Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Ein fast perfekter Lautsprecher

Ein fast perfekter Lautsprecher 01 Jan 2018 21:17 #1

  • Airmotion
  • Airmotions Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 290
  • Dank erhalten: 37
Hallo .

Heute möchte ich einen Lautsprecher vorstellen, der mich so begeistert, das ich nicht anders kann.

Wer mich kennt, weiß das ich Breitbänder und Air Motion Hochtöner mag.
Den ich heute vorstelle, ist auch rein als Breitbänder zu verwenden.
Es gibt ihn auch fertig zu kaufen für 500€ das Stück.
Hier ein Bild von meinem Prototyp . Er hat noch kein endgültiges Disign.





Ich finde ihr rein als Breitbänder schon sehr angenehm.
Dennoch bin ich nunmal einen anderen Hochton gewöhnt.
Also habe ich ihm einen mini AMT spendiert. Dayton mini AMT 33€ Stk .

Der kleine AMT kann ab 5khz eingesetzt werden und spielt bis 40khz mit ca. 90dB an 1W
Anfangs dachte ich, eine Spule vor dem Breitbänder würde reichen, um den Pegel auf ein angemessenes Maß zu reduzieren.
Da der Tang Band aber ab 10khz anzusteigen beginnt, war dies nicht ausreichend.
Zum Schluß wurde es eine umfangreiche Maßnahme der Weiche für den TangBand.
Das Ergebniß aber so faszinierend und klanglich Top.
Eigentlich ist nur ein Sperrkreiß vor dem Breitbänder.
Jetzt ist noch ein Sperrkreiß mit Impendanzanpassung eingesetzt.
So fällt er bis 7khz auf -6dB ab wo dann der AMT einsetzt.



Unter 300hz ist nicht zu beachten, da sowohl mein Mikrofonständer als auch der Meßraum hier mitspielen.

Jetzt noch das Diagramm mit der Messung des alleinigen Breitbänders auf Achse und unter 30Grad sowie des TB+AMT



Gruß Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein fast perfekter Lautsprecher 01 Jan 2018 22:21 #2

  • Airmotion
  • Airmotions Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 290
  • Dank erhalten: 37
So weiter gehts. :byebye:

Ich habe extra diese Meßung gemacht um zu sehen ob es einen Pegelverlust gibt.
Man kann ebenfass gut erkennen, das der Breitbänder auf Achse etwas Hochtonlastig ist.
Aber etwas eingedreht passt es.
Bei der 30 Grad Messung fällt er durch einen leisen Hochton auf.
Das ist kein Fehler, sondern die Richtwirkung der 13cm Membran. :heilig:

Man kann ebenfalls sehr gut erkennen, das die linearität des Breitbänders , durch den AMT , nicht beeinflusst wird.

Mein Ziel den Klang zu erhalten war geglückt.

Wie klingt er den nun. :dancewithme

Wie ein Breitbänder mit seiner selbstverständlichen räumlichen Widergabe.
Stimme perfekt in der Mitte und losgelöst von den LS .
Eine faszinierende Stimmwidergabe. Ob Mann oder Frau .
Aber alles auf eine viel ruhigeren und selbstverständlicheren Art.
Der AMT macht einen so zarten und höchst auflösenden Hochton dazu, das es geradezu berauscht.
Ich habe die schwersten Aufnahem gehört.
Keine unschönen Zischlaute.
Eine Triangel wie es auch die teuersten Hochtöner kaum besser machen.
Und die Höhen schweben durch den Raum :poppy:
Und ob sehr leise, oder bis zu hohen Pegeln, die nicht mehr langzeithörtauglich sind. :woohoo:
Ca. 88dB Wirkungsgrad an 8 Ohm. Also kaum Leistung nötig für hohe Pegel.
100dB max sind möglich .
Sehr niedriger Klirr. Der ja dank der neuen Abstimmung, deutlich niedriger als beim reinen Breitbänder ist.
Achso und wie ist der Tiefton.
Ab 40 hz gehts los.
Und ein Bass, der eben nur von einem leichten Breitbänder so locker kommt.
Für 80% der Musik vollkommen ausreichend.
Alles natürlich Zeitrichtig ( Impulsrichtig ) durch zurückversetzten mit 6dB eingekoppelten AMT.

So nun die kosten pro Lautsprecher!
Breitbänder 65€
AMT 33€
Weiche je nach Qualität von 30- HighEnd 100€
Holz etwa 15€
Für ca. 150€ bekommt man einen Monitor LS der überall eingesetzt werden kann.
Fertig Ls die besser klingen, bekommt man nicht unter 2000€ das Stück . Garantiert :opi:

ALSO für wen ist so ein Lautsprecher etwas ?

Man kann ihn als Abhörmonitor für kurze Abstände nutzen.

Wer einen Lautsprecher zum Vergleichshören von anderen Ls braucht.

Aber beginnen wir mal für seinen ursprünglichen Einsatz.
Für einen Bekannten zum Fernsehschaun entwickelt.
Die Flat TVs haben ja einen bescheidenen Klang. Gerade die Sprachverständlichkeit ist übel. :beat_plaste
Dank seiner geringen mechanischen Verluste auch sehr leise absolut hochauflösend.
Und eben einen Raumklag der immer wieder ungläubiges Kopfschütteln hervorruft.
Auch mit einen Miniverstärker a la ClassT oder einen Röhrenamp mit paar Watt bestens zu betreiben.

Bei mir sind sie als Rear Back und vielleicht als reiner Breitbänder bald auch als High - Ls.

Man kann ihn auch mit 2 TangBand in D-Apollo mit AMT für höheren Pegel und 4 Ohm baun.
Dann kann man gut 94dB erreichen an 1W. Und 106dB max Pegel.

Auch wäre ein 3 Wege Ls mit Tieftonunterstützung vo 17cm - 30cm vorstellbar.
Also ein vollwertiger Standlautsprecher.

Wer Interesse hat und sie gerne Zuhause probehören möchte, den schicke ich auch ein Pärchen per Post zu. Lediglich die Versandkosten wären fällig.


Gruß Christian Wirth
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein fast perfekter Lautsprecher 02 Jan 2018 09:43 #3

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 64
Hallo,

erstmal wünsch ich allen ein frohes gesundes neues Jahr!

Ich interessiere mich dafür allerdings wäre ein endgültiges Design schön. Gehäuse macht mir mein Spezl, also kein problem! Wenn ich die genauen Abstände und Versätze weiß kann ich auch selbst ein Gehäuse nach meinem Geschmack bauen.
Ich habe im Wohnzimmer ein Set der Monitor Audio BX5 (Fronts, Center, Sourrounds) für mein "Wohnzimmerheimkino".
Mich würde der Unterschied zu den MA BX extremst interessieren!
Evtl. wären auch welche mit mehr Bass interessant obwohl ich eh bei ca. 60 bis 80Hz trenne da ein Subwoofer vorhanden ist. Interessant wärs trotzdem.

lg Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein fast perfekter Lautsprecher 02 Jan 2018 14:29 #4

  • Airmotion
  • Airmotions Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 290
  • Dank erhalten: 37
Hallo Alpi,

freut mich das sie Dich Interresieren.
Vom Design ist natürlich alles möglich.
Den Hochtöner kann man natürlich auch in das Gehäuse einbaun.
Zum Entwickeln mach ich den aber immer erst mal extra, um eben den optimalen Abstand, zu erfahren.
Ich könnte Dir ein Pärchen im rohen MDF Gehäuse fertig aufgebaut zuschicken.
Dann kannst Du ja mal probehören. Bei gefallen entweder behalten und die weiteren selbst nachbauen, oder wieder zurücksenden.

Die Monitor Audio kenne ich. Sind gute LS.
Soviel ich mich erinnern kann, haben die einen leichten Tiefton Buckel zwischen 60-120 hz..
Spielen nicht ganz so tief wie die TB+AMT.
Aber wenn du eh trennst mit dem AV spielt das keine Role.
Wenn Du dann noch einen richtig guten kleinen Sub dazu benötigst ( bis 20Hz ) aus 16L kann ich Dir auch etwas empfehlen.
Kostet das Stück ohne Elektronik 50€.

Gruß Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein fast perfekter Lautsprecher 02 Jan 2018 18:44 #5

  • macelman
  • macelmans Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1355
  • Dank erhalten: 218
Hallo Chris

immer wieder interessant was Du da anstellst. Das neue Projekt sieht gut aus und es ist vor allem preisgünstig.
Die Messungen sind jedenfalls auch sehr vielversprechend.

VG Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein fast perfekter Lautsprecher 02 Jan 2018 22:06 #6

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 64
Hi,

würd ihn nachbauen, gehäuse würd ich "selber" machen, mich interessiert einfach der Unterschied.
Hab ein paar LS gehört und weiß dass DIY nicht schlecht ist, lass mich überraschen.

lg, Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein fast perfekter Lautsprecher 03 Jan 2018 00:19 #7

  • Airmotion
  • Airmotions Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 290
  • Dank erhalten: 37
Hallo Jochen,

ich würde sagen sehr preiswert :big_smile:


Hallo Alpi,

ist kein Problem.
Habt ihr in Österreich einen Shop wo Du die Sachen kaufen kannst ?
Ich habe gute Beziehungen und kann Dir die Bauteile günstig besorgen.
Die Weiche könnte ich gleich löten.
Oder soll ich Dir eine Liste mit den Bauteilen schicken ?
TangBand W5 2106
Dayton AMT mini8
Die Weiche ist eingentlich ziemlich einfach. Leider kann ich hier keine Zeichnung erstellen.
Aber ich könnte eine Handzeichnung machen und fotografieren !
Zum Breitbänder in die + Leitung 0,33mH ( am besten niederohmige Bandspule da klangentscheident ) und parallel 0,47µF MKP.
Danach von + nach - 4,7µF MKP ( kann ein preiswerter sein ) in Reihe 4,7 Ohm Mox 10W.
Danach in die + Leitung 1mh Spule Backlack 1mm oder größer, dann parallel 4,7Ohm 10W MOX und parallel 3,3µF MKP .
Dann an + vom Breitbänder.
Der - geht direkt zum Breitbänder.
Der Hochtöner hat nur einen 1µF ( Hier einen hochwertigen verwenden da klangentscheidend ) und einen 3,3Ohm 5W ( am besten nicht magnetisch und nicht induktiv ) z.B Ohmite , in der + Leitung.
Gehäusematerial reicht ab16mm MDF mit je einer Verstrebung horizontal und vertikal.
Die Gehäuseseiten links und rechts unbedingt anschrägen oder runden. Oben/ unten kann, aber nicht notwendig.
Maße .
H 36cm
B 20,5cm
T 31cm
Bassreflexrohr D 47mm und 5cm länge.
Der Hochtöner muß 1cm nach hinten versetzt werden.

Denke hab an alles gedacht.

Gruß Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein fast perfekter Lautsprecher 03 Jan 2018 01:18 #8

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 64
Hi,

Weichen zeichnen mit Bauteileangaben , ich kann Platinen ätzen und auch hier ins Forum stellen.
Holz null Problem, bedämpfung müßtest kurz schreiben.
Am liebsten wär mir eine Standbox mit ca. 0,9 bis 1m, bassteil kann man ja auch abtrennen.
Wahrscheinlich machen wir gleich vier Stück weil billiger!
Chassis würden wir über dich beziehen, C hab ich genug da aber Spulen müstest mir genau sagen und sonst über dich!
Sag dir dann genau meine Soundeindrücke, hör noch bis 13kHZ, getestet in der HNO in Innsbruck, höher nicht mehr.

lg, Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein fast perfekter Lautsprecher 03 Jan 2018 22:31 #9

  • Airmotion
  • Airmotions Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 290
  • Dank erhalten: 37
Hallo Alpi,

du möchtest eine Standbox mit 0,9 - 1m Höhe ?
Was meinst du mit Bassteil kann man abteilen ?
Willst du evtl. noch einen Sub untegrieren ?
Der von mir hier gepostete, ist aber ein kleiner Lautsprecher. Siehe Maße im vorherigen Post.
Die Breite ist unbedingt einzuhalten. Der Hochtöner soll über den Breitbänder auf Ohrhöhe sein.
Bei der Tiefe kann man auf 15cm gehen.
Du kannst den LS natürlich mit einer Sandkammer im unteren Teil baun.
Und extra Kammer für die Weiche.
Platine ätzen ist nicht sinnvoll.
Kürzerste Signalwege in dem man die Bauteile direkt miteinander verlötet. Sind ja auch nicht viele Bauteile.
Spulen mit Edelstahlschrauben auf eine 10mm Holzplatte schrauben. Gerne auch Kork oder Schaumstoll unterlegen.
Ich hatte ja aufgelistet welche Bauteile notwendig sind.
Was Du nicht hast mitteilen.

Du hörst aktiv die 13khz., darüber nimmst es wahrscheinlich aber noch war.
Du kannst ja auch nur mal den Breitbänder alleine betreiben. Vielleicht reicht er Dir ja.
Spielt bis 18khz.

Gruß Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein fast perfekter Lautsprecher 04 Jan 2018 09:31 #10

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 64
Hallo,

hab ich die Weiche so richtig interpretiert?





Kannst du einen Shop für die Chassis empfehlen? Wegen der Weiche muß ich noch schauen welche Bauteile ich noch hab.
Ja ich möchte gerne Standboxen bauen kann ich besser stellen, ich trenn den rest halt einfach ab. Wirkt sich die größere Front auf den Klang aus? Muß da Sand drinnen sein?
Falls es ein Problem ist stell ich sie halt auf Ständer.
Wie befüllst du die Box - mit Basotect? Im Sumpf (unter dem Bassreflexrohr) Basotect und sonst?
Wie groß soll der Radius seitlich und oben/unten sein?
Subwoofer integrieren - du meinst direkt in der Box oder einen externen. Im Wohnzimmer hab ich schon einen geschlossenen.
Welchen Sub kannst du empfehlen?

lg Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein fast perfekter Lautsprecher 04 Jan 2018 11:27 #11

Hallo Chris,

vielen Dank für die Vorstellung, Alpi, vielen Dank für das Einsteigen!

Ich lese interessiert mit und irgendwie juckt es mich in den Fingern auch mit zu bauen ...

Schönes Thema :respect:

Grüße Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein fast perfekter Lautsprecher 04 Jan 2018 14:21 #12

  • Airmotion
  • Airmotions Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 290
  • Dank erhalten: 37
Hallo Alex,

freut mich das es bei einigen Interesse weckt.
Dein Forumsbild ist ein alter Infinity Tieftöner mit defekten Sicken ? :dribble:

Hallo Alpi,

am besten bei Omnes Audio die Breitbänder bestellen.
Bei 4 Stck. auf alle Fälle handeln :zwinker2:
Den AMT bei Intertechnik bestellen.
Wenn du dann schon bestellst evtl. gleich die fehlenden Bauteile mitbestellen.
Ich kaufe meine Spulen etc. bei einem Bekannten der sie zum teil selber produziert.
Der macht mir einen guten Preiß.
Wenn ich bei ihm alles Bestelle ( TB und AMT ) kann ich zumindest die Versandgebühren sparen.

Ja fast perfekt der Weichenplan. Nur der Widerstand vor dem AMT kommt vor dem Kondensator.
Habe ich aber falsch beschrieben.
Mit dem kann man dann auch etwas experimentieren . Größer leiser kleiner lauter.
Der 3,3 war bei der Messung vorgeschaltet. so ist es halt linear.
Je nach Entfernung und Bedämpfung des Raums und natürlich des eigenen Geschmacks, kann man aber auch anpassen.

Die Höhe der Box wirkt sich nicht negativ auf den Frequenzgang aus.
Und wenn du schon ein so hohes Gehäuse baust, könntes das Volumen nach unten mit einem diagonalen Brett, konisch zulaufen lassen.
Keine stehenden Wellen im Gehäuse :respect:
Da der Breitbänder bis 7khz spielt, kommt dann kein Mitteltonanteil mehr aus dem Bassreflexrohr.
Wenn das Bassreflexrohr auf der Rückseite ist, dann nicht so nah an die Wand stellen.

Nur die Breite und der Abstand von oben muß eingehalten werden. von oben ca. 5cm.
Wenn du den Hochtöner über den Breitbänder setzt, passt es.
Der AMT darf ruhig ganz oben sein.
Evtl. machst direkt an der Oberkannte vom Breitbänder noch ein Brett. Dann ist der AMT vom Breitbänder entkoppelt.
Kann auch nach hinten schräg zulaufen. Weißt schon warum :rofl:
Den AMT luftdicht einzubaun ist a bisl schwierig, da keine Befestigungslöcher vorhanden sind. Am besten mit a bisl Silikon an dem Lochausschnitt fixieren.
Ich habe mir für den AMT eine Halterung a la B&W in China bestellt. Mal sehen wenns in 4-5 Wochen da ist.

Eine Sandbefüllung wäre halt dann bei einem so hohen Gehäuse von Vorteil .
Bringt Gewicht und Ruhe . Kostet im Baumarkt ja fast nix.

Wegen der Bedämpfung einfach normale LS - Dämmwatte für 15L .
Das Membrangewicht des Breitbänder ist so gering, da fangt nix an zu wackeln.
Aber wenn du es stabiler bauen möchtest, ist das nie ein Nachteil.

Gruß Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein fast perfekter Lautsprecher 04 Jan 2018 19:57 #13

  • alpenpoint
  • alpenpoints Avatar
  • Online
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 1481
  • Dank erhalten: 64
Na dann schau ich mal morgen was ich noch an Bauteilen rumliegen habe den Rest bestell ich. Muß noch mit dem Kumpel sprechen wegen den Gehäusen. Den LS mit Dämmung locker befüllen?

lg, Alpi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein fast perfekter Lautsprecher 05 Jan 2018 08:34 #14

  • Airmotion
  • Airmotions Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 290
  • Dank erhalten: 37
Hallo Alpi,

ja locker genau hinter dem TB befüllen.
Nur das Bassreflexrohr muß frei bleiben.

Gruß Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein fast perfekter Lautsprecher 05 Jan 2018 22:03 #15

Airmotion schrieb:
Dein Forumsbild ist ein alter Infinity Tieftöner mit defekten Sicken ? :dribble:

Gutes Auge :respect:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein fast perfekter Lautsprecher 06 Jan 2018 13:25 #16

  • Airmotion
  • Airmotions Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 290
  • Dank erhalten: 37
:zwinker2:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein fast perfekter Lautsprecher 06 Jan 2018 21:28 #17

  • 7resom
  • 7resoms Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 689
  • Dank erhalten: 46
Hi Chris!
Best Bang for your Bucks! Super Ansatz!
Die DAppolito 4 Ohm Version find ich gleich interessant. Die hattest Du noch nicht gebaut?
Meinst Du die kommen an meine Tops ran oder sind gar besser?

Gruß
Benjamin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein fast perfekter Lautsprecher 06 Jan 2018 21:53 #18

  • Airmotion
  • Airmotions Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 290
  • Dank erhalten: 37
Hallo Benjamin,


schön mal wieder was von Dir zu lesen.

Ob sie besser klingen als die jeztigen Fronts von Dir ?
Ich glaube eher nicht !
Die Auflösung der Excels ist schon genial.
Aber es wäre natürlich interresant das mal zu testen !
Ich habe jetzt erst mal Auftrag für 10 Stck. in den nächsten Monaten zu bauen.
Vielleicht mache ich dann kurz ein Testgehäuse und Messe sie mit 2 in D-Apollo !
Braucht dann aber einen lauteren AMT !

Gruß Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein fast perfekter Lautsprecher 06 Jan 2018 21:57 #19

  • 7resom
  • 7resoms Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 689
  • Dank erhalten: 46
Super, das ist interessant!
Danke,
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ein fast perfekter Lautsprecher 20 Jan 2018 10:06 #20

  • Airmotion
  • Airmotions Avatar
  • Offline
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 290
  • Dank erhalten: 37
Hallo Alpi,

hab jetzt noch bisl gelesen und simuliert.
Da Du ja einen Standlautsprecher bauen möchtest, habe ich eine Transmisionsline gefunden, die perfekt funktionieren würde.
Die Höhe wäre genau die ca 96cm.
Der Tiefton würde dadurch noch schneller und explosiver und etwas tiefer!
Auch die Aufstellung wäre kompl. unkritisch.
Bei Interesse schicke ich Dir den Bauplan per PN zu.

Gruß Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.186 Sekunden