo Heimkinobau

Galileo Heimkinobau 04 Feb 2011 14:59 #1

  • Garten Eden
  • Garten Edens Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 327
  • Dank erhalten: 11
Hey Leute,
hat einer von euch zufällig diesen Beitrag gesehen ?

Ich wurde von einigen Kollegen - die von meinem Hobby wissen - darauf angesprochen und habe nun im Netz danach gesucht. Erinnert ihr euch an die einstmalige Anfrage eines TV-Senders der einen von uns beim Bau seines Kinos begleiten wollte ?! Ich denke, das ist letztlich dabei herausgekommen. Wir Selbstbauer waren denen wohl "zu langsam" mit mehreren Monaten Bauphase :haha: ;)

Auch die Installationsfirma ist keine Unbekannte.

Für einen Bericht der im Vorabendprogramm gesendet wurde, fand ich den Korrektheitsgehalt sogar ganz i.O.

Jan
Letzte Änderung: 04 Feb 2011 15:01 von Garten Eden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Galileo Heimkinobau 04 Feb 2011 16:03 #2

  • HighDee
  • HighDees Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 320
  • Dank erhalten: 13
Ja, sieht ganz gut aus, was die da auf die Beine gestellt haben.
Aber die Kabel in die Wand eingipsen? Na, ich weiß nicht...
Und dann nur windigen Molton als Absorber/Diffusor, das ist mit Sicherheit nicht der Weisheit letzter Schluss.
Und das Fenster hinter der Leinwand ist sicher auch ein prima "Schwing-Körper".
Na, Hauptsache die Kundschaft ist zufrieden...
B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Galileo Heimkinobau 05 Feb 2011 09:09 #3

  • sonne03
  • sonne03s Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Besser Arm dran als Arm ab
  • Beiträge: 368
  • Dank erhalten: 16
Ich habe den Beitrag auch gesehen - mein Bruder hatte mich extra angerufen um mir zu sagen ich solle mal den Fernseher anmachen :D

Ich fand den Bericht Klasse - hat Spaß gemacht beim Bau zuzuschauen. Und auch wenn es schon Kritik an Details gibt, ist es ein schönes Kino geworden. Einen gewissen Neid kann ich nicht verbergen :rofl:
Letzte Änderung: 05 Feb 2011 09:09 von sonne03.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Galileo Heimkinobau 05 Feb 2011 14:29 #4

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9198
  • Dank erhalten: 687
Leider hatte ich die Sendung nicht gesehen. Ihr habt mich aber neugierig gemacht und so bin ich im www auf die suche gegangen,
mit folgendem Ergebnis

>>> Galileo Pro 7

Ich finde es ist ein echt tolles Kino geworden das muß mann sagen. :respect:

Lästermodus an : :hell_boy:

1. Ich muß Frieder Recht geben. Das eingipsen der Kabel ist nicht sehr professionell. Jeder von uns weiß, dass nachträglich immer noch neue Kabel dazu kommen können. Stromführende Kabel zusammen mit Lautsprecherkabeln in die Wand zu gipsen. :waaaht: Ein zugänglicher Kabelkanal oder große Leerrohre wäre sicher die bessere Wahl.

2. Subwoofer werden durch Spikes am Boden angekoppelt und nicht abgekoppelt wie im Beitrag erklärt wurde ! Elastomere oder Gummi koppeln einen Subwoofer vom Boden ab !

3. Die Lautsprecher hinter der Leinwand liegen eigentlich zu tief, wenn der Schall aus den Köpfen und nicht aus den Füßen kommen soll.

4. Leider wurde durch Teppich und Vorhänge nur der Hochtonbereich absorbiert. Für die Bassabsorbierung wurde leider nichts unternommen. Auch die Schalltransparente Leinwand wird noch etwas an Höhen schlucken. Ich vermute eine in den Höhen etwas gedämpfte Wiedergabe, mit langen Nachhallzeiten im Tiefbassbereich (wummern, dröhnen).

5. Nehmen die dann bei einem 16:9 Format die ISCO Linse weg ?
Elektrisch wäre das schon eleganter zu lösen gewesen.

6. 12 TSD Euro für ein Leinwand ? :dry:

Genug gelästert für heute.

Trotzdem schönes Kino
Letzte Änderung: 08 Feb 2011 21:16 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Galileo Heimkinobau 05 Feb 2011 21:59 #5

  • Alexander
  • Alexanders Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2321
  • Dank erhalten: 142
Vielen Dank für den Beitrag und den Link. War sehr interessant diesen Bau zu verfolgen. Ich muss Euch Recht geben, die Kabel in die Wand gipsen war nicht sehr klug.
23.000€ für Bild? :waaaht:
Ok, wenn wir uns mal alle überlegen was wir in den letzen Jahren an Equiqment ausgegeben haben...Lieber nicht, dafür macht das Hobby zuviel Spass :byebye:

Alles in allem finde ich das Kino klasse, nur 3D ist absolut nicht mein Stil und kann mich nicht begeistern :silly:

Andi ich kann Dir nur zustimmen, dass mit dem Anamorphen hätte ich auch anders gelöst. Vor allem wenn man so eine Stange Geld investiert hat.:beat_plaste
Es ist aber Kritik auf hohem Niveau und es kommt einem doch etwas Neid auf, trotz 3D

Gruß Alexander
Letzte Änderung: 05 Feb 2011 22:42 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Galileo Heimkinobau 05 Feb 2011 23:15 #6

  • Nilsens
  • Nilsenss Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 345
  • Dank erhalten: 39
Hallo zusammen,

also optisch finde ich das Kino sehr sehr gelungen. Ich bin mir auch sicher, dass die Eigentümer eine Menge Spass mit dem Kino haben. Diesen Spass soll Ihnen auch keiner nehmen.

Die Schattenseite sind leider die Händler.
Nun weiss man nicht, was wirklich wie gelaufen ist, aber was die als Fachhandel abliefern ist schon echt traurig. Soetwas wäre bei z.B. Fairland nicht passiert.

Abgesehen von den Kabeln kamen mir auch andere Sachen sehr komisch vor:
Moltonvorhand 4000€???
Leinwand ohne Multiformat 12000€???
Warum so viele verschiedene Subs??? Waren die über :boss:

Warum sollen die Sessel Spezialanfertigungen gewesen sein? Das waren Stressless...

Schade eigentlich... Für das Geld wäre sicherlich mehr drin gewesen.

Ändern tut das aber nichts daran, dass das Kino sehr schön ist.

Gruß
Nilsens
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Galileo Heimkinobau 06 Feb 2011 11:01 #7

Servus,

interessanter Bericht, aber ich kann mich euch nur anschließen. 62.000€ ????

Spezial Akustik Teppich (warum übrigens ein heller und kein dunkler?
Spezial Akustik Molton?
Spezial Kabel?
Spezial Sessel?
Spezial Leinwand?
4 Subwoofer in unterschiedlichen Farben, welche mit Spikes "entkoppelt" wurden?

Für 60.000€ erwarte ich entweder ein perfekteres Kino, oder für dieses Kino würde ich max. 20-30.000€ ausgeben.

Optisch gefällt es mir ganz gut und bei meinem nächsten Kino würde ich einige Sachen genauso planen (schalltransparente Leinwand, Elektronik hinter den Sitzen in Trockenbauwand,...).

Am Ende befürchte ich daß einige interessierte der Meinung sein könnten, daß ein gutes Heimkino so teuer sein muß... Wir wissen, daß dem nicht so ist und das man mit dem Bruchteil des Betrages schon einen Riesen-Spaß bekommen kann. :respect:

Gruß
Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Galileo Heimkinobau 06 Feb 2011 15:39 #8

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9198
  • Dank erhalten: 687
Das erfreuliche an der Sache ist, dass einmal mehr über das Thema Heimkino berichtet wurde. :woohoo: Ich finde es gut, dass unser Hobby im Mittelpunkt der Sendung Galileo gestanden hat und freue mich über jede weitere Ausstahlung in dieser Richtung. :respect:
Letzte Änderung: 06 Feb 2011 15:40 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Galileo Heimkinobau 06 Feb 2011 16:23 #9

  • Alexander
  • Alexanders Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2321
  • Dank erhalten: 142
HOCH LEBE DAS HEIMKINO:woohoo: :dancewithme
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Galileo Heimkinobau 06 Feb 2011 16:35 #10

  • Garten Eden
  • Garten Edens Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 327
  • Dank erhalten: 11
Über die Vorhänge für 4.000 € habe ich mich auch gewundert aber die Stewart Leinwand kostet sicher wirklich die 12.000 €. Alles was Stewart im Portfolio hat ist unverschämt teuer :waaaht:

Allerdings bin ich mir auch sicher, daß viele der für uns fragwürdigen Handlungen dem Privatsender und nicht der Installationsfirma geschuldet sind. Ich meine alleine der Aufbau des Berichts "30.000 € für ein Kinoticket" oder "für das Geld hätte sich die Dame auch ein exklusives Wohnzimmer möblieren können" machen doch sehr deutlich, für welche Zuschauer der Bericht bestimmt war. Und das ist sicherlich nicht die verrückte Minderheit der wir angehöhren. Is ja auch klar bei einem Vorabend-"Wissenschafts"-Magazin :zwinker2:

Welche Entscheidung der Auftaggeber ich persönlich allerdings nicht nachvollziehen kann und was mich in den letzten Jahren immer wieder bei wirklich tollen Kinos verwundert hat, ist die Tatsache, da es keinen echten Referenzplatz gibt. Klar mag der Sound an beiden Plätzen gut sein, aber echten Referenzcharakter hat keiner davon, da niemand wirklich in der Mitte sitzt...:)

Jan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Galileo Heimkinobau 07 Feb 2011 14:56 #11

  • sonne03
  • sonne03s Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Besser Arm dran als Arm ab
  • Beiträge: 368
  • Dank erhalten: 16
kurzer Einwurf von mir: wo ist denn bei einem kommerziellen Kino der Referenzplatz?

Ich würde vermuten, dass an beiden Plätzen dieses Heimkinos der Ton um einiges besser ist als auf fast allen Plätzen eines normalen Kinos.

Ich finde immer es werden hier Äpfel mit Birnen verglichen. Die Kundin in dem Beitrag ist ein Kinofan. Es war nicht die Rede davon das die Kundin Hifi-Fan ist.

Ich bin der vollen Überzeugung, dass die Besitzerin sehr zufrieden ist mit dem Kino so wie es gebaut wurde.

Warum soll es für Sie ein Problem oder einfach schlecht sein, dass die Kabel eingegipst wurden? Schätzt ihr die gute Frau so ein, dass Sie weiter an der Anlage herum basteln wird :dribble: ?

Sicher würden wir einen anderen Weg für so ein Projekt gehen und dadurch das wir viele Sachen nicht von einer Firma machen lassen würden sondern es einfach selber machen würden, wäre der Preis sicher auch ein Anderer.
Aber Sie hat das Geld, keine Lust/Möglichkeit das Kino selber zu bauen und den Wunsch daheim der Kinobegeisterung zu frönen. So what? das Ergebnis ist toll und auf die Wünsche des Kunden zugeschnitten

In sofern passt es für mich


Gruß

Marc
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Galileo Heimkinobau 08 Feb 2011 19:56 #12

  • Big Daddy
  • Big Daddys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 881
  • Dank erhalten: 31
Hallo Jan,

erst einmal DANKE, daß Du das Video entdeckt hast. Ich hätte das bestimmt sonst übersehen! :lol:

Ich denke für die Kundin ist doch die Hauptsache, daß Sie so glücklich ist und für Ihr Geld das bekommen hat, was sie suchte. Das Kino, darf man sagen, hat eine schöne Kinoatmosphähre und bringt ihr bestimmt viel Entspannung. Es gibt doch bestimmt genug Leute mit hinreichend Geld, aber zuwenig Zeit, sich selbst intensiv mit der Materie auseinander zu setzen. Und optisch vermute ich ist das Kino ganz nett. Selbst mit neuester 3D-Technik ausgestattet.

Ich befürchte nur auch, daß sie akustisch viel Potenzial hat liegen lassen, weil sie es nicht besser kennt. Aber es sind ja alle so mit dem Heimkinovirus unheilbar befallen wie wir. :dancewithme

Die Elektronik wurde nicht so gezeigt, nur anhand der Budgetverteilung wird da nicht mehr so viel übrig geblieben sein. Ich vermute auch, daß sich der Raum in den Höhen total gedämpft anhört mit all den Teppichen und Molton. Ich musste schmunzeln, daß extra für die Akustik ein besonders schwerer Teppich geholt wurde. Bei den Bässen ist wohl nichts getan worden. Die Hohlräume tun wohl ihr übriges.

Der Bericht erinnert mich an einige Vorstellungen von amerikanischen Kinos. Nett anzusehen, aber nicht so gründlich abgestimmt wie hier im Ländle.

Aber für einen netten, kurzweiligen Bericht war doch ganz nett.

Big Daddy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Galileo Heimkinobau 08 Feb 2011 20:26 #13

  • heidax
  • heidaxs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 118
Hallo,

ich hab den Galileo Bericht auch gesehen und die nette Dame mal angeschrieben. Dank Facebook ist das ja heutzutage kein Problem. Die kommt übrigens auch aus Bayern und ich bin dort nun eingeladen, um mir das Kino mal anzuschauen. :respect:

Wie sie selbst schreibt, ist sie noch recht unbedarft, was das Hobby Heimkino angeht. Sie schaut halt gern Filme und hat sich das Kino entsprechend komplett planen und bauen lassen.

Im beisammen-Forum gibt es übrigens einen Thread, wo das Kino zum Teil sehr mies gemacht wird. Was die Planung anbelangt auch durchaus berechtigt, wie ich finde.

Ich hab Ihr mal einen Link von diesem Forum hier geschickt, vielleicht meldet sie sich ja an und kann so auch weitere Heimkinos kennenlernen.

gruß, heidax
Letzte Änderung: 08 Feb 2011 20:28 von heidax.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Galileo Heimkinobau 09 Feb 2011 11:28 #14

  • Alexander
  • Alexanders Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2321
  • Dank erhalten: 142
Hallo,

ich habe die Berichte im anderen Forum nicht gelesen und hoffe das die Kollegen das Thema genau so seriös beurteilen wie wir. Kritik ist immer gut, nur es sollte sachlich und nicht ausfallend behandelt werden.
Mies ist dieses Kino sicherlich nicht, denn die Firma wird schon was davon verstehen was Ihr Handwerk anbelangt. Glaube nicht das sowas sonst im Fernsehen ausgestrahlt wird. Leider sieht man nur ein paar Ausschnitte über den eigentlichen Ausbau des Kinos. Wer weiss was sonst noch alles investiert wurde.

Ich find es klasse von uns wie wir in unserem Forum das Thema behandeln und die Kritik äusern und trotzdem den Respekt vor dem Bau nicht verlieren :respect:

Wir würden sicher einiges anders machen, aber für die zwei wird das Kino trotzdem ein absolutes Highlight sein.
Ich befürchte nur auch, daß sie akustisch viel Potenzial hat liegen lassen, weil sie es nicht besser kennt. Aber es sind ja alle so mit dem Heimkinovirus unheilbar befallen wie wir.

Dem kann man nichs hinzufügen :dancewithme

Gruss Alexander
Letzte Änderung: 09 Feb 2011 11:35 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Galileo Heimkinobau 09 Feb 2011 11:54 #15

  • Garten Eden
  • Garten Edens Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 327
  • Dank erhalten: 11
Natürlich bin auch ich der Auffassung daß nur der subjektive Spaß den der Besitzer mit seinem Kino hat, zählt B) . Auch wenn man selbst so manches anders
machen würde. Muß ja auch so sein. Sonst hätten wir ja alle genormte Kinos bei uns stehen ;)

Wäre schön, wenn sich die Besitzerin hier her "verirrt" zumal ich der Meinung bin daß ich anhand der Installationsfirma den Standort des Kinos auf Franken (also nicht so weit weg von mir) eingrenzen kann. :-)

Jan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Galileo Heimkinobau 09 Feb 2011 22:56 #16

  • Big Daddy
  • Big Daddys Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 881
  • Dank erhalten: 31
Wer war denn nun eigentlich die Installationsfirma??? Ich habe nur Hifi-Forum.... erkennen können auf den Shirts.

Tja, vielleicht sollten unser Know-how auch als Beratungsleistung anbieten. :rofl: Scherz, vergeßt es...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Galileo Heimkinobau 10 Feb 2011 06:52 #17

  • heidax
  • heidaxs Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 118
Das waren die Jungs vom Hifi Forum Baiersdorf. Die machen oft auch Werbung in den Fachzeitschriften.

www.hififorum.de/

gruß, heidax
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Galileo Heimkinobau 10 Feb 2011 08:31 #18

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9198
  • Dank erhalten: 687
Da ist mir Heidax jetzt zuvor gekommen. Ich bekomme immer Flugblätter von denen.

Das HIFI Forum in Bayersdorf organisiert auch immer die Veranstaltung "HIFI am Schloss".
Diese Jahr war es für den März geplant. Ich hatte schon einen >>> Termin bei uns in den Planer geschrieben. Ich war dort schon zwei mal. Das Event mit den hohen Räumen vom Schloss in gediegenen Ambiente. High End und Kinovoführungen vom Feinsten. :boss:

Gerade habe ich dort nochmal angerufen, nach dem ich weiter keine Auskünfte zu dem Event gefunden habe. Offensichtlich fällt das Event in diesem Jahr aus und ist erst nächstes Jahr wieder. :-(

Dann werde ich das Event aus unser Terminplaer auch mal wieder rausnehmen.
Dann muß das Schloss eben unserem nächsten Stammtisch weichen.

Gruß Andi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Galileo Heimkinobau 14 Feb 2011 22:12 #19

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 9198
  • Dank erhalten: 687
Gestern gab es eine Stellungsnahme von "19Maximus76" einem der Macher, von besagtem Kino
der Familie Pukis >>> aus dem Beisammen Forum
Hallo Beisammen,

ich will mich jetzt auch mal zu Wort melden... (ich glaube viele von Euch erwarten das ja auch) ;)

Ja, ("Hanno" hat es ja bereits gesagt...) ich bin der Projektleiter dieses Heimkinos, ich habe es geplant und realisiert...

Was die meisten unter "uns" nicht wissen, ist... wie es ist, mit einem TV Team zu arbeiten, wie es ist, ein solches Kino in nur 5 Arbeitstagen zu planen, zu bauen, einzumessen, alle Gewerke unter einen Hut zu bringen, Lieferverzögerungen aufgrund heftiger Scheestürme auszugleichen (z.Bsp. die Subs, aber auch noch andere sehr wichtige Komponenten) und "alles muss trotzdem rechtzeitig zum Drehschluss" fertig sein, sonst gibt es keinen Beitrag mehr und ohne Beitrag gibt es Ärger..., dazu kommen dann noch im fertig geschnittenen Beitrag Erklärungen des Fernsehens, für die man selbst gar nichts kann, usw.!!!!

Es ist natürlich einiges, und da habt ihr Recht, nicht richtig was in dem Beitrag zu sehen und zu hören ist.

Ich habe selbstverständlich nicht "Stecker aus purem Gold verwendet"... :ccrazy: ...und das Kino hat auch mehr Sitzplätze, etc.!!

Da sind noch mehr Sachen, auf die "Ich" überhaupt keinen Einfluss hatte! (Ich will und darf glaube ich auch, :confused: jetzt nicht alles aufzählen)

Zwei unter uns haben auch richtig erkannt, das die angegebenen Preise "Listenpreise" sind... mehr sage ich dazu nicht! (jeder muss jetzt mal selber überlegen) :idee:



Ich muss aber auch zugeben, ich habe mir selbst in die Haare gefasst als ich mich nacher reden hörte... was ich da in der Aufregung über die Spikes sagte stimmt so natürlich nicht. :spank:

Keine Ahnung was mich da geritten hat. So wie bei Frau Pukis eingesetzt, koppeln die Spikes natürlich AN und nicht AB!!! Spikes können aber durchaus auch Abkoppeln, wenn man sie z.Bsp. um Möbel zu entkoppeln "umgedreht" einsetzt, also mit der flachen Seite auf den Fußboden und die Spitze nach oben, wird keine Vibration aus dem Fußboden auf das Möbel geleitet... Die Elektronik, oder Plattenspieler danken es Dir! :biggrin:

Was die Kabel betrifft, klar kann man auch einen Kabelkanal "Aufputz" legen! Aber..., Design ist für uns vom HiFi Forum auch sehr wichtig und ein schönes Ambiente, ohne häßliche Kabelkanäle etc., ist auch für viele Kunden ein "MUSS"!!! In Anbetracht des unglaublichen Zeitdrucks, an dieser Stelle muss ich alle beteiligten Jungs mal loben (ich spreche hier von 17h Tagen, auch Sonntags), ist es auch nicht schlimm wenn die Kabel ohne Leerrohr in der Wand liegen. Sollte man in vielen Jahren mal ein neues Kabel brauchen, ist die Welt immer noch da und nicht deswegen untergegangen!

Aber ich stimme Euch zu... mit einem Kabelkanal ist ein Bastler wie wier es sind natürlich besser dran! Auch ein Leerrohr, ist etwas was wir natürlich machen. Normalerweise sitzt uns auch kein Filmteam im Nacken!!!

Inzwischen sind auch schon alle richtigen Komponenten an Ort und Stelle und Ihr dürft mir glauben (Hanno und Airness kennen mich ja), es ist ein Hammer Kino!!! Akustisch und Optisch!!! :jump:

Übrigens, vier Subwoofer waren es nicht von Anfang an... vielmehr war Frau Pukis irgendwan im Laufe der Entstehung des Raumes, so begeistert, das es eben noch zwei mehr geworden sind...!

Es war nur zu diesem Zeitpunkt zu Spät für eine DBA, ich erwähnte ja bereits das Design auch eine Rolle spielt... (und der Zeitdruck) und da wanderten die Subs eben alle hinter die Bildwand. Der Bass war auch mit dieser Aufstellung deutlich besser!!! :thumbs:

Ich könnte jetzt natürlich noch vieles erklären etc., aber recht machen kann ich es dennoch nicht euch ALLEN... :rofl:

In diesem Sinne,

macht weiter so, ich habe selbst hier viel gelernt und ohne "Euch" und das meine ich ernst... gäbe es dieses Kino so nicht!!! :sekt:
Letzte Änderung: 14 Feb 2011 22:14 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Galileo Heimkinobau 15 Feb 2011 06:27 #20

Das nenne ich mal ein sympathisches, nachvollziehbares aber selbstkritisches Statement :respect: :respect: :respect: :respect: :respect:

KLASSE
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.188 Sekunden