Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: HTPC für´s Heimkino

HTPC für´s Heimkino 04 Okt 2011 16:05 #1

  • Alexander
  • Alexanders Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2321
  • Dank erhalten: 142
Hallo miteinander,

ich wollte mich mal erkundigen, ob jemand von Euch Erfahrungen mit PC´s im Heimkino hat? Die heutigen Bauteile des PC´s ist so kompakt, leise und fast unhörbar geworden und somit die Frage ob sich dieser Aufwand für´s HK lohnt?
Derzeit besitze ich einen Blu-Ray Player, Satreceiver und ein Netbook für die Musikübertragung. Diese Komponenten würden sich problemlos in ein HTPC Gehäuse integrieren lassen.

Derzeit muss ich sehr viel improvisieren um Musik, Serien etc. im "HK" anzusehen, da alles erst auf eine DVD oder Blu Disk gebrannt werden muss.

Was mir an dem Projekt nicht aus dem Kopf will, ist die Bild/Tonübertragung an den AV Receiver. Ist die Grafik und Soundkarte heutzutage in der Lage den BD Spieler zu ersezten
?

Gruß Alexander
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HTPC für´s Heimkino 04 Okt 2011 16:44 #2

Hi Alexander,

ich hae in fast allen Räumen bei mir einen HTPC - diesen kann man bereits heute sehr günstig zusammen stellen.

Die Frage ist doch für was benötigst du ihn?
Derzeit besitze ich einen Blu-Ray Player, Satreceiver und ein Netbook für die Musikübertragung. Diese Komponenten würden sich problemlos in ein HTPC Gehäuse integrieren lassen

Für diese "simplen" Anforderungen würde ich mir z.B. folgendes Gerät zulegen:

geizhals.at/deutschland/556742

Blu-Ray Player mit DVB-S Receiver und Multimedia Streaming...

Ein HTPC benötigt einfach einen hohen Betreuungsaufwand - als Hobby wunderbar, aber bitte nur mit ausreichenden PC-Kenntnissen.
Was mir an dem Projekt nicht aus dem Kopf will, ist die Bild/Tonübertragung an den AV Receiver. Ist die Grafik und Soundkarte heutzutage in der Lage den BD Spieler zu ersezten

Nimm eine ATI Grafikkarte ab der 5000er Serie und mit den richtigen Treibern wird bis zu 7.1 Bitstream über HDMI ausgegeben :)

Gruss
Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HTPC für´s Heimkino 04 Okt 2011 20:01 #3

  • Alexander
  • Alexanders Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2321
  • Dank erhalten: 142
Hi Alex,

ich habe mir bei einem Kollegen diesen Player schon einmal angesehen, er kann leider nicht alle Formate von der Festplatte abspielen und müsste diese weiterhin auf dem großen Rechner konvertieren und als DVD 5/9 oder AVCHD brennen.

Für mich ausreichende PC-Kentnisse bringe ich mit und das zusammenstellen der einzelnen Komponenten stellt auch kein Hinderniss für mich da. Bei mir gibt es keine PC´s von der Stange, außer beim Netbook...
ich hae in fast allen Räumen bei mir einen HTPC - diesen kann man bereits heute sehr günstig zusammen stellen.
Genau aus diesem Grunde ist es für mich eine Überlegung einen selber zusammenzustellen
Wenn die Bild und Tonqualität nicht darunter leidet, wäre es einen Versuch wert.

Ich habe es gerne ordentlich und strukturiert und dies lässt sich auf dem HTPC locker und leicht umsetzen.

Für andere Informationen oder Anregungen, wäre ich Euch dankbar

Gruß Alexander
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HTPC für´s Heimkino 05 Okt 2011 05:04 #4

  • duke
  • dukes Avatar
  • Offline
  • User
  • Beiträge: 553
  • Dank erhalten: 26
Hi,

ich sehe PCs lediglich als Ergänzung zu den AV-Komponenten, dennoch habe ich ergänzt.
Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich kein Kino im Keller habe, sondern eher ein Wohnzimmer HK, da sitzt man einfach öfter.

Ich habe ein fertiges Gerät www.asrock.com/nettop/overview.de.asp?Model=Core%20100HT-BD

LG Duke
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HTPC für´s Heimkino 05 Okt 2011 14:03 #5

Unter dem Aspekt der günstigen Erweiterbarkeit würde ich immer ein ATX Gehäuse bevorzugen - die kleinen Nettops sind nett und klein, aber es hapert an der Erweiterbarkeit.

Ich benutze noch "alte" Intel Hardware, würde bei einer Neuanschaffung aber auf aktuelle Hardware setzen:

Anbei mal ein Vorschlag für einen Full-HD tauglichen HTPC mit BluRay & DVB-S2 Empfang und Bitstream Tonausgabe über HDMI

AMD A-Series A4-3400: ~60€ (CPU+Grafikkarte)
ASRock A75M-HVS ~ 55€ (Mainboard)
4GB DDR3 RAM ~17€
Antec New Solution NSK2480 ~ 95€ (HTPC Gehäuse + Netzteil)
Samsung SH-B083L BD Laufwer ~ 55€
TechnoTrend TT-budget S2-3200 DVB-S2 Karte ~ 65€
Windows 7 Home Premium ~ 60€
Microsoft MCE Fernbedienung (ebay) ~ 20€

Gesamt: ~ 430€

Alternativ ein Intel System + ATI Grafikkarte ab HD5xx0 Serie

Gruss
Alex

P.S. interessant wird ein Setup mit mehreren HTPC's wenn man im Netzwerk einen Windows Home Server 2011 hat :big_smile: :big_smile: :big_smile:
Letzte Änderung: 05 Okt 2011 14:05 von Cinelounge Reloaded.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HTPC für´s Heimkino 05 Okt 2011 16:04 #6

  • Alexander
  • Alexanders Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2321
  • Dank erhalten: 142
Hi Alex,

genau so sehe ich dass auch mit dem ATX Gehäuse, Antec sieht sehr gut aus. Bei Casking gibt es auch sehr gute Alternativen

Die Hardware habe ich teilweise schon, würde meinen großen Rechner umbauen.
Die Komponenten bestehen aus:
AMD Phenom 9850 2,5GHZ
ASUS M4A78 Pro Mainboard
Corsair 4GB RAM DDR2 400MHZ
600W BE-Quiet Netzteil
LG BluRay Laufwerk/Brenner
ein 128 GB SSD Festplatte für das Windows 7 Ultimate. 1TB Festpalatte noch unbekannt
ATI Grafikkarte eine der 5000er Serie, mit Wasserkühlung von Watercooling
Fernbedienung

Gruß Alexander
Letzte Änderung: 05 Okt 2011 16:58 von Alexander.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HTPC für´s Heimkino 05 Okt 2011 16:59 #7

Hallo Alexander,
ein 128 GB SSD Festplatte

wenn du eine übrig hast - perfekt - für den HTPC ist es schon ein Overkill
ATI Grafikkarte eine der 5000er Serie, mit Wasserkühlung von Watercooling

Wenn du nicht spielst, reicht doch bereits eine passive HD5450/HD6450...

Gruss
Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HTPC für´s Heimkino 05 Okt 2011 18:03 #8

  • Alexander
  • Alexanders Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2321
  • Dank erhalten: 142
Hallo Alex,

eine SSD Festplatte habe ich leider noch nicht, würde ich mir dann aber zulegen.
Ich bin kein Gamer, besitze auch keine Spiele.
Wenn diese Karte absolut ausreichend ist für BluRay mit HD Ton, ohne murren wäre es mir recht. Aber ich weiß nicht ob diese Karte den Anforderungen gewachsen ist.

Ich werde den Rechner einfach mal im "HK" ausprobieren, dort es ist eine ATI HD 4350 Grafikkarte verbaut und mal sehen wie sich diese bei BluRay verhält.
Der Rechner ist nahezu geräusschlos, wäre schon phantastisch wenn eine passiv gekühlte Karte ausreichen würde.

Gruß Alexander
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HTPC für´s Heimkino 05 Okt 2011 21:25 #9

eine SSD Festplatte habe ich leider noch nicht, würde ich mir dann aber zulegen.
Ich bin kein Gamer, besitze auch keine Spiele.

Spar dir die SSD und kaufe dir eine 2,5 Zoll Notebook Festplatte - Reicht vollkommen aus und ist sehr leise
ATI HD 4350 Grafikkarte

Diese Serie kann bereits 7.1 PCM per HDMI ausgeben - zumindest mit den richtigen Treibern.

Mache dir nicht zu viel Gedanken über die Hardware - eine passive ATI reicht völlig - ob ein HTPC gut funktioniert liegt zu >70% an der richtigen Software Installation...

Gruss
Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HTPC für´s Heimkino 06 Okt 2011 06:20 #10

  • Latenight
  • Latenights Avatar
  • Online
  • Administrator
  • Beiträge: 9293
  • Dank erhalten: 702
Ich denke Full HD stellt keine große Anforderungen mehr an die aktuelle Harware dar. Da reicht schon ein durchschnittliche Rechner aus. Vor allem dann wenn der Ton nur digital ausgegeben wird. Ich verwende meinen HTPC ja auch zum zuspielen der Musik und da wandelt die Soundkarte von analog auf digital. Die kann dann schon richtig Geld kosten.

Mir gefallen die lüfterlosen >>> HFX Rechner für das Kino ganz gut

Letzte Änderung: 06 Okt 2011 06:48 von Latenight.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: HTPC für´s Heimkino 09 Okt 2011 19:28 #11

  • Alexander
  • Alexanders Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2321
  • Dank erhalten: 142
Update:

Ich habe den Rechner mal ins "HK" integriert und bin zu ernüchterden Erkentnissen gekommen.
Der Rechner ist viel zu laut, der Beamer ist fast geräuchlos, dies habe ich bisher vom Rechner auch erwartet. Im Wohnzimmer ist er für mich kaum warzunehmen, im "HK" steht er kanapp einen Meter weg und er nervt ungemein von der Lautstärke, absolut nicht tragbar in leisen Filpassagen.

Bildqualität ist absolut TOP, hier kann ich nichts aussetzen. Leider habe ich es nicht hinbekommen den Beamer mit der Grafikkarte optimal zu justieren. Dies ist mit Sicherheit aber eine reine Einstallungssache, mit der richtigen Sofware wäre dies sicher leicht zu beheben. Aber für meine Testzwecke war es ausreichend.

Die Tonqualität fand ich nicht so berauschend, hier hat mein Pana klar die Nase vorn, zumal ich mit der Karte kein Bitstream ausgeben kann, sondern nur PCM.

Mein Resume lautet wie folgt:

Ich werde keinen HTPC ins "HK" stellen, denn hierfür müsste ich zuviel investieren um das gleiche Level zu erreichen. Zumal ich die Lautstärke des Rechners erheblich drosseln müsste, neuer Lüfter etc.

@Alex

Du hast mir einen Samsung BD Player mit USB und Satanschluß empfohlen.
Ich habe mich gestern mal schlau gemacht und habe viel recherchiert und war zudem in einem Fachmarkt und habe mir ein paar Modelle zeigen lassen. Leider hatte ich nicht die Möglichkeit sie zu testen.

Ich habe mich für einen Panasonic entschieden, den ich mir bestellt habe um ihn auf Herz und Nieren zu testen. Einen zusätzlichen Sat Anschluß benötige ich nicht, der alte Kathrein reicht völlig aus, treibt die Kosten unnötig in die Höhe.

[url=http://www.panasonic.de/html/de_DE/Produkte/Blu-ray/Blu-ray+Disc-Player/DMP-BDT310
/%C3%9Cbersicht/7023907/index.html]Panasonic DMP-BDT310[/url]

Gruß Alexander
Letzte Änderung: 09 Okt 2011 19:34 von Alexander.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.164 Sekunden